Bestellnr. PR7862

Kommentierte Betriebsvereinbarungen – Ihr Rüstzeug als Betriebsrat Einfach verstehen, schnell und rechtssicher bearbeiten, clever verhandeln

Kommentierte Betriebsvereinbarungen – Ihr Rüstzeug als Betriebsrat - Einfach verstehen, schnell und rechtssicher bearbeiten, clever verhandeln
€ 198,00
zzgl. MwSt.
€ 211,86
inkl. MwSt.
zzgl. 6,95 € Versandpauschale und MwSt.
€ 198,00
zzgl. MwSt.
€ 211,86
inkl. MwSt.
zzgl. 6,95 € Versandpauschale und MwSt.

Betriebsvereinbarungen Schritt für Schritt: Jede Klausel wird von einem erfahrenen Arbeitsrechtler verständlich erklärt. 255 Muster-BV, 360 Checklisten. Jede Menge Umsetzungstipps für den Betriebsrat. Einwandfreie Betriebsvereinbarungen ohne faule Kompromisse!

Mehr Produktdetails
  • Für jede Situation die richtige Betriebsvereinbarung
  • 255 Musterbetriebsvereinbarungen zur individuellen Bearbeitung
  • 360 Checklisten zur schnellen Klärung, ob BV erzwingbar und freiwillig ist

Hier finden Sie die optimale Vorlage für Ihre individuelle Betriebsvereinbarung. Ohne faule Kompromisse!

  • Der Abschluss von Betriebsvereinbarungen setzt bei Betriebsräten fundierte Kenntnisse des Betriebsverfassungsgesetzes und wichtiger Nebengesetze voraus.
  • Daneben müssen Sie betriebswirtschaftliche Zusammenhänge verstehen und gutes Verhandlungsgeschick besitzen.
  • Besonders bei den erzwingbaren Mitbestimmungsrechten besteht das Risiko, dass Sie sich um wichtige Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten bringen.
  • Betriebsräte, die die Interessen der Arbeitgeberseite schon im Vorfeld in ihre Überlegungen einbeziehen, treten als souveräne Verhandlungspartner auf.

Mit Kommentierte Betriebsvereinbarungen steht Ihnen jetzt für die Ausarbeitung Ihrer Betriebsvereinbarungen das komplette Rüstzeug zur Verfügung:

  • 255 Muster für Betriebsvereinbarungen von A-Z, die Klausel für Klausel von einem erfahrenen Arbeitsrechtler auf Rechtssicherheit geprüft und verständlich kommentiert sind.
  • Kurzbeiträge in den Kapiteln Mitbestimmung und Vorgehensweisen beschreiben präzise, welche Rechte Sie einfordern können und wie Sie dabei vorgehen müssen.
  • Mit über 360 Checklisten behalten Sie den Überblick und haben die Gewissheit, an alles Wichtige gedacht zu haben.
  • Ausführungen in den Kapiteln Sicht des Arbeitgebers und Sicht der Arbeitnehmer zeigen, mit welchen Reaktionen Sie bei Verhandlungen rechnen müssen und wie Sie richtig und souverän darauf reagieren.

Von der Idee und der Ausarbeitung über die Verhandlung bis hin zur Unterschrift erhalten Sie alle nötigen Rechts- und Fachinformationen, erfolgversprechende Strategieempfehlungen und praktische Umsetzungstipps.


Die Lösung wird laufend aktualisiert, sodass Sie rechtlich und inhaltlich immer auf dem neuesten Stand arbeiten.

Damit sind Sie für alle Fragen, die bei der Entwicklung von Betriebsvereinbarungen eine Rolle spielen, optimal gerüstet. Sie setzen auf gesicherten Betriebsvereinbarungs-Vorlagen auf, sparen sich mühsame Recherchen – und Ihrem Unternehmen die Kosten für mehrtägige Seminare.

 

Vorteile:

Aktuelles:

Inklusiv-Leistungen:

Fachbuch DIN A5 mit CD-ROM und Zugang zur Online-Wissendatenbank für Betriebsräte (u.a. mit 20.000 Urteilen zum Arbeitsrecht)

Update-Informationen:

Sie erhalten auf passenden Medien regelmäßig kostenpflichtige Aktualisierungen und Ergänzungen zu "Kommentierte Betriebsvereinbarungen". Sollte Sie unser Service nicht überzeugen, senden Sie diese Lieferung innerhalb von 14 Tagen zurück oder beenden den Service durch eine kurze schriftliche Mitteilung. Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn Sie nicht spätestens sechs Wochen vor Laufzeitende kündigen.

4x jährlich

Systemvoraussetzungen:

Hardware/Computer: Windows-PC ab Pentium III,

1 GHz Monitor: SVGA (1.024 x 786) oder höher

CD-ROM/DVD-Laufwerk

Software Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7 Windows Internet Explorer ab Version 6

 

Mehr Weniger

Einigungsstelleneinsetzungsverfahren

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Inhaltsverzeichnis

  • Von der Präambel bis zur "Salvatorischen Klausel": Wie formuliere ich richtig?
  • Tipps und Tricks: So setze ich jede Betriebsvereinbarung durch.
  • 255 Betriebsvereinbarungen von A-Z, dazu 360 Checklisten
  • Zugriff auf die Online-Wissensdatenbank für Betriebsräte mit über 20.000 Urteilen zum Arbeitsrecht

Sie finden Muster-Betriebsvereinbarungen zu diesen Themen:

  • Abmahnung
  • Alkoholverbot
  • Altersteilzeit
  • Ampelarbeitszeitkonto
  • Analytische Arbeitsbewertung
  • Arbeitnehmerdatenschutz
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Arbeitsbefreiung und Freistellung
  • Arbeitsentgelt, flexibel
  • Arbeitskleidung
  • Arbeitsschutz
  • Arbeitsschutzausschuss
  • Arbeitsschutzunterweisung
  • Arbeitszeit
  • Arbeitszeit, Außendienst
  • Arbeitszeitkonto
  • Ausländische Arbeitnehmer
  • Auslandseinsatz von Arbeitnehmern
  • Auswahlrichtlinien bei Azubis
  • Auswahlrichtlinien bei Kündigungen
  • Auswahlrichtlinien für Personaleinstellung
  • Auswahlrichtlinien für Versetzungen
  • Benutzung von Mobiltelefonen
  • Berufsausbildung im Betrieb
  • Beschäftigungssicherung
  • Beschwerderecht nach dem AGG
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Betriebliche Sozialleistungen
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Betriebliches Vorschlagswesen
  • Betriebsänderung
  • Formulararbeitsverträge
  • Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Fusion
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Gehaltserhöhung über Arbeitszeitregelung
  • Gesamtbetriebsrat
  • Geschäftsordnung
  • Gesundheitszirkel
  • Gewinnbeteiligung
  • Gleichbehandlung
  • Gleitzeit
  • Großküche
  • Gruppenarbeit
  • Hitzearbeitsplatz - Kältearbeitsplatz
  • Homeoffice
  • Integrationsvereinbarung
  • Internetnutzung, privat
  • Interessenausgleich
  • Jahresarbeitszeit
  • KAPOVAZ
  • Kassensysteme
  • Konzernbetriebsrat
  • Krankenrückkehrgespräche
  • Krankheit und Kündigung
  • Krankmeldungen
  • Kurzarbeit
  • Lärmpausen
  • Lebensarbeitszeitkonto
  • Leiharbeitnehmer
  • Schichtarbeit
  • Schonarbeitsplatz
  • Schwerbehindertenförderung
  • Sicherheitswettbewerb zur Unfallvermeidung
  • Sonderurlaub
  • Sondervergütung
  • Sozialplan
  • Soziale Netzwerke
  • Sprechstunden
  • Stellenausschreibung, innerbetrieblich
  • Störung des Betriebsfriedens
  • Suchtprävention und Umgang mit Suchtproblemen
  • Taschen- und Torkontrolle
  • Technische Arbeitnehmerüberwachung
  • Telefonanlage
  • Übergangs- und Restmandat
  • Überlastungs-/Gefährdungsanzeige
  • Überstundenabbau
  • Überstundenvergütung
  • Unfallverhütung
  • Betriebsarzt
  • Betriebsausflug, Betriebsfeier
  • Betriebsferien, Brückentage
  • Betriebsratsmandat - und dann?
  • Betriebsratsschulungen
  • Betriebsratsstrukturen
  • Betriebssport
  • Betriebsstörung
  • Betriebsverfassungsgremien
  • Beurteilungsgrundsätze
  • Bildschirmarbeitsplätze
  • Bildungsurlaub
  • Biometrische Zugangssysteme
  • Bring your own device (BYOD)
  • Bürohund
  • Büropersonal
  • Burn-out und psychische Belastung
  • CAD - rechnerunterstütztes Konstruieren
  • Chancengleichheit und Familie
  • Compliance
  • Corporate Social Responsibility (CSR)
  • Dienstplan
  • Dienstwagen
  • Diskriminierungsverbot
  • EDV-System
  • Einarbeitungslöhne
  • Einfühlungsverhältnis
  • Elternzeit
  • Entgeltgestaltung für AT-Angestellte
  • Ethikrichtlinien
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Familienförderung
  • Familienfreundliche Arbeitszeit
  • Leistungsbeurteilung
  • Lohnfortzahlung
  • Lohn- und Gehaltszahlung
  • Lohnverzicht
  • Mediation
  • Mindestlohnarbeitszeitkonto
  • Mitarbeiterbefragung
  • Mitarbeitergespräche
  • Mobbing
  • Mobiltelefon - Smartphone - Tablet-PC
  • Nachtarbeit
  • Nachtarbeitszeitausgleich
  • Nachtarbeitszuschlag
  • Nichtraucherschutz – Raucherpausen
  • Notfallbetreuung
  • Ordnung und Verhalten, Betriebsbußen
  • Personalakte, Einblicksrecht
  • Personalakte - Personaldaten
  • Personalfragebogen
  • Personalplanung
  • Pflegevisite
  • Pflegezeit
  • Präsenzmelder
  • Praktikanten
  • Qualifizierungsbedarf
  • Räumlichkeiten
  • RFID-Systeme
  • Rufbereitschaft
  • Sabbatjahr
  • Sachmittel
  • Sachverständigenhinzuziehung
  • SAP-Anwendungen
  • Sicherheitsbeauftragter
  • Unternehmensberatung
  • Urlaub
  • Urlaubsansparung
  • Urlaubsgeld
  • Urlaubsgrundsätze und Urlaubsplanung
  • Urlaubsübertragung
  • Vergütung, erfolgsorientiert
  • Vertrauensarbeitszeit
  • Videoüberwachung
  • Werksausweis
  • Werkvertragsmitarbeiter
  • Werkvertragsmitarbeiter
  • Wirtschaftsausschuss
  • Wochenarbeitszeit
  • Work-Life-Balance
  • Zeiterfassung
  • Zusätzliche freie Tage
  • Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat

 

 


 

Inhaltsverzeichnis downloaden

Herausgeber:

Marc Hessling

Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr. Er vertritt und berät als Anwalt ausschließlich Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschaften. Als Mitglied der Gewerkschaften Ver.di und NGG ist er im Arbeitsrecht auf der Arbeitnehmerseite ein echter „Überzeugungstäter“. (Weitere Informationen unter: www.kanzlei-hessling.de).

Autoren:

Marc Hessling

Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr. Er vertritt und berät als Anwalt ausschließlich Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschaften. Als Mitglied der Gewerkschaften Ver.di und NGG ist er im Arbeitsrecht auf der Arbeitnehmerseite ein echter „Überzeugungstäter“. (Weitere Informationen unter: www.kanzlei-hessling.de).

Maria Lück

Rechtsanwältin, war beim DGB in der Abteilung Arbeitsrecht tätig. Seit 1989 arbeitet sie als Referentin für Gewerkschaften, Hochschulen und Institutionen mit dem Schwerpunkt Betriebsverfassungsrecht und Organisation der Betriebsratsarbeit. Seit 1996 ist sie als Rechtsanwältin in Hannover selbstständig und betreut Betriebsräte bei der Durchführung ihrer Beschlussverfahren, als Sachverständige und als Beisitzerin in Einigungsstellenverfahren.® mehr Informationen: www.ra-kanzlei-lueck.de