Bestellnr. CD1608

Unterweisungsfolien zum Strahlenschutz Die umfassende PowerPoint Sammlung für Strahlenschutzunterweisungen

Unterweisungsfolien zum Strahlenschutz - Die umfassende PowerPoint Sammlung für Strahlenschutzunterweisungen
€ 309,00
zzgl. MwSt.
€ 367,71
inkl. MwSt.
zzgl. 6,95 € Versandpauschale und MwSt.
€ 375,00
zzgl. MwSt.
€ 446,25
inkl. MwSt.
€ 309,00
zzgl. MwSt.
€ 367,71
inkl. MwSt.
zzgl. 6,95 € Versandpauschale und MwSt.

Die Unterweisung ist für Sie als Strahlenschutzbeauftragter eine zentrale Aufgabe, die normalerweise viel Zeit und Aufwand bedeutet. Unsere individuell kombinierbaren PowerPoint-Präsentationen erleichtern Ihnen die Arbeit erheblich und zudem können Sie sicher sein, kein wichtiges Thema zu vergessen.

Mehr Produktdetails
  • Über 70 PowerPoint-Vorlagen
  • Gruppen- und Einzelunterweisungen
  • Unterweisungspflicht sicher erfüllen

Inkl. praktische Lexikonstichwörter mit Definitionen und Rechtsverweisen

Zentrale Aufgabe für den Strahlenschutzbeauftragten ist die Unterweisung. Arbeiten Sie dabei nur mit erstklassigem Material!

Die Praxislösung beinhaltet erstklassiges Trainermaterial zum direkten Einsatz bei den vorgeschriebenen Gruppen- und Einzelunterweisungen. Über zentrale Begriffe, die in einer übersichtlichen A-bis-Z-Gliederung sortiert sind, starten Sie in Ihre Unterweisungen – so kommen Sie nun schnell zum gesuchten Stichwort und zu den dazugehörigen Präsentationen.

Das Beste: Alle Inhalte sind miteinander vernetzt, sodass Sie auf einen Blick alle Unterweisungen, Vorschriften und verwandten Themen zu den für Sie interessanten Stichwörtern sehen.

Schneller und professioneller können Sie Ihr Schulungsmaterial nicht zusammenstellen und damit Ihrer Aufgabe zu unterweisen und schulen gerecht werden.

Ihre Vorteile

  • professionelle PowerPoint-Präsentationen zu den wichtigsten Strahlenschutzthemen

  • komplett fertige Unterweisungen, bei Bedarf leicht anzupassen

  • umfangsreiches Basiswissen durch praktische Lexikonstichwörter mit Definitionen und Rechtsverweisen

  • Vernetzung aller verwandten Themen

  • aktuelle Vorschriftendatenbank zum Strahlenschutz

Aus dem Inhalt

  • Grundbegriffe im Strahlenschutz und naturwissenschaftliche Grundlagen

  • rechtliche Grundlagen des Strahlenschutzes

  • betriebliche Organisation des Strahlenschutzes:

  • Verhalten in Strahlenschutzbereichen

  • allgemeiner praktischer Strahlenschutz

  • Disziplinen mit Strahlenschutzaufgaben

  • technische Strahlenanwendungen

  • Umgang mit natürlichen radioaktiven Stoffen: Radon

  • Notfallschutz bei radiologischen Ereignissen

 

Vorteile:

Aktuelles:

Systemvoraussetzungen:

 

Systemvoraussetzungen für die DVD-Version:

Hardware

  • Windows-PC
  • DVD-Laufwerk
  • freier Festplattenspeicher: 1 GB
  • Arbeitsspeicher: mindestens 1 GB
  • Bildschirmauflösung von mindestens 1.024 x 768 Pixel

Software

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1, 10
  • Microsoft Office ab Version 2007
  • PDF-Viewer (z.B. Adobe Reader)

Systemvoraussetzungen für die Online-Version:

  • internetfähiger Computer mit Internetbrowser ab Internet Explorer 9-11, Firefox, Chrome 10
  • Internetgeschwindigkeit (Bandbreite) von mindestens 2 Mbit/s
  • Bildschirmauflösung von mindestens 1.024 x 768 Pixel
  • PDF-Viewer (z.B. Adobe Reader)
  • Microsoft Office ab Version 2007

Mehr Weniger

Lexikonstichwort „Strahlenschutzverantwortlicher“

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Präsentation „Beruflich strahlenexponierte Personen"

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Aus dem Inhalt (Auszug)

Grundbegriffe im Strahlenschutz:

  • Was ist Strahlung?
  • Was ist Radioaktivität?
  • Was ist Röntgenstrahlung?

Naturwissenschaftliche Grundlagen:

  • Atom und Atomkerne
  • Dosimetrie

Rechtliche Grundlagen des Strahlenschutzes:

  • Strahlenschutzrecht
  • Strahlenschutzgrundsätze
  • Grenzwerte im Strahlenschutz
  • Strahlenschutzanweisung
  • Unterweisung im Strahlenschutz

Betriebliche Organisation des Strahlenschutzes:

  • Organisation des Strahlenschutzes
  • Strahlenschutzbereiche
  • Abfall- und Abwassermanagement im Strahlenschutz
  • Beruflich exponierte Personen

Verhalten in Strahlenschutzbereichen:

  • Sicherheit von radioaktiven Quellen
  • Umgang mit radioaktiven Stoffen
  • Kennzeichnungen und Dokumentation
  • Kontamination und Dekontamination
  • Radiojodexhalation

Allgemeiner praktischer Strahlenschutz:

  • Strahlenwirkung
  • Strahlenexposition des Menschen
  • Schutz vor Inkorporation
  • Strahlung und Risiko
  • Vorsorgemaßnahmen im Strahlenschutz

Vertiefungswissen im Strahlenschutz:

  • Disziplinen mit Strahlenschutzaufgaben: z.B. Röntgendiagnostik, Computertomografie, Nuklearmedizin, Kardiologie, Pädiatrie, Strahlentherapie, Zahnmedizin, Tierheilkunde, medizinische Forschung
  • technische Strahlenanwendungen: Werkstoffprüfung, radiometrische Messanlagen, Feuchte- und Dichtemesssonden
  • Umgang mit natürlichen radioaktiven Stoffen: Radon
  • Notfallschutz bei radiologischen Ereignissen: Notfallmanagement, Verhalten bei betrieblichen Schadensereignissen und bei Strahlenunfällen, Erste Hilfe bei Unfällen mit Radioaktivität

Autoren:

Priv.-Doz. Dr. Ferdinand Sudbrock

Studium der Chemie, Philosophie und Pädagogik an der Universität zu Köln; Diplom (1994) und Promotion (1998) in Nuklearchemie an der Universität zu Köln; Studium Erwachsenbildung (M.A.), Personalentwicklung (M.A.) und Medizinische Physik (M.Sc.) an der Technischen Universität Kaiserslautern. Mehrjähriger Leiter einer Bildungseinrichtung. Seit 2002 Medizinphysiker (Nuklearmedizin, Uniklinik Köln) und Strahlenschutzbeauftragter.

Prof. Dr. Karl-Heinz Folkerts

Studium der Physik und Biophysik an den Universitäten Heidelberg und Saarbrücken und Promotion (1983) am Institut für Biophysik der Universität des Saarlandes, anschließend Tätigkeiten in der Nuklearmedizin am Katharinenhospital Stuttgart sowie am Frauenhofer-Institut für Biomedizinische Technik in St. Ingbert, seit 1988 Professor für Physik, Kernstrahlungsmesstechnik und Strahlenschutz an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Seit April 2016 im Ruhestand. Lehrbeauftragter an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes sowie weiterhin wissenschaftlicher Leiter und Referent von Strahlenschutzkursen für Mediziner.

Dipl.-Ing. Paul-Reinhard Bramenkamp

Technischer Angestellter beim Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen (LIGA NRW)

Dipl.-Phys. Jörg Müller

Dr. rer. med., Dipl. Phys. Studium der Physik an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken (1992), Aufbaustudium Med. Physik am Institut für Radiologische Physik der Universitätskliniken des Saarlandes, Promotion an der medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes; Fachanerkennung und Weiterbildungsermächtigung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik, seit 1998 Leitender Medizinphysiker am Caritasklinikum Saarbrücken, Dozent an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Medizinphysikexperte der Ärztlichen Stelle des Saarlandes.