Bestellnr. CD5989

DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1) E-Learning-Kurs – die moderne Art der Unterweisung

DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1) - E-Learning-Kurs – die moderne Art der Unterweisung
€ 258,00
zzgl. MwSt.
€ 307,02
inkl. MwSt.
zzgl. 6,95 € Versandpauschale und MwSt.
€ 258,00
zzgl. MwSt.
€ 307,02
inkl. MwSt.
zzgl. 6,95 € Versandpauschale und MwSt.

Die Anforderungen der neuen Norm DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1) besser unterweisen!

Mehr Produktdetails
  • Audiovisuelle Schulung zu einer wichtigen Norm
  • Elektrotechnische Unterweisung ohne weiteren Zeitaufwand
  • Aktive Teilnahme durch Übungen und Wissenstest

Die neue Norm DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1) besser unterweisen!

Schulen Sie bis zu 10 Mitarbeiter mit dieser CD – zeitlich unabhängig, ohne Aufwand von Ihrer Seite und mit sicherer Verständniskontrolle.

Die CD/DVD beinhaltet einen E-Learning-Kurs zu der für den Arbeitsalltag unerlässlichen Norm DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1) „Sicherheit von Maschinen – Elektrische Ausrüstung von Maschinen – Teil 1: Allgemeine Anforderungen“.

Erst nach Bestehen der Verständniskontrolle kann die Teilnahmebestätigung gedruckt werden. Sie haben die Sicherheit, dass der Unterwiesene jedes Kapitel bearbeitet und verstanden hat. Denn die Fragen der Verständniskontrolle verändern sich – bloßes Auswendiglernen funktioniert nicht!

Dauer der Schulung: ca. 45 Minuten.

Der E-Learning-Kurs kann jederzeit unterbrochen und später an gleicher Stelle fortgesetzt werden. Ihre Mitarbeiter können die Schulung somit flexibel in ihren Arbeitsalltag einbauen.

Vorteile:

Aktuelles:

Systemvoraussetzungen:

  • Computer: Windows-PC
  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1 oder 10
  • Freier Festplattenspeicher: 1 GB
  • Freier Arbeitsspeicher: mindestens 1 GB
  • CD/DVD-Laufwerk

Mehr Weniger

Testen Sie unsere Demoversion:*

*Die Demoversion enthält nicht das vollständige Schulungsset und auch keine Verständniskontrolle

Für wen ist die Norm DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1) von Bedeutung?

Die Norm richtet sich an Hersteller von elektrisch betriebenen Maschinen und an elektrotechnisches Personal, das elektrische Maschinen erweitert oder repariert sowie an Elektrofachkräfte, die wiederkehrende Prüfungen an elektrischen Maschinen durchführen.

Was sind die Schutzziele der Norm DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1)?

Oberstes Ziel der Norm DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1):2019-06 ist die Gewährleistung der Sicherheit von Personen und Gegenständen. Außerdem beschreibt die Norm Anforderungen zum Erhalt der Funktionstüchtigkeit der elektrischen Ausrüstung von Maschinen und gibt Empfehlungen zur Erleichterung von Betrieb und Instandhaltung.

Wie funktioniert die Unterweisung mit einem E-Learning-Kurs?

Die Unterweisung mit einem E-Learning-Kurs ist für Sie ganz einfach: Geben Sie die CD an Ihre Mitarbeiter. Jeder kann sich selbst schulen, wenn es in den Arbeitsablauf passt. Sie sparen sich somit viel Zeit für die Vorbereitung von Unterweisungen und Sie müssen keine Termine mehr koordinieren. Einfacher geht es kaum. Mit Kauf der CD erhalten Sie eine Lizenz für die Unterweisung von maximal 10 Mitarbeitern.

Wen kann ich damit schulen?

Da es sich bei der Norm um eine Prüfnorm handelt, ist der Kurs zur DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1) für Elektrofachkräfte geeignet, deren Aufgabe es ist, Prüfungen durchzuführen und so für die Sicherheit der elektrischen Ausrüstung von Maschinen zu sorgen.

Reicht der Kurs für die Unterweisung meiner Elektrofachkräfte?

Mit dem E-Learning-Kurs zur DIN EN 60204-1:2019-06 (VDE 0113-1) kann die Elektrofachkraft ihr Wissen auffrischen und ihre vorhandenen Kenntnisse über diese Norm erweitern und vertiefen. Am Ende des Kurses muss sie noch einen Wissentest erfolgreich absolvieren, erst dann kann die EKF die Teilnahmebestätigung ausdrucken. Damit wird sichergestellt, dass die Elektrofachkraft die Inhalte auch verstanden hat. Nichtsdestotrotz ist eine praktische Unterweisung vor Ort unerlässlich. Nur so kann die Elektrofachkraft die besonderen Rahmenbedingungen ihrer Arbeit richtig kennenlernen und verstehen. Vergessen Sie am Ende der Unterweisung auch nie das Feedbackgespräch, in dem Sie mit dem Mitarbeiter noch offene Fragen klären.