Ratgeber QM in der Zahnarztpraxis: Zusammenarbeit mit externen Partnern

Ausgegliederte Prozesse aktiv steuern – Geplante Ergebnisse der Fremdleistungen sicherstellen – Verlässliche Partnerschaften aufbauen

€ 54,90

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.


Qualitätsmanagement macht nicht an den Türen der eigenen Praxis halt!

Als Zahnarztpraxis beauftragen Sie externe Anbieter, wie z.B. gewerbliche Dentallabore, Steuerberater, Reinigungsfirmen u.v.m. Wie gut diese externen Anbieter arbeiten bzw. wie gut die Ergebnisse ihrer Prozesse – also die Produkte und Dienstleistungen – sind, sollten Sie nicht dem Zufall überlassen. Denn der Patient, Ihr Kunde, nimmt diese als Praxisleistung wahr, egal ob es sich um die Passgenauigkeit einer Zahnprothese handelt oder um die Sauberkeit der Praxisräume.

Ausgelagerte Prozesse aktiv steuern

Aus diesem Grund sollten Sie den ausgelagerten Prozessen – so der Begriff in der ISO 9001:2015 – ebenso viel Aufmerksamkeit widmen wie Ihren internen Prozessabläufen und sie aktiv steuern. Um die Qualität Ihrer Praxisleistung sicherzustellen, finden Sie zahlreiche editierbare Vorlagen zur Organisation der Zusammenarbeit mit externen Partnern, wie z.B. Qualitätssicherungsvereinbarung, Muster Dienstvertrag für die Fachkraft Arbeitssicherheit, Beurteilung externer Anbieter u.v.m.

Anforderungskataloge ISO 9001:2015 und QM-Richtlinie des G-BA

Wie bedeutend externe Leistungen für das praxiseigene Qualitätsmanagement sind und wie diese gesteuert werden sollen, zeigen die revidierte Norm ISO 9001:2015 und die Qualitätsmanagement-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) auf. Beide Anforderungskataloge geben Hinweise, wo ungenutzte Ressourcen in der Zusammenarbeit mit externen Anbietern generell liegen und wie Sie durch systematische Planung und Steuerung der externen Prozesse unternehmerische "Mehrwerte" erzielen können.

Inhaltsüberblick

  1. Bedeutung externer Prozesse
  2. Erfolgsfaktoren der Zusammenarbeit mit Dienstleistern
  3. Umfang der Steuerung extern beauftragter Leistungen
  4. Die wesentlichen externen Partner der Zahnarztpraxis (u.a. gewerbliche Dentallabore, Reinigungsfirmen, EDV-Dienstleister, Steuerberater)
  5. Langfristiger Nutzen kompetenter Praxispartner
  6. Editierbare Arbeitshilfen auf CD-ROM, z.B. Qualitätssicherungsvereinbarung, Muster Dienstvertrag für die Fachkraft Arbeitssicherheit, Beurteilung externer Anbieter u.v.m

 

 

Inhaltsverzeichnis "Ratgeber QM in der Zahnarztpraxis: Zusammenarbeit mit externen Partnern"

Inhaltsverzeichnis downloaden

Hardware

  • Computer: Windows-PC ab Pentium III
  • 1 GHz Monitor: SVGA (1.024 x 786) oder höher
  • CD-ROM/DVD-Laufwerk

Software

  • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7
  • Microsoft Internet Explorer ab Version 6
  • Microsoft Office Word, PowerPoint oder PowerPoint Viewer oder vergleichbar
  • Adobe Acrobat Reader oder vergleichbar
Anja Kranefeld

Die ausgebildete Speditionskauffrau und Bilanzbuchhalterin verfügt über langjährige Berufserfahrung in internationalen Logistikunternehmen. In einem F+E-Unternehmen war sie für das Finanz- und Projektcontrolling in den Bereichen Informatik, Maschinenbau und Elektrotechnik verantwortlich. Seit Anfang 2006 ist Anja Kranefeld approbierte Tierärztin. Sie ist selbstständig in der betriebswirtschaftlichen Beratung von KMU und Praxen tätig. Internet: www.anja-kranefeld.de


Angelika Pindur-Nakamura

Angelika Pindur-Nakamura studierte Technische Kybernetik an der Universität Stuttgart. Nach dem Studium war sie in der medizinischen Forschung und in Entwicklungsprojekten der Industrie tätig. 1998 machte sie sich selbstständig und unterstützt seither Zahnarztpraxen und Dentallabore bei der Einführung und Weiterentwicklung ganzheitlicher Qualitätsmanagementsysteme mit dem Ziel, Ressourcen im Unternehmen und in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern optimal zu nutzen. Sie schult Praxisteams in der Anwendung der QM-Methoden und fördert die sozialen Kompetenzen für bessere Teamarbeit. Als interne Auditorin begleitet Angelika Pindur-Nakamura Praxen und Labore dabei, Unternehmensergebnisse zu überwachen, Risiken frühzeitig zu erkennen und Verbesserungen umzusetzen. Sie bereitet Praxen auf die Zertifizierung ihres QM-Systems vor. Seit 2007 auditiert Angelika Pindur-Nakamura Dentallabore nach dem branchenspezifischen Qualitätssicherungssystems QS-DENTAL des Bundesverbands der Deutschen Zahntechniker-Innungen. Angelika Pindur-Nakamura ist Herausgeberin und Autorin von Ratgebern und zahlreichen Fachbeiträgen u.a. zu den Themen Prozessmanagement, Mitarbeiterqualifizierung, Kennzahlen und Qualitätskultur. Über die Mitgliedschaft in verschiedenen Netzwerken der Dentalbranche unterhält sie einen ständigen Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Experten. Weitere Infos: www.quim.de


Angelika Pindur-Nakamura