Bestellnr. PR5822

Ordnungsamtspraxis Fallbeispiele, Arbeitshilfen, Rechtsgrundlagen

Ordnungsamtspraxis - Fallbeispiele, Arbeitshilfen, Rechtsgrundlagen
€ 169,00
zzgl. MwSt.
€ 177,45
inkl. MwSt.
zzgl. 6,95 € Versandpauschale und MwSt.
€ 169,00
zzgl. MwSt.
€ 177,45
inkl. MwSt.
zzgl. 6,95 € Versandpauschale und MwSt.

Das ideale Arbeitsmittel für die praktische Arbeit im Ordnungsamt. Orientieren Sie sich an mehr als 760 Fallbeispielen aus der Praxis und bringen damit Ihre eigenen Fälle sicher und erfolgreich zum Abschluss.

Mehr Produktdetails
  • Für Anfänger und Experten geeignet
  • Über 760 Fallbeispiele aus der Praxis
  • Rund 400 Arbeitshilfen

Das ideale Arbeitsmittel für Ihre tägliche Arbeit im Ordnungsamt.

Das ideale Arbeitswerkzeug für die praktische Arbeit im Ordnungsamt

Für Anfänger und Experten geeignet

Unsere vielfach bewährte Fach-Datenbank für Ordnungsämter enthält alle Informationen und Arbeitshilfen für Mitarbeiter in Ordnungsämtern: 

  • Über 760 Fallbeispiele aus der Praxis der Ordnungsbehörden mit Kurzlösungen und ausführlichen Beschreibungen der juristisch korrekten Lösungswege
    Damit reagieren Sie auch in heißen Phasen gelassen und souverän. Sogar exotische Fälle – vom Krokodil im Badesee bis zum Wildschweinschaden – lösen Sie sicher und rechtlich einwandfrei.
  • Rund 400 Arbeitshilfen (Verfügungen, Bescheide, Pressetexte, Verträge etc.) erleichtern Ihre Arbeit
    Jede Arbeitshilfe ist rechtlich geprüft und lässt sich direkt im Word-Format weiterbearbeiten.
  • Gesetzesdatenbank mit ca. 650 EU-, Bundes- und Landesgesetze
    Wird ein Gesetz geändert, so können Sie Datum und Inhalt der Änderungen nachverfolgen.
  • Ordnungsrecht: Verwaltungs- oder Verkehrsordnungswidrigkeit
    Mit den enthaltenen Informationen und Mustertexten setzen Sie Ihr hoheitliches Handeln wirkungsvoll und rechtlich angemessen durch.

Vorteile:

Aktuelles:

Systemvoraussetzungen:

Mindestvoraussetzungen

  • Aktuelles Betriebssystem
  • Aktueller Internetbrowser
  • Bildschirmauflösung mindestens 1.024x768 Pixel
  • PDF-Viewer z.B. Adobe Reader 6.1 oder höher
  • MS Office 2007 oder neuer

Mehr Weniger

Bussgeldbescheid

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Versammlung

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Aus dem Inhalt

Ordnungsrechtliches Handeln: Akteneinsicht durch einen Rechtsanwalt, Nichtigkeit eines Folgeverwaltungsakts, Eilverfahren, Anhörung und Heilung, Heilung einer fehlenden Anhörung, u.v.m.

Aufgabenfelder: Allgemeine Störungen, Bettelei, Datenschutz, Fundwesen, Infektionsschutz, Melderecht, Obdachlosigkeit, Sammlungen, Sondernutzung, Straßenverkehr, Tiere, Verkehrssicherungspflichten, Videoüberwachung, Zuwanderung, u.v.m.

Ordnungswidrigkeiten: Kostenbescheid gegen der Fahrzeughalte, Umweltzone, Verbotene Verkehrsteilnahme, Verfolgungsverjährung, u.v.m.

Elektronischer Rechtsverkehr: Elektronische Dokumente, Elektronisches Anwalts- und Behördenpostfach, Online-Anzeige, Bußgeldbescheid: elektronische Einspruch, u.v.m.

Inhaltsverzeichnis downloaden

Autoren:

Raimund Wieser

Richter am Amtsgericht i.R. von 1987 bis 2017, er war tätig in Insolvenzsachen, zuvor Staatsanwalt an der Schwerpunktstaatsanwaltschaft Augsburg seit 1980, Mitarbeit an „Ordnungsamtspraxis“, „Gewerbeamtspraxis“ und „Die erfolgreiche kommunale Forderungsvollstreckung“ im WEKA-Verlag, ehemaliger Dozent der Bayerischen Verwaltungsschule, Verfasser eines Standardkommentars zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten, Handbuch des Bußgeldverfahrens sowie zum Praxishandbüchern zur Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs sowie Ordnungswidrigkeiten im Lebensmittelrecht, Jugendschutz und SGB II.

Anna Gollenbeck (geb. Hoppe)

Anna Gollenbeck ist seit 2012 Herausgeberin der WEKA Gewerbeamtspraxis. Außerdem berät sie in ihrer eigener Kanzlei in Hamburg als Rechtsanwältin in privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Fragestellungen. Sie war zehn Jahre als Autorin und Lektorin für verschiedene juristische Verlage tätig. Als Redakteurin für einen juristischen News-Dienst hat sie viele Jahre den Bereich des Gewerberechts bearbeitet. Anna Gollenbeck war Projektmanagerin im Redaktionsmanagement eines großen deutschen Fachverlags und ist seit 2011 Gesellschafter-Geschäftsführerin einer PR- und Marketingagentur für Juristen.

Jan-Philipp Faehrmann

Referatsleiter beim Bezirk Oberbayern, seit 2010 Compliance Officer bei einer privat-rechtlichen Ausgründung des Bezirks Oberbayern, langjährig erfahrener Dozent bei der Bayerischen Verwaltungsschule und dem Gemeinde- und Städtebund Thüringen für den Bereich Verwaltungsverfahrensgesetz und Prozessrecht für die Fortbildung.

Horst-Werner Koch

Horst-Werner Koch ist seit mehr als zwanzig Jahren für verschiedene Studieninstitute, Fachhochschulen und private Bildungswerke im Bereich der Fortbildung zum Melderecht, Pass- und Personalausweisrecht tätig. Der erfahrene Praktiker ist aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit im Ordnungsamt der Stadt Münster mit sämtlichen Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Meldebehörden bestens vertraut.

Norbert Liedel

ist Diplom-Verwaltungswirt (FH) und Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) a.D. und ist als Dozent für kommunale Verkehrsüberwachung bei diversen Bildungsträgern tätig. Der Herausgeber dieses Fachbuchs beschäftigt sich als Fachautor bereits seit vielen Jahren mit diversen Themen der kommunalen Verkehrsüberwachung, wie dem Straßenverkehrsrecht, dem Bußgeldverfahrensrecht mit Schwerpunkt Verkehrsordnungswidrigkeiten und dem Sicherheitsrecht, insbesondere der Bewältigung von Massenverkehrsunfällen auf Autobahnen und Schnellstraßen. Herrn Liedel gelingt es mit diesem Fachbuch, theoretisches Fachwissen zu vermitteln und dabei stets den Praxisbezug herzustellen.

Uwe Schmidt

Der Autor Uwe Schmidt hat seine Laufbahn bei der Stadt Kassel begonnen und war dort einige Jahre im Personalamt tätig. Während seiner Ausbildung war er in vielen Ämtern der Stadt praktisch tätig, darunter auch länger im Ordnungsamt. 1984 wurde er nebenamtlicher Dozent am Verwaltungsseminar Kassel. Mit dem Einzug der ersten Personalcomputer in die Büros der Verwaltungen studierte Schmidt “Informationsorganisation“ an der GhK Kassel. 1988 wechselte er dann als hauptamtlicher Dozent an das Verwaltungsseminar Kassel. Er unterrichtete dort in den Fächern Verwaltungsrecht, Ordnungsrecht und Informationstechnik. Zusammen mit seinem Koautor Georg Huttner gibt Uwe Schmidt den regelmäßig erscheinenden Newsletter „Ordnungs- und Gewerbeamt Aktuell“ heraus, den Sie unter „Mein Konto Newsletter“ abonnieren können.

Detlef Stollenwerk

Detlef Stollenwerk ist am Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung der Verbandsgemeinde Pellenz tätig.

Dr. Thomas Hieber

Dr. Thomas Hieber ist Rechtsanwalt in München und berät vorwiegend im Urheber- und Medienrecht mit Schwerpunkt auf Veranstaltungsrecht, Theaterrecht und Musikrecht. Er ist Partner der Kanzlei K&E Rechtsanwälte für Kultur & Entertainment.

Roland Hoheisel-Gruler

Diplom-Forstwirt (univ.), Ass. jur., ab 2000 Rechtsanwalt (bis 31.12.2019). Fachanwalt für Familienrecht (bis 31.12.2019), Verzicht auf die weitere Zulassung zur Anwaltschaft ab 01.01.2020, Mediator. Seit Oktober 2017 hauptamtlich Lehrender an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Kriminalpolizei beim Bundeskriminalamt, Wiesbaden, für Rechtsfächer. Berufung durch Landesjagdverband Baden-Württemberg zum Prüfer für die Jägerprüfung in Baden-Württemberg, hier seit 2007 Mitglied in der Prüfungskommission für Sigmaringen. Veröffentlichungen u.a. in: „Kriminalistik“, „Polizei – Studium – Praxis“, „juris AnwaltZertifikatOnline Familienrecht“.

Wolf-Dietmar Schoepe

Wolf-Dietmar Schoepe ist seit 1986 als Rechtsanwalt in München zugelassen und berät mit den Tätigkeitsschwerpunkten Veranstaltungs-, Musik- und Urheberrecht insbesondere private und kommunale Veranstalter, Künstler, Produzenten u.a.. Er ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Gründungspartner der Kanzlei K&E Rechtsanwälte für Kultur & Entertainment.

Finde ich in Ordnungsamtspraxis auch Sachverhalte, die in den Gesetzen der Bundesländer verschieden geregelt sind?

Ja auch diese Sachverhalte behandelt die Ordnungsamtspraxis. Fragestellungen, die je nach Länderrecht verschieden zu beantworten sind (wie zum Beispiel das Bestattungsrecht oder der Platzverweis), werden in übersichtlichen Synopsen behandelt. Die einschlägigen Gesetze und Verordnungen Ihres Bundeslandes finden Sie entweder auf der CD-ROM oder online.

Warum finde ich bestimmte Themengebiete nicht in der Ordnungsamtspraxis?

Vielleicht suchen Sie nach Themen, die unserem Titel Ordnungsamtspraxis nicht zugeordnet sind, dies sind zum Beispiel die Themen Gaststättenrecht, Spielrecht und Ladenschluss.

Brauche ich tiefergehende juristische Kenntnisse, um die Texte in Ordnungsamtspraxis zu verstehen?

Die Texte in Ordnungsamtspraxis werden von einem Team aus Praktikern und Juristen erstellt. Wir legen großen Wert darauf, dass die Inhalte praxisgerecht und leicht verständlich aufbereitet werden. Die vielen Fallbeispiele helfen Ihnen dabei, Ihre Fragestellung aus dem Gewerberecht schnell und rechtssicher zu bearbeiten. Die vielen Musterschreiben und Checklisten sind unmittelbar im Arbeitsalltag des Gewerbeamts einsetzbar.

Darf ich die Musterschreiben und –formulare in meine Textverarbeitung übernehmen?

Ausdrücklich: Ja! Unsere Musterschreiben, Anhörungsanschreiben und Bußgeldbescheide sind sogar genau so angelegt, dass Sie das Muster in gängige Textverarbeitungen übernehmen, individuell bearbeiten und sofort in der Praxis einsetzen können.

Was sind die Vorteile der Ordnungsamtspraxis als reine Online-Version?

Inhaltlich gibt es keine Unterschiede zur Loseblatt-Sammlung. Alle Beiträge finden Sie in der Online-Version genauso wieder wie in der Loseblatt-Sammlung. 

Hier kommen Sie zur Online-Version der Ordnungsamtspraxis.

Sind die Beiträge in Ordnungsamtspraxis immer aktuell?

Durch die sechs Aktualisierungen pro Jahr können Sie davon ausgehen, dass die Beiträge in Ordnungsamtspraxis stets auf dem aktuellen Rechtsstand sind. Darüber hinaus informieren wir Sie im „Newsletter Ordnungs- und Gewerbeamt aktuell“ über die neueste Rechtsprechung und Gesetzesänderungen.

Ist die Sammlung von Vorschriften und Gesetzen in Ordnungsamtspraxis immer auf dem neuesten Stand?

Sobald ein neues Gesetz, eine neue Vorschrift oder Änderungen dazu veröffentlicht sind, wird die Veröffentlichung von unserer Vorschriftenredaktion in die relevanten Gesetzestexte übernommen. Mit der nächsterreichbaren Aktualisierung wird Ihnen der aktualisierte Rechtsstand online zur Verfügung gestellt.

Was unterscheidet die Ordnungsamtspraxis von herkömmlichen Rechtskommentaren?

Im Gegensatz zu Rechtskommentaren bleibt die Ordnungsamtspraxis nicht bei einer reinen Erläuterung der Rechtslage stehen. Darüber hinaus bietet Sie anschauliche Fallbeispiele, in denen Sie bestimmt viele Alltagssituationen aus Ihrem Bürgerservice wiedererkennen. Musterhaft sind alle Problemfälle des Ordnungsamts gelöst, egal ob es um Sondernutzung, Kontrolle des ruhenden Verkehrs oder Kampfhunde geht. Ganz gleich ob Sie ein Feuerwerk genehmigen oder eine Sammlung unterbinden wollen: die Musterformulare und Bescheide sind schnell an Ihren Fall angepasst und in jedem Fall rechtssicher formuliert.