Sanieren zum Passivhaus

Musterprojekte, Planungshilfen, Konstruktionsdetails, Kennwerte, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

€ 45,80

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.


Mit Passivhaus-Komponenten wirtschaftlich und technisch sinnvoll sanieren!

Ein riesiges CO2-Einsparpotenzial, steigende Energiepreise und ein erhöhtes, staatliches Fördervolumen: Die energieeffiziente Modernisierung von Altbauten ist eine der dringendsten Aufgaben im Bausektor, die hohe ökologische und ökonomische Anzreize bietet.

Dabei werden zunehmend Passivhaus-Komponenten eingesetzt, da diese in der Lage sind, der Energieverbrauch im Bestand zu halbieren. Doch die energieeffiziente Bestandssanierung stellt für Planer eine komplexe Aufgabe dar: Bestehende Wände konkurrieren mit den neu aufzubringenden Dämmschichten um Platz. Fußwege und Nachbargrundstücke müssen frei bleiben. Kellerhöhen können nicht beliebig durch Dämmung verringert werden…

Hierzu bietet Ihnen das neue Fachbuch „Sanieren zum Passivhaus“ praktische Lösungen für die Planung,
Konstruktion und Durchführung energetischer Sanierungen. Die Planungs- und Arbeitshilfe zeigt Architekten und Ingenieuren, welche Sanierungsmöglichkeiten in Richtung Passivhaus-Standard führen. Anhand eines ausführlich dokumentierten Musterprojekts stellt das Fachbuch verschiedene Maßnahmen zur energetischen Verbesserung der Gebäudehülle und der Anlagentechnik vor. Es zeigt aber auch, wo die Grenzen sind - sowohl was den Aufwand als auch die Wirtschaftlichkeit betrifft. Mit den vorgestellten Maßnahmen aus diesem Buch holen Sie die bestmögliche Energieeffizienz aus dem Bestand heraus.

Enthalten sind auch entscheidende Konstruktionsdetails - sowohl maßstabsgerecht gedruckt als auch in den Dateiformaten DWG und DXF auf der CD-ROM. Die bewährten und praxistauglichen Lösungen können Sie somit auf Knopfdruck in Ihre eigene Werkplanung übernehmen. So setzen Sie eigene Sanierungsprojekte
noch schneller und sicherer um!

Sanieren Sie mit Passivhaus-Komponenten besonders energieeffizient und sichern Sie so dem Bauherrn die staatliche Förderung!
 

Aus dem Inhalt

Vorwort

Autorenverzeichnis

So nutzen Sie die Ihre CD-ROM

1. Mythen zum Passivhaus

2. Chancen und Risiken der energetischen Sanierung

3. Besondere Leistungen gemäß HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure)
3.1. Bestandsaufnahme
3.2. Passivhausplanung als besondere Leistung

4. Bauphysikalische Grundlagen (Klimatische Bedingungen, Wärmeübertragung, Tageslicht, Feuchte-, Schall- und Brandschutz)

5. Sanierungsfahrplan
5.1. Gebäudesanierungsfahrplan
5.2. EnerPHit, Zertifizierung und Berechnung (PHPP)

6. Die perfekte Hülle - hochwertig gedämmte Bauteile und Wärmebrücken
6.1. Bodenplatte, Decke über unbeheiztem UG, oberste Geschoßdecke
6.2. Fassade/Außenwand
6.2.1. Passivhaus-Fenster
6.2.2. Passivhaus-Zugangstüren
6.3. Luftdichte Ebene planen und Blower-Door-Test

7. Kontrollierte Wohnraumlüftung
7.1. Einleitung
7.2. Häufig gestellte Fragen zu Lüftungsanlagen
7.3. Lüftungsanlage im Sanierungsfall
7.3.1. Auswirkungen der Lüftungsintensität auf Geruch, CO2-Konzentration und Raumluftfeuchte (trockene Luft)
7.3.2. Dunstabzugshaube
7.3.3 Kamin und Feuerstelle
7.3.4 Erdwärmetauscher

8. Warmwasser sowie Heizen und Kühlen

9. Qualitätssicherung bei der Bauausführung (Blower Door Test, Thermografie, Tracergasmessung)

10. Wirtschaftlichkeit und Förderung

11. Kritische Details und realisiertes Projekt mit Kosten, Details und Kennwerten

Stichwortverzeichnis

Die perfekte Hülle, Lüftungsanlagen im Sanierungsfall und Kritische Details

Kapitel 6 Die perfekte Hülle
Kapitel 6/2.1 Passivhaus-Fenster
Kapitel 7/3 Lüftungsanlagen im Sanierungsfall
Kapitel 11/1 Kritische Details

 

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Windows-PC ab Pentium III, 1 GB Arbeitsspeicher,
1 GB freier Speicher
Betriebssystem: Windows Vista, 7, 8, 8.1 oder 10
CD-ROM/DVD-Laufwerk zur Installation
 

Dipl.-Ing. (FH) Architektur Roland Matzig

Roland Matzig hat seine Laufbahn mit einer Ausbildung zum Bauzeichner begonnen. Seit Abschluss seines Architekturstudiums ist er als freier Architekt mit realisierten Bauten in vielen Ländern tätig. Roland Matzig wurde 2007 zum ersten zertifizierten Passivhausplaner in Baden Württemberg ernannt. Seit 2007 ist er für die Ausbildung zum Passivhausplaner und im europäischen Ausland als Referent tätig. Roland Matzig ist Gründer des ProPassivhaus e.V., der Passivhausarchitektengruppe greenX, von Passivhaus Design Solutions (PDS) Ltd. in London und der r-m-p Consulting GmbH. Für seine Leistungen erhielt er diverse Auszeichnungen, wie den Umweltpreis der Stadt Mannheim und des Landes Baden Württemberg, den Goldenen Helios der EnergieEffizienzAgentur sowie mit dem EnergyEfficiencyAward der Saint Gobain ISOVER G+H AG in Barcelona. Die Stadt Mannheim zeichnete ihn mit einem Sonderpreis für die Renovierung eines Wohn- und Geschäftshauses zum Passivhaus aus.