Unterweisungsfolien für die Elektrofachkraft

Unterweisungspflichten nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) und VDE-Vorschriften kompetent erfüllen

Produktversion wählen:

€ 198,00

zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.

kostenlos testen


Update Informationen:

Drei bis vier Updates pro Jahr

Download: Produktdatenblatt downloaden

Unterweisungen mit PowerPoint-Folien einfach und praxisnah vermitteln

Nutzen Sie für Ihre Unterweisungen diese professionelle Foliensammlung! Gut illustrierte Farbfolien machen Ihren Mitarbeitern die Vorschriften und Regeln in der Elektrosicherheit auf einen Blick verständlich. Die Kernaussagen sind herausgefiltert und didaktisch professionell aufbereitet. Die Leitfäden zu jeder Folie liefern fachliche Details. Das heißt für Sie: kompetente und kurzweilige Vorträge ohne lange Vorbereitung. Mit 150 gedruckten Folien und Leitfäden, die auch auf CD als editierbare PowerPoint-Vorlagen geliefert werden.

Die wichtigsten Argumente für Ihr neues Produkt:

  • Farbige Print-Folien ermöglichen ein Durchblättern, Weitergeben, Anpinnen etc.; in Kombination mit detaillierten Leitfäden sind Sie so ideal für Unterweisungen gerüstet!
  • Kompakte, übersichtliche, modern illustrierte und auf das Wesentliche konzentrierte Themenunterweisungen ermöglichen Ihnen, das Wichtige und Richtige zu vermitteln!
  • Bei Nutzung unseres Aktualisierungsservices profitieren Sie von einer schnellen, vielfältigen Erweiterung der vorhandenen Themen – für noch mehr Fachwissen!
  • Eine fachgerechte Themenstruktur von A bis Z gegenüber einer starren hierarchischen Kapitelgliederung ermöglicht auf der CD-ROM eine optimale Anwendung

Alle Folien und Leitfäden finden Sie in bester Qualität, brandneu auf dem aktuellen Stand der Technik und in optimalem Schulungslayout. Das neue Werk unterstützt Sie ab sofort dabei, Ihrer Unterweisungspflicht noch kompetenter nachzukommen und auch Ihr eigenes elektrotechnisches Wissen mühelos aufzufrischen!

Die wichtigsten Inhalte

  • Rechtliche Organisation und Pflichten (z.B. der Beschäftigten und des Unternehmers; PSA)
  • Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln (z.B. Grundlagen elektrischer Strom, Arbeitsmethoden, Fünf Sicherheitsregeln)
  • Elektrotechnische Installationen (z.B. Schutzmaßnahmen, Kabel- und Leitungsanlagen, Installationsbereiche)
  • Erstmalige und wiederkehrende Prüfungen (z.B. von Betriebsmitteln und elektrischen Anlagen, Schutz- und Hilfsmitteln)
  • Spezielle/besondere Bereiche der Elektrotechnik (z.B. Betriebsstätten, Leuchten- und Beleuchtungen, Batterieladeanlagen, Höher gelegene Arbeitsplätze)
  • Erste Hilfe und Brandbekämpfung (z.B. Gefahrenlagen, Erste-Hilfe-Maßnahmen, Brandbekämpfung)

Probieren Sie es aus. Kostenlos und unverbindlich innerhalb der 14-tägigen Ansicht.

Update Informationen:

Drei bis vier Updates pro Jahr

Download: Produktdatenblatt downloaden

Modernes Unterweisungsformat

Zur visuellen Unterstützung bei der Unterweisung und Ausbildung sind die Folien mit aussagekräftigen Bildern versehen, z.B. mit relevanten Symbole, Grafiken oder Diagrammen zum jeweiligen Themenbereich.


Relevante Themen aus der Elektrotechnik

Die vorgefertigten Folien behandeln normenkonform wesentliche Themen aus der Elektrotechnik, z.B. Grundsätze, Schutzmaßnahmen, Prüfungen oder Betreiben elektrischer Anlagen. Diese Folien sind professionell aufbereitet und zum Einsatz bei der elektrotechnischen Ausbildung bestens geeignet.


Inhalte auf dem aktuellen Stand der Technik

Die Inhalte beruhen auf den Vorgaben des Normenregelwerks, wobei die relevanten Normen immer auf den Folien und Leitfäden vermerkt sind. So sind Sie hier jederzeit auf der „rechtssicheren“ Seite wie z.B. beim Arbeiten im spannungsfreien Zustand nach VDE 0105-100.


Inhaltsverzeichnis

Wegweiser
Gesamtinhaltsverzeichnis
Folienübersicht

Stichwortverzeichnis
Abkürzungen und Richtlinien
Änderungsliste des DGUV-Regelwerks

1 Rechtliche Organisation und Pflichten

1.0 Inhalt/Bildfolienübersicht

1.1 Statistische Daten zu Stromunfällen

1.2 Pflichten des Arbeitgebers/Unternehmers
- Grundsätze der Prävention
- Pflichten zur Gefährdungsbeurteilung
- Pflichten zur Arbeitsschutzorganisation
- Rechtliche Grundlagen

1.3 Pflichten der Beschäftigten und PSA
- Unterweisung nach DGUV Vorschrift 1
- Persönliche Schutzausrüstung
- Kopf-, Augen- und Gesichtsschutz
- Atemschutz
- Gehörschutz
- Hand- und Hautschutz
- Körper- und Fußschutz
- PSA gegen Absturz

1.4 DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“

1.5 Elektrofachkraft
- Fachliche Qualifikation und Tätigkeiten
- Aufgaben der verantwortlichen Elektrofachkraft

1.6 Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

1.7 Elektrotechnisch unterwiesene Person

1.8 Unterweisungen für alle Beschäftigten: Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
- Umgang mit elektrischen Anlagen
- Benutzen von elektrischen Betriebsmitteln
- Benutzen von Elektrohandwerkzeugen

2 Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

2.0 Inhalt/Bildfolienübersicht

2.1 Grundlagen des elektrischen Stroms
- Elektrische Kenngrößen
- Wirkungen des elektrischen Stroms
- Stromfluss durch den Körper

2.2 Betrieb von elektrischen Anlagen: Allgemeine Grundsätze

2.3 Betrieb von elektrischen Anlagen: Übliche Betriebszustände und Arbeitsmethoden

2.4 Betrieb von elektrischen Anlagen: Arbeiten im spannungsfreien Zustand

2.5 Betrieb von elektrischen Anlagen: Arbeiten unter Spannung (AuS)

2.6 Betrieb von elektrischen Anlagen: Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender Teile

2.7 Betrieb von elektrischen Anlagen: Instandhaltung

3 Elektrotechnische Installationen

3.0 Inhalt/Bildfolienübersicht

3.1 Grundlagen elektrischer Anlagen

3.2 Elektrogeräte

3.3 Schutz gegen elektrischen Schlag
- Allgemein und Basisschutz
- Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag: Fehlerschutz
- Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag: doppelte und verstärkte Isolierung und Schutztrennung
- Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag: Schutz durch Kleinspannung
- Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag: weitere Schutzvorkehrungen

3.4 Schutz gegen thermische Auswirkungen
- Maßnahmen gegen thermische Auswirkungen
- Feuergefährdete Betriebsstätten

3.5 Schutz bei Überstrom

3.6 Schutz bei Fehlerströmen

3.7 Schutz bei Überspannungen

3.9 Elektromagnetische Felder

3.11 Erdungsanlage und Schutzleiter
- Erdungsanlage
- Fundamenterder
- Schutzleiter

3.12 Kabel- und Leitungsanlagen
- Baulicher Brandschutz
- Verlegearten
- Nähe zu anderen technischen Anlagen
- Anforderungen an elektrische Leiter

3.13 Steckvorrichtungen

3.14 Installationsbereiche/-zonen nach DIN
- Installationsbereich Wohnen
- Barrierefreies Wohnen und Arbeiten

4 Erstmalige und wiederkehrende Prüfungen

4.0 Inhalt/Bildfolienübersicht

4.1 Grundsätze von Prüfungen

4.2 Prüfen von elektrischen Betriebsmitteln
- Prüfung von allgemeinen ortsveränderlichen Betriebsmitteln
- Prüfung von medizinischen elektrischen Geräten/Systemen
- Prüfung von Lichtbogenschweißeinrichtungen

4.3 Prüfen von elektrischen Anlagen
- Allgemeine und wiederkehrende Prüfungen
- Prüfungen bei erdungssystemunabhängigen Schutzmaßnahmen
- Prüfung des Schutzleiters
- Prüfung des Isolationswiderstands
- Prüfung von RCDs
- Prüfung der Fehlerschleifenimpedanz
- Prüfung des Erderwiderstands
- Prüfung der nicht leitenden Umgebung

4.4 Prüfen von isolierenden Schutz- und Hilfsmitteln

5 Spezielle/besondere Bereiche der Elektrotechnik

5.0 Inhalt/Bildfolienübersicht

5.1 Elektrische und abgeschlossene elektrische Betriebsstätten
- Anforderungen nach VDE 0100-731
- Bedienungsgänge und Wartungsgänge
- Schutzräume von Betätigungseinrichtunge

5.2 Leuchten und Beleuchtungsanlagen
- Auswahl und Errichtung
- Kleinspannungsbeleuchtungsanlagen

5.3 Feuchte/nasse Installationsbereiche
- Räume mit Bad und Dusche
- Räume mit Saunaheizungen
- Schwimmbäder und Springbrunnen

5.4 Arbeiten unter erhöhter elektrischer Gefährdung

5.5 Elektrosicherheit in medizinisch genutzten Bereichen

5.6 Photovoltaische Solarenergie-Systeme

5.7 Batterieladeanlagen

5.8 Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen

5.9 Elektrotechnische Verfahren
- Lichtbogenschweißen
- Plasmaschneiden
- Löten

5.10 Arbeiten auf Baustellen
- Elektrosicherheit auf Baustellen
- Umgang mit Leitern und Gerüsten
- Heben und Tragen
- Arbeitsmittel

5.11 Arbeiten an Masten, Freileitungen und Oberleitungsanlagen

5.12 Arbeiten in Kanälen und Schächten

5.13 Arbeiten an und in der Nähe von Erdleitungen

5.14 Arbeiten auf höher gelegenen Arbeitsplätzen

6 Erste Hilfe und Brandbekämpfung

6.0 Inhalt/Bildfolienübersicht

6.1 Gefahrenlagen durch den elektrischen Strom

6.2 Erste-Hilfe-Maßnahmen

6.3 Brandbekämpfung
 

Inhaltsverzeichnis downloaden

Leitfaden zur DGUV Vorschrift 3

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Präsentation zur DGUV Vorschrift 3

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Leitfaden zur Instandhaltung

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Präsentation Instandhaltung

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Für wen ist dieses Produkt geeignet?

Die „Unterweisungsfolien für die Elektrofachkraft“ sind für die Unterstützung der elektrotechnischen Unterweisung konzeptioniert; daher richtet sich das Werk v. a. an Elektrofachkräfte verschiedenster Branchen, welche aktiv unterweisen und entsprechende Unterlagen zu verschiedenen Themen benötigen.


Wie erfolgt die Auswahl der Themen für das Produkt?

Die Auswahl der Themen erfolgt auf der Grundlage:

  1. Der Erfahrungen von Herausgeber und Autor und
  2. der Wünsche der Kunden bzw. Abonnementen.

So werden in den Unterweisungsfolien maßgebliche Themen der Elektrosicherheit behandelt, z. B. die Persönliche Schutzausrüstung, Arbeiten unter besonderen Gefährdungen, Erste Hilfe und Brandschutz sowie Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln. Diese Themen sind für alle Elektrofachkräfte gleichermaßen relevant, weshalb unsere professionellen Unterlagen hier eine gute Unterweisungsgrundlage darstellen.
 


Was sind die besonderen Vorteile dieses Produkts?

Die Unterweisungsfolien bringen den Inhalt in einer verständlichen Sprache und haben zur Auflockerung Beispiele und Hinweise aus der Praxis sowie Bildmaterial. Zudem erhalten Sie zu jeder Folie einen Leitfaden mit umfangreichen Hintergrundinformationen. Diese Praxislösung unterstützt somit bei der gezielten elektrotechnischen Unterweisung, liefert verständlich aufbereitete Fachinformationen und ermöglicht es Ihnen, Ihrer Unterweisungspflicht professionell nachzukommen. Dabei können Sie die Unterlagen auch editieren und nach Ihren Wünschen gestalten (z. B. Einbau eigenes Firmenlogo).


Wie kann ich mir die Behandlung eines speziellen Themas "wünschen"?

Am einfachsten ist es, seine Wünsche direkt an unseren Produktmanager zu mailen. In Absprache mit dem Verlag und dem Herausgeber ist die Umsetzung bei einem erkennbaren Bedarf für mehrere Personen- bzw. Anwendergruppen durch den Autor relativ kurzfristig denkbar. Umfangreichere Themen bedürfen dabei natürlich einer längeren Zeit als kompaktere Themen.


Hardware:
- Windows-PC ab Pentium III, 1 GHz
- Monitor: SVGA (1.024 x 786) oder höher
- CD-ROM/DVD-Laufwerk

Software:
- Betriebssystem ab Windows XP
- Internet Explorer ab Version 6

 

Online Version

  • Internetfähiger Computer mit Internetbrowser ab Internet Explorer 7.x, Firefox 3.x, Chrome 10, Safari 5
  • Internetgeschwindigkeit (Bandbreite) von mindestens 1 Mbit/s
  • Bildschirmauflösung von mindestens 1.024 × 768 Pixel
  • aktuelle Java-Laufzeitumgebung Version 1.6 oder höher (Oracle JRE)
  • PDF-Viewer (z.B. Adobe Reader 6.1 oder höher)
Sven Ritterbusch

Nach der Berufsausbildung und der Berufsausübung folgten die erfolgreichen Studienabschlüsse zum Ingenieur für industrielle Elektronik an der Fachschule für Technik und Wirtschaft in Lutherstadt Eisleben, zum Diplom-Ingenieur (FH) für Elektrotechnik mit Vertiefung in der Informationsverarbeitung an der Fachhochschule Anhalt in Köthen und zum Sicherheitsingenieur an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg. Von 1994 bis 2013 war Sven Ritterbusch als Sicherheitsingenieur für Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit tätig. Als Projektmanager im Lehrsystem Arbeitsschutz (LEAS) wurde die Aus-, Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte der Arbeitssicherheit entwickelt, die später 1996 im Foliensystems „Sicherheitsfachkräfte“ und 1998 „Elektrofachkräfte“ ihre Fortsetzung fanden.