search icon
menu icon
close icon
search icon

WEKA Shop

Sie verwenden einen veralteten Browser.
Internet Explorer unterstützt diese Webseite nicht. Bitte verwenden Sie einen neueren Browser um unsere Seite anzuzeigen, z.B. Microsoft Edge, Firefox oder Google Chrome.
Impressum
close icon

Systemvorraussetzungen

Hardware

  • CD-ROM/DVD-Laufwerk

Software

  • Betriebssystem: Windows 8, 8.1, 10
  • PDF-Viewer (Adobe Reader oder vergleichbar)
  • Die Software erzeugt MS-Office-Dokumente. Zum Öffnen benötigen Sie entsprechende Software-Produkte. Wir empfehlen Microsoft Office 2010 oder neuer.

Ratgeber QM in der Zahnarztpraxis: Datenschutz nach DSGVO

product-image

Bestell-Nr.: FB3815 | ISBN: 978-3-8111-3815-5

chevron icon

Datenschutz rechtssicher organisieren

chevron icon

Praxisteam in Datenschutz unterweisen

chevron icon

Behördliche Datenschutzprüfungen bestehen

Anforderungen an den Datenschutz rechtssicher umsetzen – Das Praxisteam sensibilisieren und schulen – Behördliche Praxisbegehungen optimal vorbereiten

Im Ratgeber „Datenschutz nach DSGVO“ erfahren Sie, wie Sie den Datenschutz rechtssicher organisieren und sich auf behördliche Prüfungen vorbereiten.

zzgl. MwSt. 54,90 €
inkl. MwSt. 58,74 €
zzgl. 3,00 € Versandpauschale und MwSt.

Die neuen Datenschutzanforderungen rechtssicher und mit vertretbarem Aufwand umsetzen

Die Anforderungen an den Datenschutz nehmen zu. Angesichts der Möglichkeiten der Erhebung, Speicherung, Weitergabe, Vernetzung und Nutzung von Daten wird es zunehmend komplizierter, diese zu schützen. Auch werden die Organisationsabläufe innerhalb der Praxis immer komplexer, was eine effektive Umsetzung des Datenschutzes erschwert.

Die wesentlichen Datenschutzpflichten in der Zahnarztpraxis kennen

Mit diesem Ratgeber möchten wir Sie über Ihre wesentlichen Pflichten als datenschutzrechtlich Verantwortlicher informieren, damit Sie die geltenden Anforderungen rechtssicher und mit vertretbarem Aufwand umsetzen.

Zum Datenschutz motivieren

Informationen über gesetzliche Verordnungen sind bisweilen „trocken“. Wichtig ist daher sich selbst und das Team zu motivieren für das Thema Datenschutz. Dabei hilft es, sich zunächst vor Augen zu führen, wo es schon mal „Pannen“ gab, bei denen man augenscheinlich nach eigener Einschätzung den Datenschutz verletzt hat. Was waren die Folgen für die Betroffenen und was für den Praxisbetrieb selbst? Was hat jeder im Team als Verbraucher schon selbst erlebt? Hätte man sich gegen negative Folgen wehren können – und wie? Ja, wahrscheinlich schon, wenn man seine Rechte und die der Patienten gekannt hätte.

Handlungsbedarf ermitteln

Diese Rechte und Pflichten vermitteln die ersten beiden Teile des Ratgebers. Zu jeder Forderung empfiehlt es sich, Fragen zu stellen: Was bezweckt der Gesetzgeber mit dieser Anforderung? Treffen die gesetzlichen Vorschriften auf die eigene Praxissituation zu? Im Zweifel kann der jeweilige Landesbeauftragte für Datenschutz Auskunft erteilen.

Begehung zum Datenschutz durchführen

Der dritte Teil des Ratgebers beschäftigt sich mit dem Rundgang durch die Praxis. Die „QuickCheck“-Vorlage hilft den Handlungsbedarf zu erfassen und konkrete Maßnahmen zu formulieren.

Datenschutzrisiken aktiv vorbeugen

Das Ziel des Ratgebers ist, bei der rechtssicheren Ausgestaltung des Datenschutzes in der Zahnarztpraxis zu unterstützen. So können Sie dem Besuch von Aufsichtsbehörden gelassen entgegen sehen. Wichtiger noch ist jedoch: Patienten fühlen sich mit ihren Daten sicher. Das macht auch die Mitarbeiter stolz auf die Praxis, in der sie arbeiten!

Autoren: Andrea Gailus, Angelika Pindur-Nakamura