VOB Kommentare & Musterbriefe für Handwerker und Bauunternehmer

Musterbriefe und Verträge – Praxistipps zu allen Themen der VOB 2016 und des BGB

€ 20,75 / Monat

Jahresbezugspreis € 249,00 zzgl. MwSt.

kostenlos testen


Mit Praxishinweisen zu allen Themen der VOB 2016 und BGB und rechtssicheren Arbeitshilfen sind Sie bestens gerüstet.

Die neue VOB 2016 ist ab 18. April 2016 verpflichtend anzuwenden.

Mit der neuen VOB 2016 gelten geänderte Regelungen für öffentliche Aufträge. Zusätzlich sind in Teil B die Bestimmungen zu Nachunternehmerleistungen und zur Kündigung angepasst worden.

Das müssen Sie als Handwerker ab sofort beachten: Sie müssen Ihrem Auftraggeber ohne Aufforderung die Kontaktdaten Ihrer Nachunternehmer und deren Nachunternehmer nennen.

Egal, ob Sie nach VOB oder BGB arbeiten:
VOB Kommentare & Musterbriefe für Handwerker und Bauunternehmer bietet Ihnen eine einzigartige Kombination aus geprüften Vorlagen speziell für Ihr Gewerk und wertvollen Praxisempfehlungen. Damit setzen Sie die VOB 2016 und das BGB vorschriftsgemäß um.
Alle Musterbriefe und –verträge sowie die Praxisempfehlungen sind ab sofort auf dem Stand der VOB 2016.

So setzen Sie Ihr Recht durch und sind dabei immer auf der sicheren Seite.

Ihre Vorteile:

  • Praxisempfehlungen speziell für alle Gewerke nach BGB und VOB 2016
    Wichtige Ratschläge für Situationen, in denen der Handwerker immer wieder Fehler macht. Hier steht der Handwerker im Mittelpunkt. Sofort umsetzbare Handlungsempfehlungen für Handwerker zeigen Ihnen die richtige Lösung – von Angebot bis Zahlung, von Aufmaß bis Schlussrechnung.
  • Rechtssichere Musterbriefe für alle Gewerke nach BGB und VOB 2016
    Hieb- und stichfeste Musterbriefe und -verträge unterstützen Sie im gesamten Bauablauf: Von Angebot über Vertrag bis Zahlung haben Sie die Garantie: Sie verschenken keinen Cent und sind immer auf der sicheren Seite.
  • 12 Monate immer auf aktuellem Stand
    Bei Änderungen wie der VOB-Novelle 2016 arbeiten Sie automatisch mit den neuesten Regelungen. Sie müssen sich um nichts kümmern und sind auf der sicheren Seite - sowohl bei den Musterbriefen als auch bei den Kommentaren. 

Für folgende Gewerke:
Betonbauer, Bodenleger, Dachdecker, Elektrohandwerk, Estrichleger, Fliesenleger, Gartenbauer, Glaser, Landschaftsbauer, Maler, Maurer, Metallbauer, SHK-Handwerk, Spengler, Stahlbauer, Straßenbauer, Stuckateure, Tiefbauer, Tischler, Trockenbauer, Zimmerer.

Update Informationen:

„VOB Kommentare & Musterbriefe“ wird laufend aktualisiert. Die Updates sind im Jahrespreis inbegriffen. Mindestlaufzeit für das Abonnement ist ein Jahr. Es verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn es nicht spätestens 6 Wochen vor Vertragsende gekündigt wird.

Der Einstieg - Schnelle Lösung für jedes Problem

Die Startseite bietet einen schnellen Zugriff auf alle Inhalte. Hier finden Sie wahlweise durch Eingabe eines Suchbegriffs oder über das Themenregister sofort Lösungen für jedes Problem.


Leicht umsetzbare Praxistipps die Ihre rechtliche Position verbessern

Alle Themen werden anschaulich mit Beispielen dargestellt. Hinweise für die Praxis geben Ihnen konkrete Tipps für Situationen, in denen der Handwerker immer wieder Fehler macht. Hier steht der Handwerker im Mittelpunkt.


Aktuelle Praxisfälle mit konkreten Handlungsempfehlungen

Aktuell entschiedene Praxisfälle mit leicht verständlichen Handlungsempfehlungen unserer Baurechtsexperten für eine rechtssichere Abwicklung Ihrer Bauleistung.


Fertige formulierte Musterbriefe für den schnellen Einsatz

Zahlreiche juristisch geprüfte Musterbriefe und Verträge nach VOB und BGB, die für die sichere Abwicklung sowie Dokumentation von Bauleistungen notwendig sind.


Praxiserläuterungen:

3 Ausschreibung und Vergabe bei öffentlichen Bauvorhaben
3/1 Ausschreibungsverfahren
3/2 Teilnehmer am Wettbewerb
3/3 Beschreibung der Leistung
3/4 Vergabeunterlagen und Vertragsbedingungen
3/5 Pflichten der Bieter
3/6 Abgabe und Öffnung der Angebote
3/7 Prüfung und Wertung der Angebote
3/8 Beendigung des Verfahrens durch Zuschlag
3/9 Aufhebung der Ausschreibung
3/10 Rechtsschutz des Bieters bei Vergaberechtsverstößen
3/11 Musterbrief zum Thema Ausschreibung und Vergabe bei öffentlichen Bauvorhaben

4 Angebot bei privaten Bauvorhaben
4/0 Checklisten zu Angeboten bei privaten Bauvorhaben
4/1 Angebot nach den Regeln des BGB
4/2 VOB und Kalkulation
4/3 Musterbrief zu Angeboten bei privaten Bauvorhaben

5 Grundlagen des Bauvertrags
5/0 Ablaufdiagramme zu den Grundlagen des Bauvertrags
5/ Schnellüberblick
5/1 Bauvertrag als Rechtsgrundlage
5/2 Vertragsgrundlagen
5/3 Allgemeine Geschäftsbedingungen beim Bauvertrag
5/4 Privilegierung der VOB/B
5/5 Vergütungsanspruch des Auftragnehmers
5/6 Das Kleingedruckte: Unwirksame Klauseln in allgemeinen Geschäftsbedingungen*
5/7 Musterbriefe zu den Grundlagen des Bauvertrags

6 Ausführung
6/0 Ablaufdiagramme und Schnellüberblick
6/1 Die Rechte und Pflichten der Bauvertragsparteien während der Ausführung
6/2 Die Rechte des Auftragnehmers
6/3 Rechte des Auftragnehmers bei Pflichtverletzungen des Auftraggebers
6/4 Die Pflichten des Auftragnehmers
6/5 Folgen von Pflichtverletzungen durch den Auftragnehmer
6/6 Musterbriefe zur Ausführung

7 Ausführungsfristen
7/0 Ablaufdiagramme und Schnellüberblick
7/1 Ausführungsfristen nach BGB
7/2 Ausführungsfristen beim VOB-Vertrag
7/3 Rechtsfolgen nicht fristgerechter Ausführung
7/4 Vertragsstrafe
7/5 Ursachen und Folgen von Behinderungen
7/6 Musterbriefe zu Ausführungsfristen 8 Kündigung

8 Kündigung
8/0 Ablaufdiagramme und Schnellüberblick
8/1 Grundlagen der Vertragskündigung
8/2 Kündigung durch den Auftraggeber
8/3 Kündigung durch den Auftragnehmer
8/4 Kündigungsrecht für beide Vertragsparteien
8/5 Musterbriefe zur Kündigung

9 Gefahrtragung
9/0 Ablaufdiagramme und Schnellüberblick
9/1 Was versteht man unter Gefahr, Gefahrtragung und Gefahrübergang?
9/2 Gefahrtragung beim BGB-Vertrag
9/3 Gefahrtragung beim VOB/B-Vertrag

10 Abnahme
10/0 Ablaufdiagramme und Schnellüberblick
10/1 Was versteht man unter Abnahme?
10/2 Wirkungen der Abnahme
10/3 Voraussetzungen der Abnahme
10/4 Arten der Abnahme
10/5 Abnahmeverlangen
10/6 Durchführung der Abnahme
10/7 Wann darf die Abnahme verweigert werden?
10/8 Verlust nicht vorbehaltener Ansprüche
10/9 Musterbriefe zur Abnahme

11 Gewährleistung/Mängelhaftung
11/0 Ablaufdiagramme und Schnellüberblick
11/1 Ohne mangelfreie Leistung kein Geld
11/2 Prüfen Sie, ob ein Mangel vorliegt
11/3 Haftungsansprüche bei Mängeln erfolgreich abwehren
11/4 Was müssen Sie bei Mängeln vor der Abnahme tun?
11/5 Das müssen Sie tun, wenn Mängel zu beseitigen sind
11/6 Wann kann der Auftraggeber die Beseitigung von Mängeln selbst vornehmen?
11/7 Wann kann die Vergütung gemindert werden?
11/8 Welche Schadensersatzansprüche hat der Auftraggeber?
11/9 Wann kann der Auftraggeber wegen Mängeln vom Vertrag zurücktreten?
11/10 Die Verjährung der Mängelansprüche
11/11 Musterbriefe zur Gewährleistung/Mängelhaftung

12 Zahlung
12/1 Abrechnung von Bauleistungen
12/2 Voraus-, Abschlags- und Schlusszahlungen
12/3 Beschleunigung von Zahlungen – Skontoabzüge
12/4 Rückforderungsansprüche des Auftraggebers
12/5 Rechnungskürzung durch den Auftraggeber
12/6 Folgen bei Zahlungsverzug des Auftraggebers
12/7 Zahlung an Dritte
12/8 Verjährung des Vergütungsanspruchs
12/9 Sicherheitsleistung des Auftragnehmers
12/10 Sicherungsmöglichkeiten für Forderungen des Auftragnehmers
12/11 Bauhandwerkersicherung
12/12 Bauhandwerkersicherungshypothek

13/I Subunternehmerleistungen
13/I.0 Checklisten zu Subunternehmerleistungen
13/I.1 Gründe für den Einsatz von Subunternehmern
13/I.2 Was ist ein Subunternehmervertrag?
13/I.3 Zulässigkeit und Planung des Subunternehmereinsatzes
13/I.4 Abgrenzung zur Arbeitnehmerüberlassung
13/I.5 Subunternehmervertrag
13/I.6 Abwicklung des Subunternehmervertrags
13/I.7 Sicherungsmöglichkeiten für Forderungen des Subunternehmers

13/II Nachträge erfolgreich durchsetzen
13/II Schnellübersicht
13/II.1 Einführung
13/II.2 Änderungs- und Zusatzwünsche
13/II.2.1 Voraussetzungen eines Nachtrags bei Änderungs- und Zusatzwünschen
13/II.2.2 Anordnungsrecht des Auftraggebers
13/II.2.3 Bausollabweichung
13/II.2.4 Mehrkosten rechtzeitig anmelden
13/II.2.5 Besondere Nachtragsregelungen im Bauvertrag
13/II.2.6 Kalkulation von Nachträgen
13/II.2.7 Streit über Nachträge
13/II.3 Eigenmächtig ausgeführte Leistungen
13/II.4 Mehr- und Mindermengen
13/II.18 Kalkulationsbeispiele für die Preisanpassung bei Mengenänderungen
13/II.19 Kalkulationsbeispiel für die Preisanpassung bei geänderten Leistungen
13/II.20 Kalkulationsbeispiel für die Preisanpassung bei zusätzlichen Leistungen

13/IV Praxisempfehlungen zum sicheren Bauablauf
– zum Angebot bei privaten Bauvorhaben
– zum Abschluss des Bauvertrags
– zur Ausführung
– zu Ausführungsfristen
– zur Gefahrtragung
– zur Abnahme
– zu Nachträgen

14 Vorschriftentexte
VOB/A Abschnitt 1, Ausgabe 2012
VOB/A Abschnitt 2, Ausgabe 2012
VOB/A Abschnitt 3, Ausgabe 2012
VOB/B, Ausgabe 2012
BGB: Werkvertragsrecht

15 Fallsammlungen
Aktuelle Urteile zu wichtigen
Bauphasen praxisnah kommentiert

 

Musterbriefe und Verträge

Angebot
• Antwort auf Angebotsanfrage
• Begleitschreiben zum Angebot
Vertragsschluss
• Auftragsbestätigung
• VOB-Bauvertrag
• BGB-Vertrag
• Subunternehmervertrag
Vergütungsfragen
• Preisanpassung für Mengenabweichung gemäß § 2 Nr. 3 VOB/B
• Teilkündigung gemäß § 2 Nr. 4 VOB/B
• Nachtrag für geänderte Leistungen (§ 2 Nr. 5 VOB/B)
• Nachtrag für zusätzliche Leistungen (§ 2 Nr. 6 VOB/B)
• Nachtrag beim Pauschalvertrag (§ 2 Nr. 7 VOB/B)
• Vergütungsanspruch für auftragslose Leistungen gemäß § 2 Nr. 8 VOB/B
• Vergütungsanspruch für planerische Leistungen gemäß § 2 Nr. 9 VOB/B
• Stundenlohnarbeiten gemäß § 2 Nr.10 bzw. § 15 Nr. 3 VOB/B
Ausführung
• Koordination der Baustelle
• Prüf- und Hinweispflichten des Auftragnehmers
• Sonstiges
Ausführungsfristen
• Baubeginnanfrage
Verzögerungen im Bauablauf
• Behinderungsanzeige
• Abrechnung von Leistungen nach längerer Unterbrechung
• Wiederaufnahmeanzeige
Kündigung und Rücktritt
• … wegen Zahlungsverzugs
• … wegen Verletzung der Mitwirkungspflichten
• … wegen Unterbrechung
• … wegen Vertragsverletzung
Abnahme
• Fertigstellungsmeldung (VOB- und BGB-Vertrag)
• Abnahmeverlangen
• Abnahme gegenüber Subunternehmer
• Förmliche Abnahme
• Abnahmeprotokoll
• Abnahmeverweigerung
Mängelansprüche
• Mängelrüge des Auftraggebers
• Stellungnahme des AN zur Mängelrüge
• Mängelbeseitigungskosten
Abrechnung und Zahlung
• Aufmaß
• Rechnungslegung und Begleitschreiben
• Mahnung einer Abschlagsrechnung (VOB- und BGB-Vertrag)
• Vorbehalt gegen Schlusszahlung
• Mahnung einer Schlussrechnung (VOB- und BGB-Vertrag)
Sicherheitsleistung
• Vorleistungssicherheit gemäß § 648a BGB
• Sicherheit für Mängelansprüche
• Bürgschaft auf erstes Anfordern
 

Inhaltsverzeichnis downloaden

Hardware:

  • Internet Geschwindigkeit (Bandbreite) von mindestens 1Mbit/s
  • Bildschirmauflösung von mind.1024 x 768 Pixel


Software:

  • Internet-fähiger Computer mit Internet Browser ab Internet Explorer 7.x, Firefox 3.6, Google Chrome 10, Safari 5
  • Auch auf Apple iPad und Tablets lauffähig
  • PDF-Viewer (z. B. Adobe Reader 6.1 oder höher)

 

Herausgeber Markus Fiedler

Rechtsanwalt Markus Fiedler hat sich auf das Bau- und Architektenrecht spezialisiert. Nach Studium und Referendariat in Berlin begann er im Jahre 2000 seine anwaltliche Tätigkeit in einer baurechtlichen Sozietät. Seit dem Jahre 2008 ist er dort Partner. Im Jahre 2009 wurde ihm der Titel eines Fachanwaltes für Bau- und Architektenrecht verliehen. Hinzu kommt, dass Herr Fiedler Partner der überörtlichen Sozietät WRD Witt Roschkowski Dieckert ist. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Gestaltung von Ingenieur- und Bauverträgen, der baubegleitenden Rechtsberatung und der Vertretung vor Gericht. Herr Fiedler ist zudem als Referent von baurechtlichen Schulungen tätig. Für WEKA ist er als Herausgeber der Werke "VOB 2012 für Handwerker und Bauunternehmer" und "Praxishandbuch Bauleitung und Objektüberwachung" tätig.


Dr. Ulrich Dieckert

Dr. Ulrich Dieckert ist Seniorpartner der überörtlichen Sozietät WRD Witt Roschkowski Dieckert (www.wrd.de) und befasst sich als Rechtsanwalt seit über 20 Jahren mit dem Bau- und Vergaberecht. Er vertritt und berät sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Mandanten aus der Bauwirtschaft in vergaberechtlicher Angelegenheit und gibt das in der Praxis erworbene Wissen in Form von Veröffentlichungen und Vortragsveranstaltungen weiter. Für die WEKA MEDIA hat Dr. Dieckert bisher den Abschnitt »Vergaberecht« in dem Kommentar »VOB für Ihr Gewerk« kommentiert. Er ist darüber hinaus bundesweit als Referent auf baurechtlichen Seminarveranstaltungen tätig und führt mit seiner Kanzlei auch eigene Schulungen zum Bau- und Vergaberecht durch (vgl. www.bauleiterschulung.de). Schließlich ist Dr. Dieckert Lehrbeauftragter an der Hochschule Wismar im Bereich Bau- und Architektenrecht.


Prof. Dr. Gerd Motzke

Seine Spezialgebiete liegen u.a. in den Bereichen des Privaten Baurechts, des Architekten- und Ingenieurrechts, im Honorarrecht und Technikrecht. Prof. Dr. Gerd Motzke war Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht München, Bausenat in Augsburg (a.D.) sowie Honorarprofessor für Zivilrecht und Zivilverfahrensrecht. Für WEKA ist er als Herausgeber der Werke „Musterverträge und -briefe nach HOAI und VOB“, „Bauschäden und Baumängel“ und „Feuchte- und Schimmelschäden – Ursachen und Haftung“ tätig.