Bestellnr. NL133J4

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT Der aktuellste Rechtssprechungsreport für Betriebsräte

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT - Der aktuellste Rechtssprechungsreport für Betriebsräte
€ 586,60
zzgl. MwSt.
€ 627,66
inkl. MwSt.
zzgl. 24,95 € Versandpauschale und MwSt.
€ 586,60
zzgl. MwSt.
€ 627,66
inkl. MwSt.
zzgl. 24,95 € Versandpauschale und MwSt.

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT - der aktuellste Rechtssprechungsreport für Betriebsräte. 28 Ausgaben/ Jahr

Mehr Produktdetails
  • Die aktuellsten Urteile für Betriebsräte
  • Leicht verständlich für die Praxis erklärt
  • Nutzen Sie die Argumente von Kollegen

Sie erhalten 24 Ausgaben (+ 4 Sonderausgaben) pro Jahr zum Stückpreis von € 20,95 + 10 Online-Seminare pro Jahr

 

Die Testausgabe dürfen Sie immer behalten!

Arbeitsrecht in Deutschland: Das ist kein handliches Buch, sondern die Gesamtheit vieler tausend Bestimmungen und Regeln, die über verschiedene Gesetze verstreut sind.

Was wann letztlich gilt, wird in vielen Fällen erst in der Auslegung des Rechts durch die Arbeitsgerichte bestimmt. Diese von den Gerichten entschiedenen Fälle können auch in Ihrem Unternehmen und für Ihre Betriebsratsarbeit wichtig werden, wenn sich ähnliche Vorfälle ereignen und es zu Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber kommt!
Damit Sie bei den gefällten Urteilen immer auf dem Laufenden sind, gibt es den Beratungsbrief Urteils-Ticker BETRIEBSRAT, der Sie vierzehntäglich über die neuesten Urteile aus dem Arbeitsrecht informiert.

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT ist Ihr Ratgeber in Sachen Urteile:

  • fasst die maßgeblichen Trends, herrschenden Meinungen und höchstrichterlichen Grundsatzentscheidungen zusammen,
  • informiert Sie so aktuell und zeitnah wie kein anderer Dienst über neue Urteile, die für Ihre Arbeit wichtig sind,
  • stellt Ihnen online im Heftarchiv eine riesige Urteils-Datenbank zur Verfügung, die Sie jederzeit nach Stichworten durchsuchen und nutzen können (alle Urteile, die bislang in Urteils-Ticker BETRIEBSRAT erschienen sind),
  • erläutert in leicht verständlicher Sprache, was diese Urteile bedeuten und wie Sie sie in der Praxis nutzen können.

Vorteile:

Aktuelles:

Inklusiv-Leistungen:

Sie erhalten exklusiven Online-Zugriff auf alle Artikel, Ausgaben, Arbeitshilfen und Downloads auf www.urteilsticker-betriebsrat.de

Update-Informationen:

Ihr Informationspaket:

  • Sie erhalten 28 Ausgaben Urteils-Ticker BETRIEBSRAT pro Jahr zugeschickt.
  • Nehmen Sie kostenlos an 10 Online-Seminaren zu brandaktuellen Themen teil oder sehen Sie beliebig oft die Aufzeichnungen an.
  • Unter www.urteilsticker-betriebsrat.de haben Sie als Abonnent exklusiven Zugriff auf das Archiv aller bisher erschienenen Ausgaben (inkl. Stichwort-Suchfunktion).
  • Zudem können Sie dort Arbeitshilfen wie Musterschreiben, Checklisten oder Betriebsvereinbarungen herunterladen.

GRATIS-Test:  Sie erhalten Ihr Probeexemplar in den nächsten Tagen kostenlos. Wenn Sie Urteils-Ticker BETRIEBSRAT künftig regelmäßig lesen möchten, brauchen Sie nichts zu unternehmen. Ihr Abonnement verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn Sie es nicht spätestens sechs Wochen vor Vertragsende kündigen.

Sie möchten Urteils-Ticker BETRIEBSRAT nicht als Abo beziehen? Schicken Sie uns einfach bis 14 Tage nach Erhalt der Testausgabe eine kurze Nachricht an service@weka.de oder rufen Sie uns an unter 0 82 33.23-40 00. Ihre Probeausgabe dürfen Sie in jedem Fall behalten!

Mehr Weniger

Leseprobe Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 01/2019

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Themen der letzten Online-Seminare und Ausgaben

Die Online-Seminare

  • Der sichere Betrieb (Teil 2) – Arbeitsanweisungen, Unterweisungen und Betriebsbegehungen
  • 10 Tipps zur Betriebsversammlung
  • Der sichere Betrieb (Teil 1) – Gefahrenquellen ausschalten, Unfälle vermeiden
  • Effizient dank Ausschüssen und Arbeitsgruppen
  • So üben Sie Ihr Amt unangreifbar aus
  • So klappt der Start in die neue Amtsperiode
  • Social Media und Arbeitsrecht
  • Das Anhörungsrecht des Betriebsrats bei Kündigungen
  • Die psychische Gefährdungsbeurteilung in der Praxis
  • Die 10 wichtigsten Tipps für einen guten Draht zu den Kollegen

 

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 3/2019

  • Gehaltslisten fürBetriebsrat dürfen nicht anonymisiert sein
  • Betriebsrat hat Anspruch auf Listen mit Klarnamen
  • Ohne Vertrag: „Arbeiten lassen“ kann Arbeitsverhältnis begründen
  • Verlängerung der Elternzeit ist zustimmungsfrei
  • Auch Teilzeitbeschäftigte haben Anspruch auf Überstundenzuschläge
  • Kündigung unwirksam: Arbeitgeber darf Homeoffice nicht aufzwingen
  • Befristung unzulässig: Ex-Betriebsrat klagt erfolgreich auf Entfristung
  • Karlsruhe gestattet Bevorzugung von Gewerkschaftsmitgliedern
  • Kein Anspruch auf Schmerzensgeld: Arbeitgeber haften nur für Vorsatz
  • CHECKLISTE: Haftung im Arbeitsverhältnis
  • BEM: Betriebsrat hat umfassenden Informationsanspruch

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 2/2019

  • Jeder zehnte Betriebsrat beklagt Behinderung seiner Arbeit
  • Betriebsratsgruppierung darf Flyer verteilen
  • Großer Altersunterschied kann zu Kürzung bei Witwenrente führen
  • Massenentlassungsanzeige muss Kündigungen vorausgehen
  • Nutzung von Microsoft Excel nur mit Zustimmung des Betriebsrats
  • Auch Betriebsräte in Teilzeit haben Anspruch auf Freizeitausgleich
  • Öffnungszeiten einer Terrassentür können Mitbestimmung unterliegen
  • Ausschlussfristen nicht anwendbar: Ersatzurlaub kann nicht verfallen
  • Prozessvollmacht des Betriebsrats gilt auch für Zwangsvollstreckung
  • MUSTERSCHREIBEN: Beschluss zur Beauftragung eines Rechtsanwalts
  • Kein Mitbestimmungsrecht: Arbeitgeber darf auch vorläufig einstellen
  • CHECKLISTE: Mitbestimmungspflichtige Einstellung

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 1/2019

  • Streikmaßnahmen auf Firmenparkplatz sind erlaubt
  • Keine Mitbestimmung in Gewerkschaftsfragen
  • Keine Kündigung ohne Anhörung der Schwerbehindertenvertretung
  • Teilzeit in Elternzeit: Ablehnung nur aus dringenden Gründen möglich
  • Aus Mangel an Beweisen: Kündigung wegen Drogenkonsums unwirksam
  • BAG stärkt Gewerkschaften: Streikaufruf auf Betriebsgelände rechtens
  • Sachmittel müssen Erfüllung von Betriebsratsaufgaben dienen
  • MUSTERSCHREIBEN: Antrag auf Kostenübernahme für monatliches Infoblatt
  • BAG: Wann das Sammeln von Pfandflaschen den Job kosten kann
  • CHECKLISTE: Prüfung der Verhältnismäßigkeit einer Kündigung
  • Beharrliche Arbeitsverweigerung ist Kündigungsgrund
  • Keine „Betriebsöffentlichkeit“: Rabiater Betriebsrat behält Job

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 28/2018

  • Topthemen: Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung
  • Kein Twitter-Account ohne Okay des Betriebsrats
  • Kein Pausenkonzept vorgelegt: Arbeitgeber droht Zwangsgeld
  • Kein Arbeitsunfall: Weg von Kita ins Homeoffice ist nicht versichert
  • Ohne Anhörung: Diebstahlsverdacht kostet Betriebsratsmitglied den Job
  • Arbeitnehmer haben Anspruch auf Kündigungsschreiben im Original
  • CHECKLISTE: Formelle Voraussetzungen einer Kündigung
  • Betriebsrat ist nicht für alle im Ausland tätigen Mitarbeiter zuständig
  • Kein Rechtsmissbrauch: 14.000 € Entschädigung für „AGG-Hopper“
  • CHECKLISTE: „AGG-Hopping“ – Indizien für Scheinbewerbung
  • BAG: Keine Zulagen und Zuschläge während Freizeitausgleich
  • Fristlose Kündigung rechtens: Kein Platz für Fremdenhasser
  • MUSTERFORMULIERUNG: Verhaltenskodex

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 27/2018

  • Hürden für Verdachtskündigung gegenüber Betriebsräten sind hoch
  • Betriebsrätin trotzt Verdachtskündigung
  • Abwerbeversuch am Arbeitsplatz ist auch übers Privathandy tabu
  • Arbeitnehmer müssen Krankmeldung an Krankenkasse schicken
  • Tätliche Übergriffe auf Arbeitnehmer rechtfertigen Einigungsstelle
  • Späte Reue: Abmahnung trotz Entschuldigung rechtens
  • CHECKLISTE: Anspruch auf Entfernung einer Abmahnung aus der Personalakte
  • Wahlvorschlag per kopierter Vorschlagsliste ist zulässig
  • CHECKLISTE: Voraussetzungen für die Gültigkeit von Wahlvorschlägen
  • AGG-Entschädigung für Bewerberin: BAG begrenzt Macht der Kirchen
  • EuGH: Urlaub verfällt nicht automatisch mangels Urlaubsantrag
  • Restmandat des Betriebsrats gewährleistet gerechte Abwicklung
  • MUSTERSCHREIBEN: Information des Arbeitgebers über Restmandat bei Betriebsstilllegung

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 26/2018 Sonderausgabe

  • Ausschüsse und Arbeitsgruppen unterstützen Betriebsratsarbeit
  • Mehr Effizienz in der Betriebsratsarbeit
  • CHECKLISTE: Voraussetzungen zur Bildung eines Ausschusses
  • „Laufende Geschäfte“: Betriebsausschuss erledigt Tagesgeschäft
  • Fachausschüsse können Betriebsratsaufgaben eigenständig erfüllen
  • MUSTERSCHREIBEN: Information des Arbeitgebers über Gründung eines Ausschusses
  • Die Informationszentrale des Betriebsrats in Wirtschaftsfragen
  • Ausführliche Antworten auf häufig gestellte Fragen
  • Wenn „normale“ Arbeitnehmer kollektive Interessen vertreten
  • CHECKLISTE: Voraussetzungen zur Übertragung von Aufgaben auf Arbeitsgruppen

Urteils-Ticker BETRIEBSRAT 25/2018

  • Betriebsräte fordern mehr Rechte bei Fremdvergaben
  • So zahlt der Arbeitgeber Ihre Anwaltskosten
  • Elektronische Stimmauszählung mit Hochleistungsscannern ist erlaubt
  • Kein Wahlabbruch: Wahl des Wahlvorstandes in Schulaula ist rechtens
  • Überzahlung eines Vorsitzenden verstößt gegen Begünstigungsverbot
  • Keine Mitbestimmung bei Rauchverbot wegen Brandschutz
  • Nachtarbeit: EuGH stärkt Rechte schwangerer und stillender Frauen
  • CHECKLISTE: Ausnahme vom Beschäftigungsverbot für Schwangere und stillende Mütter
  • BAG zur Vergütung von Dienstreisen: Reisezeit ins Ausland ist Arbeitszeit
  • MUSTERSCHREIBEN: Reaktion des Betriebsrats auf Verstoß gegen Informationspflicht
  • Mindestens 25% Nachtarbeitszuschlag: Absenkung unzulässig
  • Betriebsrat muss Bedarf für Vollzeit-Bürokraft nachweisen
  • CHECKLISTE: Voraussetzungen für die Überlassung einer Bürokraft in Vollzeit

 

Download:

Produktdatenblatt downloaden

Ein Exemplar gratis

Sollten Sie sich nicht für das Abo entscheiden, dürfen Sie die erste Ausgabe gratis behalten.

 

Weiterführende Informationen unter 

www.urteilsticker-betriebsrat.de