close
search
logo

WEKA Shop

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Internet Explorer unterstützt diese Webseite nicht. Bitte verwenden Sie einen neueren Browser um unsere Seite anzuzeigen, z.B. Microsoft Edge, Firefox oder Google Chrome.
Impressum
close
Systemvoraussetzungen

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT

Der aktuellste Rechtsprechungsreport für Betriebsräte

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT
Ihr heißer Draht zu den Experten: Besuchen Sie 10 Online-Seminare pro Jahr
Ihre Mediathek mit über 30 Online-Seminaren als Aufzeichnung
Zugriff auf das große Heft-Archiv mit über 200 Ausgaben

Bestell-Nr.: NL133J4

Dieser Dienst liefert die aktuellen Urteile so schnell wie kein anderer! 28 Ausgaben plus 10 Online-Seminare, Urteils-Archiv, Checklisten, Muster-Schreiben.

  • chevron

    Die aktuellsten Urteile für Betriebsräte

  • chevron

    Klar und leicht verständlich erklärt, was der Fall für Sie und Ihre Kollegen bedeutet.

  • chevron

    Gratis dazu für das ganze Gremium: Online-Seminare, Urteils-Archiv & Mediathek

2 Wochen kostenlos testen
zzgl. MwSt. 614,60 €
inkl. MwSt. 657,62 €
zzgl. 24,95 € Versandpauschale und MwSt.

Der Urteils-Ticker BETRIEBSRAT: Ihr Schlüssel für mehr Gerechtigkeit im Betrieb

Möchten Sie wirklich erfolgreich für die Arbeitnehmer im Betrieb kämpfen, müssen Sie die aktuelle Rechtslage von A bis Z beherrschen. Und das, wo fast täglich neue Urteile fallen …

Klar können Sie sich allein durch Gesetztexte wühlen. Das kostet Sie wertvolle Zeit, Mühe und Nerven.

Die Lösung: der Urteils-Ticker BETRIEBSRAT.  Er liefert Ihnen die neuesten Urteile und alles, was Sie als Betriebsrat wissen müssen, einfach auf den Schreibtisch!

  • Sie kennen die neuesten Gesetze und Entscheidungen früher als Ihr Arbeitgeber.
  • Sie sparen mühsame Recherche und haben die neuesten Urteile, Gerichtsbeschlüsse und deren Bedeutung direkt auf dem Schreibtisch.
  • Sie erkennen sofort Ihre Chancen und wissen, was der Fall für Sie und Ihre Kollegen bedeutet.
  • Sie wissen gleich, wo und wie Sie sich für Ihre Kollegen engagieren können.
  • Sie schöpfen aus einer riesigen Urteils-Datenbank mit einfacher Suchfunktion nach Stichworten und wertvollen Praxis-Tipps, Arbeitshilfen und Musterformularen!

 
Die Online-Seminare: Fakten und Empfehlungen direkt vom Experten

Zehn Online-Seminare pro Jahr informieren Sie zu aktuellen Themen, die Betriebsräten in ganz Deutschland gerade auf den Nägeln brennen – ohne zusätzliche Kosten und für das gesamte Gremium.

  • Alles Wichtige zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Abfindungen: So holen Sie mehr für die Kollegen heraus
  • Was muss der BR über die psychische Gefährdungsbeurteilung in der Praxis wissen?
  • Wie bestimmt der Betriebsrat bei Einstellungen mit?

Egal, was Sie gerade bewegt: Nutzen Sie die Chance und sehen Sie sich die anschaulich aufbereiteten Aufzeichnungen online an, so oft Sie möchten. Das besondere Plus: Hier können Sie Ihre Fragen sogar direkt an die fachlich qualifizierten Referenten stellen!

 

Die große Mediathek: Zugriff auf viele weitere Arbeitshilfen

Schöpfen Sie nach Herzenslust aus der riesigen Mediathek mit exklusiven Checklisten, Musterformularen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Hier finden Sie rechtssichere Vorlagen, die Sie mit wenigen Klicks an Ihre Bedürfnisse anpassen.

 

Jetzt gratis Test-Ausgabe sichern!

Testen Sie die aktuelle Ausgabe von Urteils-Ticker BETRIEBSRAT jetzt 14 Tage lang kostenfrei. Überzeugen Sie sich selbst vom Nutzen für Ihre tägliche Arbeit! Möchten Sie Urteils-Ticker BETRIEBSRAT anschließend weiter beziehen, brauchen Sie nichts zu tun. Ihr Abo verlängert sich automatisch jeweils um ein Jahr, wenn Sie nicht spätestens sechs Wochen vor Vertragsende kündigen.

Falls Sie Urteils-Ticker BETRIEBSRAT nicht weiter nutzen wollen, teilen Sie dies einfach spätestens 14 Tage nach Erhalt Ihrer Test-Ausgabe unserem Kundenservice mit: Telefon (08233) 23-4000 oder E-Mail service@weka.de

Ihre Test-Ausgaben dürfen Sie in jedem Fall kostenfrei behalten!

 

Update-Informationen:

Mit unserem Aktualisierungsservice arbeiten Sie rechtlich und inhaltlich immer auf dem aktuellen Stand. Sie erhalten regelmäßig Updates und Ergänzungen, die bereits im Jahrespreis inbegriffen sind. Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn Sie nicht spätestens sechs Wochen vor Laufzeitende kündigen.

Inklusivleistungen

Das ganze Gremium erhält exklusiven Online-Zugriff auf alle Artikel, Ausgaben, Arbeitshilfen und Downloads auf www.urteilsticker-betriebsrat.de

Leseprobe Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 04/2021
urteils-ticker-betriebsrat-5827-reading-sample-1.pdf
[pdf | 3373107 KB]
Leseprobe Urteils-Ticker BETRIEBSRAT Sonderausgabe Familie & Beruf
urteils-ticker-betriebsrat-5827-reading-sample-2.pdf
[pdf | 1371346 KB]

Themen der letzten Online-Seminare und Ausgaben

Die Online-Seminare

  • So üben Sie Ihr Amt unangreifbar aus
  • Die wichtigsten Fakten zum Sozialplan
  • Die 10 wichtigsten Fakten zu Überstunden
  • Die 10 wichtigsten Tipps für eine gute Infoarbeit des Betriebsrats
  • Die 10 wichtigsten Tipps zum Gesundheitstag im Betrieb
  • Special: Corona & Arbeitsrecht (Teil 3) – Update für Betriebsräte
  • Arbeitnehmerdatenschutz (Teil 2)
  • Special: Corona & Arbeitsrecht (Teil2); Homeoffice, Kurzarbeit, BR-Arbeit
  • Special: Corona und Arbeitsrecht – Die wichtigsten Antworten
  • Die 10 wichtigsten Verhandlungstipps
  • Psychische Belastungen erkennen und reduzieren
  • Arbeitnehmerdatenschutz (Teil 1)
  • Die wichtigsten Fristen im Arbeitsrecht
  • Betriebsversammlungen (2): Rechtsfragen zur Durchführung
  • Alles Wichtige zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Abfindungen – so holen Sie mehr für Ihre Kollegen heraus
  • Die wichtigsten Fakten zur Schichtplangestaltung
  • Alles Wichtige zu Betriebsfeiern und -ausflügen
  • Wie der Betriebsrat bei Einstellungen mitbestimmt

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 8/2021

Wann der Betriebsrat online tagen muss

  • Im Betriebsratswahlkampf sind harte Bandagen erlaubt
  • Keine Nettolohnoptimierung: Tankgutscheine sind beitragspflichtig
  • Wann die befristete Arbeitszeiterhöhung einen Sachgrund erfordert
  • Betriebsrat kann Inbetriebnahme einer Anlage nicht verhindern
  • Freiheitsberaubung: Einsperren auf Toilette kann den Job kosten
  • Präsenzveranstaltung untersagt: Betriebsrat muss digital tagen
  • Verspätete Krankmeldung kann Kündigung rechtfertigen
  • Keine Pflichtverletzung: Hoher Verdienst ist kein Kündigungsgrund
  • MUSTERSCHREIBEN: Mitteilung über Einsichtnahme in Bruttoentgeltlisten
  • Beweisverwertungsverbot rettet dreistem Betriebsrat den Job

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 7/2021

Warum mitbestimmte Betriebe erfolgreicher sind

  • Kein Zutritt zum Betrieb ohne Corona-Test
  • Kita-Koch darf bleiben: Kirchenaustritt ist kein Kündigungsgrund
  • Jobticket wegen Parkplatznot ist kein steuerpflichtiger Sachbezug
  • Betriebserwerber haftet nicht für Betriebsrenten
  • Höhe etwaiger Vertragsstrafe muss bei Vertragsschluss feststehen
  • Aufhebungsvertrag führt nicht zu Verlust des Betriebsratsamtes
  • CHECKLISTE: Voraussetzungen für das Erlöschen der Mitgliedschaft im Betriebsrat nach § 24 BetrVG
  • Keine Regelungsabrede ohne Betriebsratsbeschluss
  • „Whistleblower“ muss Vorwürfe sorgfältig überprüfen
  • CHECKLISTE: Unzumutbarkeit einer innerbetrieblichen Klärung
  • „Scheißwochenende“: Respektlose Äußerung rechtfertigt Abmahnung

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 6/2021

Betriebsrat hat Mitspracherecht bei Corona-Regeln

  • Klinik-Besuchskonzept nur mit Okay des Betriebsrats
  • Arbeitgeberzuschuss reduziert absetzbare Kinderbetreuungskosten
  • Genehmigung von Sonntagsarbeit für Amazon war rechtswidrig
  • Sozialplanklausel benachteiligt Frauen mit Lohnsteuerklasse V
  • Fehlgeleitete E-Mail im Bewerbungsprozess löst Schadenersatz aus
  • Nebenjob bei „Tönnies“ ist kein Kündigungsgrund
  • Wer ist zuständig: Filial-Betriebsrat oder Gesamtbetriebsrat?
  • Keine Vollmacht vorgelegt: Arbeitnehmer weist Kündigung zurück
  • CHECKLISTE: Formale Anforderungen an eine wirksame Kündigung
  • Streitfall Homeoffice: Keine willkürliche Beendigung von Telearbeit

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 5/2021 Sonderausgabe

Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren

  • Betriebsrat sorgt für mehr Familienfreundlichkeit
  • So kann der Betriebsrat Einfluss nehmen
  • Mehr Zeitsouveränität durch flexiblere Arbeitszeiten
  • Arbeiten im Homeoffice: Wichtige Fakten zur Telearbeit
  • Betriebe mit Kinderbetreuung haben Wettbewerbsvorteil
  • Unsere Antworten auf Ihre Fragen

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 4/2021

Betriebsrätestärkungsgesetz – Großer Wurf oder „Rohrkrepierer“?

  • BAG: Keine dauerhafte Überlassung von Entgeltlisten
  • Anspruch auf Krankengeld trotz verspäteter Krankmeldung
  • Lohngerechtigkeit: BAG stärkt Recht von Frauen auf gleichen Lohn
  • Diebstahl von Desinfektionsmitteln während Corona kostet Job
  • Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist rechtens
  • Fehlerhafte Stimmzettel rechtfertigen Wahlanfechtung
  • MUSTERSCHREIBEN: Mitteilung an Arbeitgeber über Bestellung eines Wahlvorstandes
  • Wann eine Corona-Unterweisung Rechte des Betriebsrats verletzt
  • CHECKLISTE: Voraussetzungen für Unterlassungsklage wegen Verletzung von § 87 Abs. 1 BetrVG
  • Observation von Beschäftigten erfordert triftigen Grund
  • Diffamierung kostet Betriebsratsvorsitzenden das Amt

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 3/2021

BAG konkretisiert Recht des Betriebsrats auf betriebliche Stellenausschreibung

  • Arbeitgeber dürfen Mund-Nasen-Schutz anordnen
  • Wann die Teilnahme an einem Firmenfitnessprogramm steuerfrei ist
  • Patientenmanager darf als Intensivpfleger in anderer Klinik arbeiten
  • Kein einklagbarer Anspruch auf Durchführung eines BEM
  • Interne Ausschreibung umfasst auch Stellen für Nachwuchskräfte
  • Belehrungen sind nicht mitbestimmungspflichtig
  • MUSTERSCHREIBEN: Aufforderung zur Unterlassung einer mitbestimmungspflichtigen Maßnahme
  • Keine Kündigung ohne Nachweis eines Kündigungsgrundes
  • Drohung mit unverhältnismäßiger Kündigung rechtfertigt Anfechtung
  • Betriebsräte dürfen nicht wegen Amtsausübung abgemahnt werden

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 2/2021

DGB liefert interessante Fakten über mobiles Arbeiten

  • Keine Mitbestimmung bei Handyverbot im Betrieb
  • Zeugnis gefälscht: Gericht bittet „falschen“ Volljuristen zur Kasse
  • Halbierte Nachtzuschläge unzulässig: nachts sind alle Arbeiter gleich
  • Hürden für Rauswurf „Unkündbarer“ können hoch sein
  • Einführung von Kurzarbeit setzt wirksame Vereinbarung voraus
  • „Sendungsstatus“ kann Kündigungszugang nicht belegen
  • Equal-Pay: Dürfen Stammkräfte mehr verdienen als Leiharbeiter?
  • Vorsorgliche Urlaubsgewährung bei fristloser Kündigung zulässig
  • Anforderungen an Suspendierung von Betriebsräten sind hoch

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 1/2021

BAG bestätigt strenge Ladungsanforderungen

  • Beschluss unwirksam: Nur Vorsitzende dürfen einladen
  • Auch bei Kinderbetreuung: Arbeitszeiten sind kein Wunschkonzert
  • Arbeitgeber zahlt Knöllchen: Kein „geldwerter Vorteil“
  • BAG stellt klar: Crowdworker kann Arbeitnehmer sein
  • CHECKLISTE: Kriterien für Arbeitnehmereigenschaft nach § 611a BGB
  • Arbeitgeber muss Wahlvorstand alle Postadressen mitteilen
  • Bei komplexen Themen können drei Beisitzer geboten sein
  • MUSTERSCHREIBEN: Anrufung der Einigungsstelle mit drei Beisitzern
  • Urlaub kann trotz eingebettetem Feiertag zusammenhängend sein
  • BAG: Vergütung von Azubis in Teilzeit darf gekürzt werden
  • Veränderung der Lohngestaltung nur mit Okay des Betriebsrats

 

Ein Exemplar gratis

Sollten Sie sich nicht für das Abo entscheiden, dürfen Sie die erste Ausgabe gratis behalten.

 

Weiterführende Informationen unter 

www.urteilsticker-betriebsrat.de