PocketGuide Instandhaltung

Begriffswelt der Prozessoptimierer wie TEEP oder Mean Time between Failures, Kanban oder Mizusumashi, Heijunka oder SMED

€ 19,95

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.

kostenlos testen

Fachbegriffe fundiert und leicht verständlich aufbereitet


Über 100 wichtige Stichwörter für die Instandhaltung und rund um die Produktionsoptimierung!

Die Instandhaltung nimmt im Zuge der Produktionsoptimierung eine Schlüsselposition ein, da sie mit der Verfügbarkeit der Anlagen eine wesentliche Voraussetzung für das Gestalten von kontinuierlichen Prozessen sichert. In diesem Zusammenhang sind Ihnen sicher bereits Begriffe wie TEEP oder Mean Time between Failures, Kanban oder Mizusumashi, Heijunka oder SMED begegnet. Dieser Pocketguide soll Ihnen Begleiter sein, um sich schneller in der Begriffswelt der Prozessoptimierer zurechtzufinden und grundlegende Zusammenhänge zwischen den Ansätzen zu erkennen – von A wie ABC-Analyse bis Z wie Zykluszeit.

Ist der Pocketguide Instandhaltung nur eine Sammlung von Stichworten oder bietet er auch konkrete Umsetzungsideen?

Der Pocketguide Instandhaltung bietet Ihnen vielfältige Anregungen, wie Sie Ihre tägliche Arbeit noch effektiver gestalten können. Die Kurzerläuterungen der Begriffe enthalten auch die wesentlichen Schritte zur Umsetzung der Ideen.


Ist der Pocketguide wirklich so klein und handlich wie der Name sagt?

Ja, das Format eignet sich hervorragend, um den Pocketguide jederzeit „in die Tasche zu stecken“. So können Sie ihn als Nachschlagemedium immer bequem bei sich tragen.


Ist der Pocketguide Instandhaltung thematisch gegliedert?

Nein, wir haben uns für die alphabetisch-lexikalische Strukturierung entschieden. Somit erwartet Sie kein langes und frustrierendes Blättern, sondern ein kleiner, äußerst praktischer Begleiter.


Beschränkt sich der Pocketguide auf Themen der Instandhaltung?

Im Wesentlichen, ja. Allerdings sind Schlagworte wie Prozessoptimierung, Durchlaufzeit, TEEP oder Mizusumashi natürlich ebenfalls enthalten und übergreifend für das weite Feld „Produktion“ zu betrachten, da sie nicht nur (aber auch) für die Instandhaltung relevant sind.