Ordnungsamtspraxis

Fallbeispiele, Arbeitshilfen, Rechtsgrundlagen

€ 169,00

zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.

kostenlos testen

Das ideale Arbeitsmittel für Ihre tägliche Arbeit im Ordnungsamt.


Das ideale Arbeitswerkzeug für die praktische Arbeit im Ordnungsamt

Für Anfänger und Experten geeignet

Unsere vielfach bewährte Fach-Datenbank für Ordnungsämter enthält alle Informationen und Arbeitshilfen für Mitarbeiter in Ordnungsämtern: 

  • Über 200 Fallbeispiele aus der Praxis der Ordnungsbehörden mit Kurzlösungen und ausführlichen Beschreibungen der juristisch korrekten Lösungswege
    Damit reagieren Sie auch in heißen Phasen gelassen und souverän. Sogar exotische Fälle – vom Krokodil im Badesee bis zum Wildschweinschaden – lösen Sie sicher und rechtlich einwandfrei.
  • Rund 150 Arbeitshilfen (Verfügungen, Bescheide, Pressetexte, Verträge etc.) erleichtern Ihre Arbeit
    Jede Arbeitshilfe ist rechtlich geprüft und lässt sich direkt im Word-Format weiterbearbeiten.
  • Gesetzesdatenbank mit ca. 230 EU-, Bundes- und Landesgesetze
    Wird ein Gesetz geändert, so können Sie Datum und Inhalt der Änderungen nachverfolgen.
  • Ordnungsrecht: Verwaltungs- oder Verkehrsordnungswidrigkeit
    Mit den enthaltenen Informationen und Mustertexten setzen Sie Ihr hoheitliches Handeln wirkungsvoll und rechtlich angemessen durch.

 Am besten gleich testen: 14 Tage völlig unverbindlich.

Startseite der CD-ROM

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von der CD-ROM


Aus dem Inhalt

Editorial

Neue und geänderte Inhalte

Autorenverzeichnis

Service

Wir über uns

Sie suchen intelligente Informationslösungen für die Praxis?
Unsere Unternehmensphilosophie
Unser Kundenservice

Synopsen

Synopse: Akteneinsicht
Synopse: Aufgaben der Polizei- und Ordnungsbehörden
Synopse: Befragung von Personen
Synopse: Beschlagnahme/Sicherstellung/Einziehung
Synopse: Betreten und Durchsuchen von Wohnungen
Synopse: Datenschutzgesetze oder andere Normen der Länder für Videoüberwachung
Synopse: Datenschutzgesetze oder andere Normen der Länder für Videoüberwachung: Löschungsfristen und Hinweispflichten
Synopse: Durchsuchung
Synopse: Entschädigung
Synopse: Erkennungsdienstliche Maßnahmen
Synopse: Ersatzvornahmen (Begriff im Verwaltungsvollstreckungsrecht)
Synopse: Gefahr (Begriff im Polizei- und Ordnungsrecht)
Synopse: Generalermächtigung/Generalklausel
Synopse: Gewahrsam von Personen
Synopse: Identitätsfeststellung von Personen
Synopse: Landesrechtliche Vorschriften zum Polizei- und Ordnungsrecht
Synopse: Nachbarschutzgesetze der Länder
Synopse: Ordnungswidrigkeiten in kommunalen Polizeiverordnungen bzw. ordnungsrechtlichen Verordnungen
Synopse: Platzverweis von Personen und Wiederkehrverbot
Synopse: Pressegesetze der Länder
Synopse: Schutzmaßnahmen an Straßen
Synopse: Sondernutzung - Landesrechtliche Straßengesetze
Synopse: Störer
Synopse: Straßenreinigungspflicht
Synopse: Straßenverunreinigung
Synopse: Unmittelbare Ausführung/Ersatzvornahme
Synopse: Verhältnismäßigkeit
Synopse: Verwaltungsvollstreckungsgesetze der Länder
Synopse: Videoüberwachung
Synopse: Vorladung von Personen
Synopse: Widerspruch
Synopse: Zuständigkeiten IfSG

Ordnungsrechtliches Handeln

Rechtsprechung 2014 in Kürze
Verwaltungsverfahren
  • Rechtsgrundlagen
  • Fallbeispiele
  • Arbeitshilfen
Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht Trends 2014
Verwaltungsrecht Trends 2014: Adressaten
Verwaltungsverfahrensrecht Trends 2014
Prozessrecht Trends 2014
Widerspruchsverfahren
  • Rechtsgrundlagen
  • Fallbeispiele
  • Arbeitshilfen

Aufgabenfelder

Abfälle und Verschmutzungen
  • Rechtsgrundlagen
  • Abfall, Ablagerung
  • Abfälle - Ordnungswidrigkeiten
  • Altglascontainer, Ordnungswidrigkeiten
  • Altkleidersammlung im Secondhand-Laden
  • Autowrack
  • Biotonne
  • Glaseinwurf im Hausmüll
  • Hausmüll im Stadtpark
  • Keine Kontrolle der Abfallsituation ohne konkreten Anlass
  • Mülltonne, Ordnungswidrigkeit
  • Nichtzugelassene Fahrzeuge können Abfall sein
  • Pfandringe an Abfallkörben?
  • Sperrmüllchaos
  • Arbeitshilfen
Allgemeine Störungen
  • Rechtsgrundlagen
  • Abgrenzung von Wald, Baumschule und Kurzumtriebsplantage
  • Alkoholgenuss in der Öffentlichkeit
  • Badeverbot
  • Baum, Umsturzgefahr
  • Belästigung der Allgemeinheit
  • Blaulichtberechtigung für Hausrufnotdienst
  • Blitzerattrappe im Vorgarten
  • Durchsuchungszeugen
  • Feuerwerk und Fledermaus
  • Fluglaternen, Ordnungswidrigkeit
  • Fluglaternenaufstieg
  • Gartenfest
  • Gefährderansprache
  • Gehwegverschmutzung
  • Höhle, Betretungsverbot
  • Hooligans
  • Insolvenzverwalter
  • Kaltwasserdusche
  • Kein Hausverbot nach Unruhen bei Zusammentreffen politischer Gegener im Rathaus
  • Kinderluftballonaufstieg
  • Kinderspielplatz als Jugendtreff
  • Laserdrome
  • Laubbläser
  • Laufenlassen von Motoren
  • Leichtsinnige Badegäste
  • Luftschutzkeller, Betretungsverbot
  • Maßnahmen gegen Links- und Rechtsextremismus: Kontaktadressen
  • Modellboote
  • Modelldrohne
  • Nachbargrundstück, verwahrlostes
  • Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • Nächtlicher Autokorso
  • Nacktheit in der Öffentlichkeit
  • Ölspurbeseitigung
  • Ordnungswidriges Lachen
  • Papageienhaltung
  • Partymeile Friedhof
  • Platzverweis und Meldeauflage
  • Sexualstraftäter
  • Sicherstellung gefährlicher Gegenstände
  • Sühneverfahren
  • Suizidbegleitung, Verbot zulässig
  • Verschattung des Nachbargrundstücks
  • Wechselwerbung
  • Wildpinklerprobleme
  • Windkraftanlage
  • Wohnungsöffnung
  • Wohnungsprostitution
  • Wohnungsverweis
  • Arbeitshilfen
Ansammlung/Versammlung
  • Ansammlung
  • Wann liegt eine Versammlung vor?
  • Zulässigkeit versammlungsrechtlicher Beschränkungen
Bestattungen
  • Rechtsgrundlagen
  • Anwesenheit bei Umbettung
  • Auswahl des Leistungspflichtigen
  • Bestattung durch Bestattungsinstitut ohne Auftrag des Ordnungsamts
  • Bestattung eines mittellos Verstorbenen
  • Bestattung eines Verstorbenen ohne Angehörige
  • Bestattungskosten richtig berechnet?
  • Bestattungspflicht bei zerrütteten Familienverhältnissen?
  • Bestattungspflicht und Kostenerstattung bei Bestattung des Bruders
  • Bestattungsrechtliche Zulässigkeit einer Plastinateausstellung
  • Falsches Grab
  • Fehlerhafte Bestattung
  • Feuerbestattung im Sofortvollzug zulässig
  • Friedhof, Ordnungswidrigkeit
  • Friedhofssatzung, Verwarnung mit Geldbuße
  • Gedenkfeier, Protestaktion
  • Keine subsidiäre Bestattungspflicht, wenn Pflichtiger zeitnah verstirbt
  • Sofortige Bestattung wegen Seuchengefahr zulässig?
  • Totenfürsorgerecht
  • Übergang der Bestattungspflicht auf andere Person
  • Übernahme der Bestattungskosten durch das Sozialamt
  • Umbettung in anderen Friedhof
  • Umbettung von Angehörigen
  • Arbeitshilfen
Bettelei
  • Betteln, aggressives
  • Betteln, Ordnungswidrigkeit
  • Bettelverbot durch Verordnung
  • Arbeitshilfen
Dienstgebäude
  • Hausrecht
  • Rauchen
Feuerwehrwesen
  • Rechtsgrundlagen
  • Auto aus Kroatien brennt
  • Autofahrer, uneinsichtiger
  • Bikertreffen in der "Feierscheune"
  • Blinder Alarm im Pflegeheim
  • Brandsicherheitswache, Erforderlichkeit
  • Brandstifter, minderjährige
  • Entpflichtung von Feuerwehrangehörigen
  • Fehlalarm durch Unbekannte
  • Feuerwehreinsatz bei Verbrennen von Pflanzenabfall
  • Heimwerker und Funkenflug
  • Katze im Baum oder Tiere in Not
  • Kostenersatz für Feuerwehreinsatz bei Kfz-Brand
  • Kostenpflicht bei Brandstiftung
  • Kostenpflicht bei Zweckfeuer
  • Schaulustige beim Feuerwehreinsatz
  • Sonderrechte mit Privatfahrzeug
  • Vermietung des Feuerwehrhauses
  • Wohnungsbrand, Ordnungswidrigkeit
  • Arbeitshilfen
Feuerwerke und Sprengstoffe
  • Rechtsgrundlagen
  • Feuerwerk zur Großspende
  • Geburtstagsfeuerwerk
  • Hochzeitsfeuerwerk ohne Erlaubnis
  • Arbeitshilfen
Fundwesen
  • Rechtsgrundlagen
  • Anscheinsfundsache und herrenlose Fundtiere
  • Betreuungskosten nach Zwangsräumung
  • Fundtier, Tierarztkosten
  • Fundtiere, Betreuungskosten
  • Fundverwahrung, Gebühr
  • Geld, verstecktes
  • Geldbeutel, verlorener
  • Kein Finderlohn bei Fund in öffentlichen Gebäuden?
  • Rechtsweg für die Herausgabe einer Fundsache
  • Verwahrungspflicht des Finders eines Geocaches
  • Arbeitshilfen
Geruchs- und Lärmimmissionen
  • Rechtsgrundlagen
  • Altglascontainer, Lärm und Abfall
  • Biogasanlage in unmittelbarer Nähe zu Wohngebäuden
  • Brauchtumsfeuer
  • Glockengeläut, störendes
  • Grillplatz, gemeindlicher
  • Kamin, qualmender des Nachbarn
  • Kindergartenlärm
  • Kinderlärm in der Nachbarschaft
  • Lärmbelästigung durch Rockkonzert
  • Lärm durch den Einsatz eines Mähroboters
  • Lärmquellen
  • Lärm von einem Kinderspielplatz
  • Nachbarrecht und Lärm
  • Open-Air-Konzert
  • Sportplatzlärm
  • Untersagung des Betriebs eines Häckslers
  • Verbot der Pferdehaltung wegen Geruchsbelästigung?
  • Arbeitshilfen
Infektionsschutz
  • Rechtsgrundlagen
  • Anspruch auf Rattenbekämpfung
  • Das Land als Eigentümer eines verwahrlosten Grundstücks
  • Nachbargrundstück, Unrat und Rattenbefall
  • Infektionsschutz, Ordnungswidrigkeit
  • Arbeitshilfen
Jugendschutz
Melderecht
  • Rechtsgrundlagen
  • Auf die Straße gesetzt
  • Auferstehung von den Toten
  • Ausweisbilder vom Ordnungsamt
  • Einleitung des Bußgeldverfahrens
  • Gruppenauskunft an Parteien
  • Künstlername
  • Meine Gartenlaube ist mein Zuhause
  • Mein schwimmendes Heim
  • Neues Glück
  • Ohne Personalausweis
  • Omas liebstes Kind
  • Scheinanmeldung
  • Wohnung eines Kindes bei getrennt lebenden Eltern
  • Arbeitshilfen
Nichtraucherschutz
  • Rauchen in der Öffentlichkeit
Obdachlosigkeit
  • Rechtsgrundlagen
  • Aggressivität und Obdachlosigkeit
  • Einweisung, Wohnheim
  • Frist zum Vollzug einer Umsetzungsanordnung
  • Hausverbot für Obdachlose
  • Hundehaltung in Obdachloseneinrichtung
  • Nachzug in die Obdachlosenunterkunft
  • Obdachlose, Unterbringung
  • Räumung einer Mietwohnung
  • Räumung einer Wohnung und Einweisung in ein Wohnheim
  • Tiere bei der Zwangsräumung
  • Tierhaltung, infektionsschutzrechtliche Maßnahmen
  • Unterbringung von obdachlosen Unionsbürgern aus Rumänien
  • Wiedereinweisung in eine Wohnung und die Folgen
  • Arbeitshilfen
Öffentliche Veranstaltungen
  • Rechtsgrundlagen
  • Bungee-Jumping
  • Dinner in Weiß
  • Flashmob-Party in der Grünanlage
  • Glasverbot
  • Mahnwache für Tiere
  • New Wave
  • Open-Air-Konzert
  • Public-Viewing-Antrag
  • Straßenfest, geplantes
  • Vermietung öffentlicher Einrichtugnen an Extremisten
  • Vermietung öffentlicher Einrichtungen an Parteien
  • Weihnachtsmarkt mit Eintrittsgebühr
  • Arbeitshilfen
Sammlungen
  • Rechtsgrundlagen
  • Beseitigungsanordnung am Altkleidercontainer
  • Internetsammlungen
  • Sammlung, Altkleidercontainer
  • Sammlung, Untersagung
  • Unterlassen einer Altkleidersammlung
  • Verbot einer Altpapiersammlung
  • Arbeitshilfen
Schulpflicht
  • Schulpflichtverletzungen
  • Fallbeispiel Schulschwänzer
  • Arbeitshilfen
Sondernutzung: Allgemeines
  • Rechtsgrundlagen
  • Ablehnung Altkleidercontainer
  • Anhörung der Nachbarn
  • Anordnung zum Rückschnitt
  • Außenbewirtung
  • Bannmeile für Sondernutzung zulässig?
  • Betteln, Sondernutzung
  • Bierbike
  • E-Roller-Verleih auf Gehwegen
  • Einschreiten des Ordnungsamts
  • Erotikwerbung auf Fahrzeugen
  • Flyer Bürgerforum
  • Flyer Nachtlokal
  • Fotoaufnahmen durch Animateure
  • Gebührenadressat
  • Gestaltungsrichtlinien für die Außenbewirtung
  • Grillwalker
  • Hütchenspieler
  • Konsum erworbener Speisen und Getränke
  • Moving Boards
  • Nachbarschutz
  • Nachttanzdemo
  • Partymeile
  • Sammelkörbe
  • Schaukasten
  • Sondernutzungsgebühren
  • Tandems auf der Straße ohne Sondernutzungserlaubnis
  • Telekommunikationsverteiler
  • Verkaufsstand vor dem Bahnhofsvorplatz
  • Visitenkarten an Fahrzeugen
  • Vorsingen
  • Warnbaken
  • Wegweiser
  • Weihnachtsmarkt
  • Wirtshausschild
  • Wohnmobil-Prostitution
  • Arbeitshilfen
Sondernutzung: Straßenkunst
  • Bettler werden Musikanten
  • Pantomime
  • Pflastermalerei
  • Straßenkunst - Verweigern einer Erlaubnis und die Folgen
  • Straßenmusik
  • Straßenmusik, Ordnungswidrigkeit
  • Straßentheater
Sondernutzung: Werbung/Wahlwerbung
  • Rechtsgrundlagen
  • Fußgängerzone, Informationstisch und Flugblattverteilung
  • Hinweisschild auf eine Firma zulässig?
  • Öffentliche Ordnung: Widerrechtlich angebrachte Aufkleber
  • Parteien, Straßensondernutzung
  • Plakatierung, Verbot auf Werbeflächen
  • Plakatierung, wilde
  • Plakatwerbung an Straßen
  • Plakatwerbung auf Privatgrund
  • Sektenwerbung
  • Straßenwahlkampf mit Auflagen
  • Vereinswerbung
  • Wahlplakate
  • Werbefigur auf dem Gehweg
  • Werbestände
  • Werbung am Baugerüst
  • Werbung auf Fahrzeugen - Abgrenzung zum allgemeinen Ordnungsrecht
  • Zulässigkeit gemeindlicher Werbenutzungverträge
  • Arbeitshilfen
Sonn- und Feiertagsrecht
  • Rechtsgrundlagen
  • Beatabend am Totensonntag
  • Bemerkbare Arbeiten
  • Beschneidungsfeier am Karfreitag
  • Geburtstagsfeier am Karfreitag
  • Karfreitagsschutz
  • Rockkonzert am Totensonntag
  • Seminar am Sonntag
  • Unterhaltungsveranstaltung an Sonn- und Feiertagen
  • Arbeitshilfen
Straßenbenennung und -nummerierung
  • Rechtsgrundlagen
  • Hausnummer, Anbringen
  • Arbeitshilfen
Straßenreinigung und Schutzmaßnahmen
  • Rechtsgrundlagen
  • Gehwegverschmutzung
  • Gelbe Tonnen auf dem Gehweg
  • Graffiti-Wahlwerbung
  • Mähen von Grünstreifen
  • Schadensersatz bei Schlaglöchern in der Fahrbahn
  • Schutzmaßnahmen nach den Straßengesetzen der Länder
  • Straßenreinigungsgebühr - Kürzung
  • Winterdienst gegenüber
  • Arbeitshilfen
Straßenverkehr: Abschleppen von Fahrzeugen
  • Rechtsgrundlagen
  • Abgebrochener Abschleppvorgang
  • Abschleppen aus einer Grünanlage
  • Abschleppen bei Aufstellen eines mobilen Halteverbotsschilds
  • Abschleppen bei Urlaubsabwesenheit
  • Abschleppen in einer Feuerwehrzufahrt
  • Abschleppen vom Kundenparkplatz?
  • Abschleppen vom Taxistand
  • Abschleppkosten
  • Abschleppschaden
  • Abschleppunternehmen, Auswahl
  • Fahrräder, abgestellte im Verkehrsraum
  • Fahrzeug, verbotswidrig abgestelltes
  • Handynummer im Fahrzeug
  • Mobile Verkehrszeichen
  • Privatfläche, Behinderung
  • Verkehrszeichen, Gültigkeit für Fahrräder
  • Arbeitshilfen
Straßenverkehr: Erlaubnisse und Ausnahmen
  • Rechtsgrundlagen
  • Autokorso vor dem Standesamt
  • Beschilderung von Radwegen
  • Blaulicht für das Ordnungsamt
  • Radverkehr
  • Rechtswidriges Verkehrszeichen
  • Segways, Beschwerden
  • Segways im Straßenverkehr
  • Streckensperrung für Motorräder
  • Arbeitshilfen
Straßenverkehr: Kontrolle des ruhenden Verkehrs
  • Rechtsgrundlagen
  • Anspruch auf Behindertenparkplatz bzw. dessen Beseitigung
  • Anspruch auf Halteverbotszone vor eigener Grundstückseinfahrt?
  • Arzt verstößt gegen Halteverbot
  • Ausschließlichkeitsgrundsatz der amtlichen Verkehrszeichen
  • Ausweiskopie
  • Bewohnerparkvorrechte
  • Fußgängerzone, berechtigtes Benutzen
  • Halte- und Parkverstöße, Konfliktverhalten von Verkehrsteilnehmern
  • Parken, unbefugtes auf einem Supermarktparkplatz
  • Parken, unerlaubtes auf einem Lehrerparkplatz
  • Parken an der Schulbushaltestelle
  • Parkraumbewirtschaftungszone
  • Parkschein/Parkausweis, Fälschung
  • Sonderrechte Postunternehmen
  • Ventilstände, Beweiskraft
  • Wohnmobilprobleme
  • Arbeitshilfen
Tiere: Hunde
  • Rechtsgrundlagen
  • 2.000 Euro Hundesteuer für Kampfhunde mit Negativzeugnis?
  • Allgemeines Hundehaltungsverbot
  • Anhörungsmangel
  • Anlein- und Maulkorbzwang - Anordnung
  • Anlein- und Maulkorbzwang - Geldbuße
  • Anleinzwang, Ausnahme
  • Einschläferung und Haltungsverbot
  • Halten eines Hundes im Auto
  • Halter, unzuverlässiger eines Kampfhunds
  • Haltererlaubnis für gefährlichen Hund aus Gründen des Tierschutzes?
  • Haltung eines Mini-Bullterriers
  • Hundebiss als artgerechtes Verteidigungsverhalten
  • Hundegebell
  • Hundehalter, Vorstrafen
  • Hundekot, öffentliche Verkehrsflächen
  • Schäferhund, bissiger
  • Tierschutzrechliche Genehmigung für Hundeshowtrainer?
  • Tod des Hundehalters
  • Unterbringung eines Hundes im Auto während der Arbeitszeit?
  • Verwertung gefährlicher Hunde
  • Arbeitshilfen
Tiere: Sonstige Tiere
  • Rechtsgrundlagen
  • Fütterungsverbot für Enten und Schwäne zur Abwehr der Vogelgrippe
  • Haltungsverbot für Riesenschlangen
  • Kot von Graugänsen
  • Krähen in der Stadt
  • Krokodil im Badesee
  • Löwenbaby
  • Nachbarrecht und Tiere
  • Schlangenhaltung
  • Streunende Tiere
  • Tauben füttern, Ordnungswidrigkeit
  • Taubenfüttern, Verbot
  • Taubenplage, Maßnahmen
  • Tiere bei der Zwangsräumung
  • Tiere in der Stadt
  • Tierhaltungsverbot nach Umzug
  • Tierkot auf Gehweg
  • Trophäenfischen im Angelteich
  • Vogelspinnenhaltung in der Wohnung
  • Vorraussetzungen für die gewerbliche Tierhaltung für Fisch-Spa
  • Arbeitshilfen
Verkehrssicherungspflichten
  • Rechtsgrundlagen
  • Abstumpfende Streumittel
  • Bäume, Verkehrssicherungspflicht
  • Baumsicherungsarbeiten
  • Böschungsabrutsch
  • Sichtdreieck, zugewachsenes
  • Trifft die Anlieger eine Fahrbahnreinigungspflicht?
  • Verkehrssicherungspflicht bei mobilen Verkehrszeichen
  • Verkehrssicherungspflicht für Betonabrisskante auf dem Radweg
  • Verkehrssicherungspflicht für Versorgungsleitung auf Dorffest
  • Arbeitshilfen
Verwahrlosung
  • Rechtsgrundlagen
  • Haus, verwahrlostes
  • Verwahrlosung und Unterbringung
  • Wohnung, vermüllte
  • Arbeitshilfen
Videoüberwachung
  • Rechtsgrundlagen
  • Auskunftsanspruch und Datenlöschung
  • Beobachtung einer Versammlung mit ausgefahrener Mastkamera, die nicht in Betrieb ist?
  • Die Überwachung des Gangs und der Essecke
  • Kameradrohne in Nachbars Garten und im Stadtpark
  • Überwachung des Hauseingangs
  • Überwachung eines öffentlichen Platzes
  • Videoüberwachung
  • Videoüberwachung von Versammlungen in Echtzeitübertragung
  • Wildkameras und Datenschutz
  • Arbeitshilfen
Waffengesetze
  • Anscheinswaffen
  • Aufbewahrung von Waffen
  • Bewaffnetes Straßentheater
  • Entzug der waffenrechtlichen Erlaubnis wegen Mitgliedschaft in der NPD?
  • Kaninchenjagd
Wild- und Jagdschäden
  • Rechtsgrundlagen
  • Wildschaden: Schädigung an Forstkulturen und Fragen zum Verfahren vor Gericht
  • Wildschadensanzeige: Annahme wenn offensichtlich kein Anspruch besteht?
  • Wildschadenausgleich: Ersatzfähigkeit eines Schadens an einer Streuobstwiese
  • Wildschadenausgleich: Ersatzfähigkeit von Feldgewächsen
  • Wildschadenausgleich: Folgen einer fehlerhaften Rechtsmittelbelehrung im Vorbescheid
  • Wildschadenausgleich für Schaden an einem Maisfeld
  • Wildschadenausgleich im befriedeten Bezirk
  • Arbeitshilfen

Ordnungswidrigkeiten

Verkehrsordnungswidrigkeiten
  • Rechtsgrundlagen
  • Erzwingungshaft
  • Kostenbescheid gegen den Fahrzeughalter?
  • Parken "Bewohner frei"
  • StVO auf Privatgrund
  • Umweltzone
  • Verbotene Verkehrsteilnahme
  • Verfolgungsverjährung - Verkehrsordnungswidrigkeiten
  • Arbeitshilfen
Verwaltungsordnungwidrigkeiten
  • Rechtsgrundlagen
  • Anhörung des Betroffenen
  • Einleitung des Bußgeldverfahrens
  • Erhöhung des Verwarnungsgelds
  • Geldbuße, Zumessung
  • Internetaufforderung zur Ordnungswidrigkeit
  • Mitteilungen an Ausländerbehörden
  • Ordnungswidrigkeitenanzeige, unwahre
  • Tatbestands- und Verbotsirrtum
  • Verfolgungsverjährung
  • Vorsatz und Fahrlässigkeit
  • Arbeitshilfen

Rechtsvorschriften

Bussgeldbescheid

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Versammlung

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Finde ich in Ordnungsamtspraxis auch Sachverhalte, die in den Gesetzen der Bundesländer verschieden geregelt sind?

Ja auch diese Sachverhalte behandelt die Ordnungsamtspraxis. Fragestellungen, die je nach Länderrecht verschieden zu beantworten sind (wie zum Beispiel das Bestattungsrecht oder der Platzverweis), werden in übersichtlichen Synopsen behandelt. Die einschlägigen Gesetze und Verordnungen Ihres Bundeslandes finden Sie entweder auf der CD-ROM oder online.


Warum finde ich bestimmte Themengebiete nicht in der Ordnungsamtspraxis?

Vielleicht suchen Sie nach Themen, die unserem Titel Ordnungsamtspraxis nicht zugeordnet sind, dies sind zum Beispiel die Themen Gaststättenrecht, Spielrecht und Ladenschluss.


Brauche ich tiefergehende juristische Kenntnisse, um die Texte in Ordnungsamtspraxis zu verstehen?

Die Texte in Ordnungsamtspraxis werden von einem Team aus Praktikern und Juristen erstellt. Wir legen großen Wert darauf, dass die Inhalte praxisgerecht und leicht verständlich aufbereitet werden. Die vielen Fallbeispiele helfen Ihnen dabei, Ihre Fragestellung aus dem Gewerberecht schnell und rechtssicher zu bearbeiten. Die vielen Musterschreiben und Checklisten sind unmittelbar im Arbeitsalltag des Gewerbeamts einsetzbar.


Darf ich die Musterschreiben und –formulare in meine Textverarbeitung übernehmen?

Ausdrücklich: Ja! Unsere Musterschreiben, Anhörungsanschreiben und Bußgeldbescheide sind sogar genau so angelegt, dass Sie das Muster in gängige Textverarbeitungen übernehmen, individuell bearbeiten und sofort in der Praxis einsetzen können.


Was sind die Vorteile der Ordnungsamtspraxis als Loseblatt-Sammlung?

Inhaltlich gibt es keine Unterschiede zur Online-Version. Alle Beiträge finden Sie in der Loseblatt-Sammlung genauso wieder wie in der Online-Version. Da der Ordner nur begrenzt Platz bietet, finden Sie dort überwiegend die Fallbeispiele sowie ein Inhalts- und ein Stichwortverzeichnis. Die Rechtsgrundlagen und die Musterschreiben stehen für Sie digital auf der CD-ROM bereit. Diese können Sie zum komfortablen Zugriff installieren (lassen) oder ohne Installation direkt aus dem CD-ROM-Laufwerk starten. Daher ist die Loseblatt-Sammlung für Sie besonders geeignet, wenn Sie nicht über eine dauerhafte Internet-Verbindung verfügen.


Was sind die Vorteile der Ordnungsamtspraxis als Online-Version?

Inhaltlich gibt es keine Unterschiede zur Loseblatt-Sammlung. Alle Beiträge finden Sie in der Online-Version genauso wieder wie in der Loseblatt-Sammlung. Die Vorteile der Online-Version zeigen sich beim Auffinden der gesuchten Themen: Eine mächtige Suchmaschine führt Sie schnell und zuverlässig zu den gewünschten Inhalten und weist Sie auf verwandte Themen und passende Arbeitshilfen hin.

Hier kommen Sie zur Online-Version der Ordnungsamtspraxis.


Sind die Beiträge in Ordnungsamtspraxis immer aktuell?

Durch die sechs Aktualisierungen pro Jahr können Sie davon ausgehen, dass die Beiträge in Ordnungsamtspraxis stets auf dem aktuellen Rechtsstand sind. Darüber hinaus informieren wir Sie im „Newsletter Ordnungs- und Gewerbeamt aktuell“ über die neueste Rechtsprechung und Gesetzesänderungen. Als Nutzer der Online-Version profitieren Sie darüber hinaus von den News, die tagesaktuell in Ihrer Online-Version angezeigt werden.


Ist die Sammlung von Vorschriften und Gesetzen in Ordnungsamtspraxis immer auf dem neuesten Stand?

Sobald ein neues Gesetz, eine neue Vorschrift oder Änderungen dazu veröffentlicht sind, wird die Veröffentlichung von unserer Vorschriftenredaktion in die relevanten Gesetzestexte übernommen. Mit der nächsterreichbaren Aktualisierung wird Ihnen der aktualisierte Rechtsstand auf CD-ROM oder online zur Verfügung gestellt.


Was unterscheidet die Ordnungsamtspraxis von herkömmlichen Rechtskommentaren?

Im Gegensatz zu Rechtskommentaren bleibt die Ordnungsamtspraxis nicht bei einer reinen Erläuterung der Rechtslage stehen. Darüber hinaus bietet Sie anschauliche Fallbeispiele, in denen Sie bestimmt viele Alltagssituationen aus Ihrem Bürgerservice wiedererkennen. Musterhaft sind alle Problemfälle des Ordnungsamts gelöst, egal ob es um Sondernutzung, Kontrolle des ruhenden Verkehrs oder Kampfhunde geht. Ganz gleich ob Sie ein Feuerwerk genehmigen oder eine Sammlung unterbinden wollen: die Musterformulare und Bescheide sind schnell an Ihren Fall angepasst und in jedem Fall rechtssicher formuliert.


Hardware:

  • PC ab Pentium III, 1 GHz
  • Monitor: SVGA (1.024 x 786) oder höher
  • CD-ROM/DVD-Laufwerk

Software

  • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7 Windows
  • Internet Explorer ab Version 6 oder andere gängige Browser
Raimund Wieser

Richter am Amtsgericht Augsburg seit 1987, derzeit tätig in Insolvenzsachen, zuvor Staatsanwalt an der Schwerpunktstaatsanwaltschaft Augsburg seit 1980, Mitarbeit an „Ordnungsamtspraxis“, „Gewerbeamtspraxis“ und „Die erfolgreiche Forderungsvollstreckung“ im WEKA-Verlag, ehemaliger Dozent der Bayerischen Verwaltungsschule, Verfasser eines Standardkommentars zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten, Handbuch des Bußgeldverfahrens sowie zum Praxishandbüchern zur Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs sowie Ordnungswidrigkeiten im Lebensmittelrecht, Jugendschutz und SGB II.


Anna Hoppe

Anna Hoppe ist in eigener Kanzlei in Hamburg als Rechtsanwältin tätig. Dort berät sie in privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Fragestellungen. Sie war zehn Jahre als Autorin und Lektorin für verschiedene juristische Verlage tätig. Als Redakteurin für einen juristischen News-Dienst hat sie viele Jahre den Bereich des Gewerberechts bearbeitet. Anna Hoppe war Projektmanagerin im Redaktionsmanagement eines großen deutschen Fachverlags und ist seit 2011 Gesellschafter-Geschäftsführerin einer PR- und Marketingagentur für Juristen.


Jan-Philipp Faehrmann

Referatsleiter beim Bezirk Oberbayern, seit 2010 Compliance Officer bei einer privat-rechtlichen Ausgründung des Bezirks Oberbayern, langjährig erfahrener Dozent bei der Bayerischen Verwaltungsschule und dem Gemeinde- und Städtebund Thüringen für den Bereich Verwaltungsverfahrensgesetz und Prozessrecht für die Fortbildung.


Horst-Werner Koch

Horst-Werner Koch ist seit mehr als zwanzig Jahren für verschiedene Studieninstitute, Fachhochschulen und private Bildungswerke im Bereich der Fortbildung zum Melderecht, Pass- und Personalausweisrecht tätig. Der erfahrene Praktiker ist aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit im Ordnungsamt der Stadt Münster mit sämtlichen Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Meldebehörden bestens vertraut.


Norbert Liedel

ist Diplom-Verwaltungswirt (FH) und Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) a.D. und ist als Dozent für kommunale Verkehrsüberwachung bei diversen Bildungsträgern tätig. Der Herausgeber dieses Fachbuchs beschäftigt sich als Fachautor bereits seit vielen Jahren mit diversen Themen der kommunalen Verkehrsüberwachung, wie dem Straßenverkehrsrecht, dem Bußgeldverfahrensrecht mit Schwerpunkt Verkehrsordnungswidrigkeiten und dem Sicherheitsrecht, insbesondere der Bewältigung von Massenverkehrsunfällen auf Autobahnen und Schnellstraßen. Herrn Liedel gelingt es mit diesem Fachbuch, theoretisches Fachwissen zu vermitteln und dabei stets den Praxisbezug herzustellen.


Uwe Schmidt

Der Autor Uwe Schmidt hat seine Laufbahn bei der Stadt Kassel begonnen und war dort einige Jahre im Personalamt tätig. Während seiner Ausbildung war er in vielen Ämtern der Stadt praktisch tätig, darunter auch länger im Ordnungsamt. 1984 wurde er nebenamtlicher Dozent am Verwaltungsseminar Kassel. Mit dem Einzug der ersten Personalcomputer in die Büros der Verwaltungen studierte Schmidt “Informationsorganisation“ an der GhK Kassel. 1988 wechselte er dann als hauptamtlicher Dozent an das Verwaltungsseminar Kassel. Er unterrichtete dort in den Fächern Verwaltungsrecht, Ordnungsrecht und Informationstechnik. Zusammen mit seinem Koautor Georg Huttner gibt Uwe Schmidt den monatlich erscheinenden Newsletter „Ordnungs- und Gewerbeamt Aktuell“ heraus, den Sie unter „Mein Konto Newsletter“ abonnieren können.


Detlef Stollenwerk

Detlef Stollenwerk ist am Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung der Verbandsgemeinde Pellenz tätig.


Daniel Strecker

wurde nach seinem Studium der Verwaltungswissenschaften an der Hochschule Kehl am Rhein zum Ordnungsamtsleiter der Stadt Murrhardt gewählt. Er ist ehrenamtlicher Feuerwehrmann im Einsatzdienst und Dozent unter anderem bei der VHS Biberach.