Bestellnr. OL1730J

Datenschutz-Management Spezial: Homeoffice Datenschutzkonforme Homeoffice-Organisation

Datenschutz-Management Spezial: Homeoffice - Datenschutzkonforme Homeoffice-Organisation
€ 198,00
zzgl. MwSt.
€ 207,90
inkl. MwSt.
€ 198,00
zzgl. MwSt.
€ 207,90
inkl. MwSt.

Handlungsanleitungen, Arbeitshilfen, Richtlinien und Schulungsunterlagen zu DSGVO-konformen Homeoffices – für Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche

Mehr Produktdetails
  • DSGVO-konforme Datenverarbeitung im Homeoffice sicherstellen
  • Videokonferenzen, Einsatz von Privatgeräten, Fernzugriff etc. regeln
  • Mitarbeiter zu Datenschutz-Anforderungen im Homeoffice schulen

Homeoffice sicher und datenschutzgerecht gestalten und zugleich Rechts-, Haftungs- und Cyberrisiken wirksam vorbeugen

Um Geschäfts-, Führungs- und Unterstützungsprozesse am Laufen zu halten und Kundenaufträge weiter bearbeiten zu können, wird in der Corona-Krise vermehrt Homeoffice eingesetzt. Ob Heim- und Telearbeit nun in besonderer Eile oder von langer Hand geplant umgesetzt werden: In jedem Fall ist ein systematisches Vorgehen aus Sicht von Datenschutz und Datensicherheit zwingend. Gesundheitsrisiken sollten nicht gegen rechtliche, wirtschaftliche und Cyber-Risiken ausgespielt, sondern können unter günstigen Voraussetzungen durch die richtigen Maßnahmen gleichermaßen vorgebeugt werden.

Um entscheiden zu können, wie Homeoffice im eigenen Betrieb tatsächlich umzusetzen ist, sollten die Verantwortlichen so früh wie möglich:

  • Mit allen Beteiligten kommunizieren.
  • Die Möglichkeiten für die Durchführung der nötigen Arbeitsprozesse ausloten.
  • Zustimmungen der Mitarbeiter und des Betriebsrats einholen. 
  • Überblick über die IT-Ausstattung gewinnen und den Einsatz von dienstlich gestellten und privaten Geräten zu regeln.
  • Richtlinien, Regeln, Arbeitsanweisungen erstellen bzw. anpassen.

Mit „Datenschutz-Management Spezial: Homeoffice“ haben Datenschutzbeauftragte alle nötigen Handlungsanleitungen und Arbeitshilfen, um ihrem Beratungsauftrag in dieser Situation und generell beim Einführen von Homeoffice nachkommen zu können.

Verantwortlichen gelingt mit den Vorlagen, Checklisten, Muster-Richtlinien und Schulungsunterlagen die umfassende und wirkungsvolle Einführung datenschutzgerechter Arbeitsprozesse bei ihren Mitarbeitern im Homeoffice.

Im Detail finden Sie:

  • Handlungsanleitungen und Richtlinien, um Organisation und Systeme für Homeoffice sicher zu gestalten.
  • Tests und Schulungen, um Homeoffice und korrektes Verhalten zu schulen, zu prüfen bzw. auffrischen.
  • Praxishinweise, um sichere Anwendungen und Tools im Homeoffice einzusetzen.
  • Organisatorische Maßnahmen, um diese für einen DSGVO-konformen Homeoffice-Arbeitsplatz umzusetzen.
  • Checklisten, z.B. um eine sichere Rückführung der Homeoffice-Maßnahmen in den Bürobetrieb sicherzustellen.

Vorteile:

Aktuelles:

Systemvoraussetzungen:

  • Internetfähiger Computer mit aktuellem Internetbrowser - Internet Explorer, Firefox, Chrome, Safari
  • Internetgeschwindigkeit (Bandbreite) von mind. 2 Mbit/s
  • Bildschirmauflösung von mindestens 1.024 x 768 Pixel
  • PDF-Viewer (z.B. aktueller Adobe Reader)
  • MS Office 2010 oder neuer

Mehr Weniger

Zu allen Themen die nötigen Arbeitshilfen, Muster und Unterlagen

+ Quick-Checks zum Erfassen der Ausgangsbedingungen und für Remote-Audits im laufenden Betrieb

+ Richtlinien zur klaren und verbindlichen Kommunikation von Verhaltensweisen, Maßnahmen und Regeln

+ Schulungsunterlagen mit PowerPoint-Folien, Referentenunterlagen und vorbereiteten Nachweisdokumenten

+ Checklisten zur sicheren Einrichtung und späteren Prüfung auf Wirksamkeit Ihrer Maßnahmen

 

Zu folgenden Themenbereichen:

  • App
  • Aufbewahrungs- und Löschfristen
  • Auftragsverarbeitung
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Betriebliche Nutzung privater Endgeräte (BYOD)
  • Betriebsrat
  • Betriebsvereinbarung
  • "Bring Your Own Device (BYOD)
  • Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
  • Corona-Krise
  • Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
  • Datenschutzschulung
  • Digital Workplace
  • E-Mail-Verschlüsselung
  • Fernwartung
  • Gesundheitsdaten
  • Homeoffice
  • Instant Messenger
  • Mobile Geräte und Datenträger
  • Notfallvorsorge
  • Online-Meeting
  • Remote Desktop
  • Selbstdatenschutz
  • Sicherheitsrichtlinien
  • Telearbeit
  • Trojaner
  • Verhaltens- und Leistungskontrolle
  • Verschlüsselung
  • Videokonferenz
  • Virtuelles Privates Netzwerk (VPN)

Autoren:

Dr. Eugen Ehmann

Dr. Eugen Ehmann ist seit 2008 Regierungsvizepräsident von Mittelfranken (Bayern) und schon über 20 Jahre lang auf dem Gebiet des Datenschutzes aktiv. Begonnen hat er seine Tätigkeit im Datenschutz 1988 als Regierungsrat beim Bayerischen Staatsministerium des Innern im Referat „Datenschutz und EDV-Recht“. Später war er mehrere Jahre beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz tätig, mit den Schwerpunktgebieten Datenschutz in der Medizin, Europäischer Datenschutz und Grundsatzfragen des Datenschutzes. Er ist Autor im Team des Großkommentars zum Datenschutzrecht von Simitis und betreut dort unter anderem die Bestimmungen zum „Datenschutz bei Auskunfteien“ sowie den Abschnitt „Bußgeldverfahren und Straftaten im Datenschutz“. Er gehört zu den ständigen Autoren der Zeitschrift „DatenschutzPraxis“. Er hat an der Fachhochschule Nürnberg seit 1999 einen Lehrauftrag zu „Recht und Internet“ und leitet den Fachausschuss Datenschutz der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI).

Andreas Grimme

ist seit 2003 als Datenschutzbeauftragter und Berater für mittelständische Unternehmen tätig. Seither beschäftigt sich der Jurist (Ass. jur.) intensiv mit Datenschutz-Fragen. Wichtig ist ihm, praxisgerechte Vorschläge für die Umsetzung der Vorschriften zu liefern. Weitreichende Erfahrungen bei der Beratung und Betreuung von Vereinen und Unternehmen aus verschiedensten Branchen helfen ihm dabei. Er betreut maßgeblich die Software für Datenschutzbeauftragte BDSGBasics (Demal GmbH).

Eberhard Häcker

Geschäftsführer EUWIS GmbH und Gesellschafter-Geschäftsführer der TDSSG GmbH, Team Datenschutz Services. Studium der Berufs- und Arbeitspädagogik, externer Datenschutzbeauftragten (IHK), seit 2006 selbstständig, Unternehmensberater, Referent und Trainer für Qualifizierungen im Datenschutz, Entwicklung von Datenschutzlehrgängen, Beratung/Betreuung von Unternehmen, Datenschutzberater, Durchführung von Datenschutz-Audits, seit 2010 auch Gesellschafter-Geschäftsführer der TDSSG GmbH, Team Datenschutz Services (www.team-datenschutz.de), Autor zu Datenschutz-Themen in Fachmagazinen.

Doris Kiefer

ist Rechtsanwältin und zertifizierte Datenschutzbeauftragte (IHK) in München. Ihre Aufgabengebiete umfassen schwerpunktmäßig die Themen Datenschutz und Compliance. Sie berät v.a. mittelständische Unternehmen in datenschutzrechtlichen Fragestellungen und führt Datenschutz-Audits sowie Mitarbeiterschulungen durch. Desweiteren übernimmt Frau Kiefer die Funktion der externen Datenschutzbeauftragten bzw. der externen Compliance-Verantwortlichen. Sie veröffentlicht regelmäßig Fachbeiträge und referiert zu aktuellen Themen ihrer Tätigkeitsschwerpunkte.

Ulrich Neef

Ulrich Neef war nach Ende seiner Berufsausbildung als Telekommunikationselektroniker im Jahre 1987 viele Jahre in diesem Bereich tätig. Seit 1998 setzte er sich sehr intensiv mit Computersystemen und heterogenen IT-Landschaften auseinander und erlebte mit, wie die beiden Welten Telekommunikation und Computertechnik ineinander verschmolzen sind. Im Jahre 2003 machte sich der technische Telekommunikationsspezialist selbstständig und ist seit 2006 erfolgreich als externer geprüfter Datenschutz- und IT-Sicherheitsauditor im öffentlichen und nichtöffentlichen Sektor tätig.

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

Oliver Schonschek ist Diplom-Physiker (Universität Bonn) und IT-Fachjournalist im Bereich Unternehmen, Sicherheit und Datenschutz. Er ist Herausgeber und Fachautor zahlreicher Fachpublikationen, insbesondere in seinem Spezialgebiet Datenschutz und Datensicherheit. Zudem ist er als Analyst für Insider Research und für IDG Research Services Germany tätig.

Dr. LL.M. Robert Selk

Herr Dr. Robert Selk ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in München und dort Partner der Rechtsanwaltskanzlei SSH. Er betreut dort das Referat IT-Recht, Datenschutz und gewerblicher Rechtschutz. Herr Dr. Selk promovierte im Bereich „Datenschutz und Internet“ und ist seit vielen Jahren als externer Datenschutzbeauftragter für verschiedene Unternehmen tätig sowie Mitgründer und Gesellschafter der TSC – Toedt, Dr. Selk & Coll GmbH, eines Software- und Beratungsunternehmens mit Schwerpunkt CRM, Direktmarketing und Datenschutz.

Martin Vogt-Puhl

studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten in Saarbrücken und Mainz und ist seit 2003 als Rechtsanwalt zugelassen. Er ist seit 2008 Mitarbeiter des Konzerndatenschutzbeauftragten eines weltweit agierenden Luftverkehrsunternehmens und verantwortet dort unter anderem den Bereich des Beschäftigtendatenschutzes. Anfang 2009 absolvierte er die Ausbildung zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten nach dem Ulmer Modell an der Ulmer Akademie für Datenschutz und IT-Sicherheit GmbH.

Für wen ist das Produkt geeignet?

Datenschutzbeauftragte, Datenschutzkoordinatoren und Verantwortliche im Sinne des Datenschutzes, z.B. Geschäftsführer und andere zuständige Führungskräfte, die sich mit der Organisation und rechtssicheren Gestaltung von Homeoffice aus datenschutzrechtlicher Sicht befassen müssen.

Was kann ich mit dem Produkt machen?

Sie informieren sich über die praktischen und technischen Umsetzungsmöglichkeiten, die Gestaltung von Richtlinien für das Homeoffice, datenschutzgerechte Organisation von Prozessen, Prüfung der technisch-organisatorischen Maßnahmen bzgl. Homeoffice, Schulung der betroffenen Mitarbeiter. Sie treffen fundierte Entscheidungen bzw. können bei diesen beratend assistieren.

Was umfasst das Produkt?

Fachinfo-Portal mit umfassenden praktischen Arbeitshilfen wie Checklisten, Muster-Richtlinien und Schulungsunterlagen.

Schließe ich mit dem Kauf des Produkts ein Abo ab?

Ja. Wir aktualisieren die Inhalte regelmäßig, damit Sie immer eine optimale Arbeitsgrundlage haben und über die neuesten Entwicklungen bzgl. der Datenschutzanforderungen an Homeoffice informiert bleiben.

Welchen Inhalt haben die Updates?

Neubewertung der rechtlichen Anforderungen, neue sicherheits-technische Erkenntnisse und Entwicklungen im Datenschutz. Dazu werden regelmäßig alle Inhalte geprüft, überarbeitet und um weitere praktische Inhalte ergänzt.

Wie ist gewährleistet, dass ich immer die aktuellste Version zur Hand habe?

Sie müssen nichts weiter tun und sind immer automatisch mit der aktuellsten Produktversion versorgt. Die Online-Version wird zentral von uns aktuell gehalten. Neue Inhalte sind für Sie sofort online abrufbar.

Kann ich dieses Produkt auch zunächst unverbindlich testen?

Selbstverständlich können Sie das Produkt 14 Tage unverbindlich bestellen und testen.