Wiederholungsschulung EuP zum Erhalt der Fachkunde 2017

Jetzt unterweisen Sie Ihre EuPs nachhaltig und zeitsparend!

€ 218,00

zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.

kostenlos testen

  • - kaum Organisationsaufwand
  • - geringe Kosten
  • - geringer Zeitaufwand

Erhalt der Fachkunde für elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP), einfach und zeitsparend

Mit diesem Produkt kommen Sie als Arbeitgeber Ihrer jährlichen Unterweisungspflicht gegenüber Ihren elektrotechnisch unterwiesenen Personen (EuPs) unkompliziert und zugleich professionell nach.

Die Vorteile liegen auf der Hand:  

  • Sie profitieren von fertig einsetzbarem Schulungs- und Unterweisungsmaterial
  • Sie reduzieren den Zeitaufwand für mühsame Planung und Organisation erheblich
  • Sie sparen Kosten für massenhaft vervielfältigte Schulungsunterlagen und Leerzeiten
  • Sie schulen und unterweisen professionell und didaktisch zeitgemäß
  • Sie machen sich und Ihre Mitarbeiter völlig unabhängig von starren Terminen
  • Sie binden Ihre Zuhörer anhand integrierter Wissenstests aktiv ein und
  • sichern sich und Ihre Mitarbeiter durch eine Teilnahmebestätigung rechtlich ab. 

Geben Sie die CD-ROM „Wiederholungsschulung EuP zum Erhalt der Fachkunde 2017“ einfach an Ihre EuPs weiter - und jeder schult sich selbst, wann es am besten in den Arbeitsalltag passt! Sie selbst müssen ergänzend nur noch ein kurzes betriebsspezifisches Feedbackgespräch führen. 

Bei dieser selbstablaufenden Schulung werden wichtige Inhalte erlernt und das Wissen in vielen Übungen sowie einer Verständniskontrolle getestet. Ziel des Kurses ist, die Unterstützung des Erhalts der Qualifikation „elektrotechnisch unterwiesene Person“ im innerbetrieblichen Einsatz zum Erhalten des sicheren Betriebs der elektrischen Anlage. 

Die Schwerpunkte sind u.a. diese Themen:  

  • Rechtliche Grundlagen
  • Betriebliche Organisation von Unternehmen und elektrotechnischen Abteilungen
  • Die elektrotechnisch unterwiesene Person in der Praxis

Schulen Sie bis zu 10 Mitarbeiter mit dieser CD.

Die Übersichtsseite

Jedes Jahr werden relevante Themen in der Wiederholungsschulung EuP zum Erhalt der Fachkunde behandelt, z.B. rechtliche Grundlagen, betriebliche Organisation von Unternehmen und elektrotechnischen Abteilungen oder die elektrotechnisch unterwiesene Person in der Praxis. Die Themen sind von unseren Experten professionell aufbereitet und zum Einsatz bei der Wiederholungsschulung für die EuP bestens geeignet.


Grundsätze für sicheres Arbeiten

Die Inhalte beruhen auf den Vorgaben des Normenregelwerks, so dass Sie hier jederzeit auf der „rechtssicheren“ Seite sind. Jede Seite bietet Informationen und Tipps zu dem jeweiligen Thema, welche in der Praxis von hoher Relevanz sind.


Übungsfrage

Zur Verständniskontrolle gibt es  im Programm verschiedenen Übungsfragen, welche der Teilnehmer korrekt beantworten muss. Nur dann kann er in der Unterweisung fortfahren. Andernfalls werden die Inhalte nochmals für den Teilnehmer wiederholt.


Inhalt des E-Learning-Kurses "Wiederholungsschulung EuP zum Erhalt der Fachkunde"

Inhalt des E-Learning-Kurses „Wiederholungsschulung EuP zum Erhalt der

Fachkunde 2017“

Rechtliche Grundlagen

  • Gesetze und technische Regelwerke

Betriebliche Organisation von Unternehmen und elektrotechnischen Abteilungen

  • Elektrotechnisches Personal im Unternehmen
  • Bestellvorgang einer elektrotechnisch unterwiesenen Person
  • Die elektrotechnisch unterwiesene Person im betrieblichen Umfeld

­ Die elektrotechnisch unterwiesene Person in der Praxis

  • Tätigkeiten der elektrotechnisch unterwiesenen Person
  • Weiterbildungsmöglichkeit

Kann ich mit diesem E-Learning-Kurs eine wiederkehrende Unterweisung der EuP durchführen?

Ja. Durch die verantwortliche Elektrofachkraft ist nach VDE 1000-10 auch ein regelmäßiger Erhalt der Fachkunde sicherzustellen, weshalb dieser Kurs für eine wiederkehrende Unterweisung inkl. der notwendigen fachlichen Inhalte verwendet werden kann. Es wird aber ausdrücklich empfohlen, die Inhalte der wiederkehrenden Unterweisungen zu variieren und dabei unterschiedliche fachliche Schwerpunkte entsprechend des Tätigkeitsfeldes der elektrotechnisch unterwiesenen Person zu setzen. Eine den Tätigkeiten der EuP entsprechende Erstausbildung inkl. der notwendigen praktischen Inhalte, wie auch eine geforderte praktische Vor-Ort-Unterweisung an den Anlagen, kann durch den vorliegenden Kurs nicht abgedeckt werden.


Unterstützt der E-Learning-Kurs bei der Erfüllung der rechtlichen Rahmenbedingungen beim Einsatz einer EuP?

Ja. Hier werden u.a. die verschiedenen Verantwortlichkeiten (wie z.B. verantwortliche Elektrofachkraft, Anlagenbetreiber usw.) sowie die damit erforderlichen organisatorischen Maßnahmen im Unternehmen (aus Sicht der Elektrotechnik) erläutert. Es wird weiterhin darauf eingegangen, wie eine rechtssichere Leitungs- und Aufsichtsführung organisiert sein muss und welche Rahmenbedingungen für den Einsatz von elektrotechnisch unterwiesene Person im Unternehmen vorhanden sein müssen.


Kann mich der E-Learning-Kurs bei meiner Auswahlverantwortung als verantwortliche Elektrofachkraft unterstützen?

Ja. Da der fachlich zuständige Vorgesetzte (VEFK) unter anderem belegen können muss, dass der Teilnehmer einer Unterweisung auch die Inhalte derselben verstanden hat, wird am Ende der Unterweisung eine Lernerfolgskontrolle durchgeführt. Diese ist Voraussetzung für eine Teilnahmebescheinigung


Für welche elektrotechnisch unterwiesenen Personen ist der E-Learning-Kurs geeignet?

Da eine elektrotechnisch unterwiesene Person stets nur ein eng umgrenztes Aufgabengebiet im Bereich der Elektrotechnik unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft (Pate) übernehmen kann, stellt sich korrekter Weise die Frage nach der Zielgruppe. Dieser Kurs ist eigens für alle elektrotechnisch unterwiesenen Personen ausgerichtet, welche den Zutritt zu abgeschlossenen elektrischen Betriebsstätten benötigen oder ein „gelegentliches Handhaben“, z. B. das Quittieren eines Überstromrelais, durchführen müssen. Dieser Kurs unterstützt den zuständigen Fachvorgesetzten bei der mit dem Einsatz der EuP verbundenen notwendigen Schritte.


Für welche Unternehmen ist der E-Learning-Kurs sinnvoll?

Dieser Kurs eignet sich grundlegend für alle Unternehmen, die Mitarbeiter als elektrotechnisch unterwiesene Personen für das gelegentliche Handhaben einsetzen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob das Unternehmen z. B. im Handwerk, dem Gesundheitswesen oder der Industrie angesiedelt ist. Es stellt also allen fachlichen Vorgesetzten eine wertvolle Hilfe beim Einsatz von elektrotechnisch unterwiesenen Personen für das gelegentliche Handhaben dar. Es wird darauf hingewiesen, dass allein nur die Durchführung von Unterweisungen bei elektrotechnisch unterwiesenen Personen, ohne die rechtlichen Rahmenbedingungen zu erfüllen, noch keine regelkonforme Aufgabenübertragung darstellt. Hierzu gibt Ihnen aber der Kurs sehr hilfreiche Informationen und Tipps zur Umsetzung.


Ich möchte meinen EuPen bei jeder jährlichen Unterweisung unterschiedliche Inhalte vermitteln; wie kann ich das mit diesem E-Learning-Kurs gewährleisten?

Unsere Experten entwickeln jedes Jahr eine neue Variante dieses Kurses mit komplett neuen Inhalten, welche für die EuP relevant ist. Dabei ist die Bandbreite der Themen sehr breit, vom Einsatz einer EuP im Prüfteam über Leitungs- und Aufsichtsfunktion bis hin zu Sicherungssystemen, Berührungsschutz sowie den Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms. Sie erhalten diese neuen Versionen sofort bei Erscheinen automatisch zugesendet, wobei Sie diesen Service natürlich jederzeit auch beenden können.


Kann ich mich nach erfolgreichem Durcharbeiten der "Sicherheitsunterweisung Et." als EuP bezeichnen, ist dies also die Erstschulung für die folgende "Wiederholungsschulung EuP zum Erhalt der Fachkunde"?

Die Sicherheitsunterweisung Elektrotechnik bzw. Wiederholungsschulung EuP sind gut geeignet, sich auf ein Fachgespräch zu diesen Themen mit einer Elektrofachkraft vorzubereiten bzw. mit Hilfe dieser Medien entsprechende Unterweisungen durchzuführen. Eine Elektrofachkraft unterweist Sie zusätzlich in den angedachten berufspraktischen Tätigkeiten vor Ort und bestätigt die erfolgreiche Durchführung schriftlich. Nur die alleinige Durchführung einer oder beider Unterweisungen reicht nicht aus, um den Qualifikationsstatus einer EuP zu erhalten.

Die Berufsgenossenschaft nimmt in der DGUV Regel 100-001 (früher BGR A1) dazu Stellung:
Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, Unterweisungen mit Hilfe elektronischer Medien durchzuführen. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass die Unterweisungsinhalte arbeitsplatzspezifisch aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden, eine Verständnisprüfung und ein Gespräch zwischen Versicherten und Unterweisenden jederzeit möglich ist.
 


Ich kann bei der Wiedergabe im Mozilla Firefox-Browser keinen Ton hören. Liegt hier ein Fehler beim E-Learning-Kurs vor?

Nein, dies liegt am Mozilla Firefox und kann von uns bei der Erstellung des E-Learnings leider nicht gesteuert werden. Für die Tonausgabe muss ein entsprechendes Firefox-AddOn für die Medienwiedergabe installiert sein. Ein Möglichkeit ist z.B. der kostenlose VLC media player (http://www.videolan.org/vlc/).


Computer: Windows-PC

Betriebssystem: Windows Vista, 7, 8, 8.1 oder 10

Freier Festplattenspeicher: 250 MB

Freier Arbeitsspeicher: mindestens 1 GB

CD-ROM-/DVD-Laufwerk

 

Patrick Stepke

Patrick Stepke absolvierte ein Diplom-Studium der Elektrotechnik sowie ein Studium der Mikrosystemtechnik mit dem Abschluss Master of Science. Anschließend arbeitete er zwei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter für industrielle Mess- und Kommunikationstechnik an der Westfälischen Hochschule. Seit 2008 ist er als Entwicklungsingenieur für industrielle Messtechnik in einem mittelständischen Technologieunternehmen tätig. Außerdem ist er seit 2011 Lehrbeauftragter und Dozent u.a. für Elektrotechnik, Gebäudeautomation, elektrische Installationstechnik. Patrick Stepke hat eine praktische Ausbildung zur Elektrofachkraft.


Sven Kelpin

Ausbildung an der Berufsfachschule für Informatik in Rheinland-Pfalz. Themen hier neben der Informatik auch Mess-/ Steuer-/ Regeltechnik, SPS-Programmierung und Elektrotechnik. Anschließend bei einem der führenden Unternehmen mit modularen Lagerlogistik-Systemen tätig. Nach Weiterbildungen zum Industriemeister der Elektrotechnik und technischen Betriebswirt heute hauptberuflich in der Intralogistik als Software-Engineer tätig. Hier werden Lagerverwaltungssysteme installiert, welche sich in die Prozesse des Kunden und in ERP-Systeme integrieren. So werden die Arbeitsabläufe beim kommissionieren optimiert. Seit 2015 ist er bei WEKA MEDIA als Fachautor tätig.