Psychische Belastungen beurteilen

Erkennen - Bewerten - Maßnahmen umsetzen

Produktversion wählen:

€ 199,00

zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.


Richtig umgehen mit Gefährdungen am Arbeitsplatz durch psychische Belastungen

Der Gesetzgeber fordert in § 5 ArbSchG und in § 3 der aktuellen BetrSichV, psychische Belastungen am Arbeitsplatz in der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen. Diese Verpflichtung wird jedoch in keiner Vorschrift konkretisiert, sodass über eine geeignete Vorgehensweise bei der Beurteilung psychischer Belastungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz viel Unsicherheit besteht.
Mit der Praxislösung „Psychische Belastungen beurteilen“ haben Sie eine umfangreiche Arbeitshilfe an der Hand, die Sie durch den gesamten Prozess der Gefährdungsbeurteilung begleitet und Ihnen das richtige Werkzeug für die Bewältigung dieser schwierigen Aufgabe liefert.
Worauf muss ich bei der Organisation und Vorbereitung achten? Welche Fragen sind speziell für mein Unternehmen wichtig? Welche Methoden zur Datenerfassung soll ich wählen? Die Antworten auf all diese und viele weitere Fragen finden Sie in der Praxislösung „Psychische Belastungen beurteilen“.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Das Produkt begleitet Sie Schritt für Schritt bei der Beurteilung psychischer Belastungen in Ihrem Betrieb – von der Planung über die Datenerfassung bis hin zur Auswertung und Entwicklung von Maßnahmen.
  • Orientieren Sie sich an Muster-Gefährdungsbeurteilungen und authentischen Beispielen aus der Praxis.
  • Sie haben nur geringen Aufwand dank Leitfaden zur Bedarfsanalyse und Beispielen für Schutzmaßnahmen.
  • Mit zahlreiche Arbeitshilfen können Sie die Theorie leicht in die Praxis umsetzen und in Ihrem Unternehmen anwenden
  • Argumentationshilfen für Vorgesetzte und Mitarbeiter helfen Ihnen dabei alle Beteiligten ins Boot zu holen
  • Fundiertes Hintergrundwissen zu Psychischen Belastungen und Belastungsfaktoren im Betrieb
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter mit zwei kompletten E-Learning-Kursen.

Das Produkt „Psychische Belastungen beurteilen“ ist sowohl als DVD, als auch als Online-Version erhältlich.
 

Startseite

Auf der Startseite haben Sie einen Überblick der Inhalte


Schritt für Schritt

Gehen Sie Schritt für Schritt bei Ihrer Gefährdungsbeurteilung vor


Suche

Nutzen Sie die Suchfunktion um gezielt an gewünschte Informationen zu gelangen


Arbeitshilfen

Zahlreiche Arbeitshilfen und Vorlagen unterstützen Sie in der praktischen Umsetzung


Muster

Behalten Sie den Überblick mit Checklisten und Musterformularen


E-Learning

Schulen Sie Ihre Mitarbeiter mit 2 kompletten E-Learning-Kursen


Inhaltsverzeichnis

  1. Vorbereitung und Planung
    a. Voraussetzungen schaffen, Vorgehen planen
    b. Basisinformationen für Akteure
    c. Unterstützung durch Führungskräfte und Mitarbeiter sichern
    d. Verantwortlichkeiten festlegen
  2. Festlegen von Einheiten, die untersucht werden sollen
    a. Wie werden Tätigkeiten und Bereiche sinnvoll festgelegt?
    b. Leitfaden zum Festlegen von Betrachtungseinheiten
  3. Ermittlung der psychischen Belastungen bei der Arbeit
    a. Bestandsaufnahme/Priorisierung
    b. Auswahl der Vorgehensweisen
    c. Fallbeispiele für Gefährdungsbeurteilungen
  4. Beurteilung der psychischen Belastungen
  5. Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen
    a. Maßnahmen: Prioritäten setzen
    b. Beispiele für die Umsetzung von Maßnahmen
    c. Praxisbeispiele: Gelungene Stressberatung und Konfliktmanagement
  6. Wirksamkeitskontrolle
  7. Aktualisierung und Fortschreibung
  8. Dokumentation
    a. Anforderungen an die Form der Gefährdungsbeurteilung
    b. Muster-Gefährdungsbeurteilungen: Anregung und Orientierungshilfe
  • Arbeitshilfen
    o Checklisten
    o Musterdokumente
    o Leitfäden
    o Mitarbeiterbefragungen
    o Übersichten
    o Mitarbeiterinformationen
  • Praxisbeispiele und Muster-Gefährdungsbeurteilungen
  • Beispiele für die Umsetzung von Maßnahmen
  • 2 komplette E-Learning Kurse
  • Die wichtigsten Vorschiften im Volltext

Systemvoraussetzungen für die DVD-Version

  • Computer: Windows-PC oder vergleichbar
  • Betriebssystem: Windows 10, 8.1, 8, 7 oder Vista
  • Freier Festplattenspeicher: 2 GB
  • Freier Arbeitsspeicher: mind. 2 GB
  • DVD-Laufwerk
  • Audioausgabe
  • Software: Adobe Reader
  • MS Office 2010 oder neuer

Systemvoraussetzungen für die Online-Version

  • internetfähiger Computer mit Internetbrowser ab Internet Explorer 8 bis 11, Firefox ab 23, Chrome 10
  • Internetgeschwindigkeit (Bandbreite) von mind. 2 Mbit/s
  • Bildschirmauflösung von mindestens 1.024 x 768 Pixel
  • aktuelle Java-Laufzeitumgebung (Oracle JRE)
  • PDF-Viewer (z.B. aktueller Adobe Reader)
  • MS Office 2010 oder neuer
Saskia Erika Morlet

Frau Morlet hat Informatik und Psychologie studiert und arbeitet heute als freie Wissenschaftsjournalistin und eLearning-Autorin mit den Schwerpunkten Hygiene, Medizin, Pflege und Gesundheitswesen. Sie ist Mitglied bei der DECHEMA, beim Verband VBIO sowie bei der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH).


Dr. Amina Özelsel

Carsten M.A. Burfeind

geb. 1968, ist Trainer, Berater und Mediator zur Arbeitsfähigkeit und psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt. Nach einem Studium der ev. Theologie war er als Referent im bundes- und europapolitischen Büro der Evangelischen Kirche tätig, bevor er als Projektleiter in ein mittelständisches internationales Verlagshaus wechselte. 2010 übernahm er als Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) die gemeinsame Geschäftsstellenleitung des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit, ein vom Bundesministerium für Gesundheit (BGM) gefördertes Netzwerk zur Aufklärung über psychische Erkrankungen. Projekte waren die Entwicklung von Schulungen für Führungskräfte zum Umgang mit psychisch erkrankten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie ein Transferprojekt im Projekt psyGA der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA). Carsten Burfeind ist Mediator mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsmediation, zertifizierter Trainer, zertifiziertes Mitglied im Beraternetzwerk IBWF, Institut für Betriebsberatung und Wirtschaftsförderung und -forschung e.V., und autorisierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch. Seit 2012 berät und begleitet er mit seinem Einzelunternehmen Burfeind Training | Beratung | Mediation Betriebe, Unternehmen, öffentliche Verwaltungen, Kirche, Diakonie und Verbände zur nachhaltigen Gestaltung von Arbeitsfähigkeit und arbeitet als Coach und Mediator. Er ist für verschiedene Institutionen der Aus-, Fort- und Weiterbildung tätig, darunter die Verwaltungsakademie Berlin, das Integrationsamt Berlin, die Alice Salomon Hochschule Berlin und das DGB Bildungswerk Bund. Besondere Themen sind das psychische Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM), die Betriebliche Wiedereingliederung (BEM), psychische Gesundheit, Belastungen und Erkrankungen am Arbeitsplatz, die psychische Gefährdungsbeurteilung, Konflikte und Mobbing, Resilienz und gesunde Personalführung.


Christian Remus

geboren 03.08.1952 in Frankfurt/Main, Studium Ökonomie und Psychologie (Unis Gießen, Kiel), Abschluß Dipl.-Psych., Kfm. | Ausbildungen: Trainer, Moderator, Mediator , Coach, Organisationsdiagnose und -entwicklung, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Fachbeauftragter ASM, Auditor ASM, QSM | Autor von diversen Veröffentlichungen zu Gesundheits- und Arbeitsschutz