Immobilienbewertung leicht gemacht

Einfach bedienbaren Gutachtenvorlagen, flexibel einsetzbaren Text- und Berechnungsbausteinen und hilfreichen Praxisinformationen zur Immobilienbewertung

€ 269,00

zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.

Jetzt mit den neuen Sachwertfaktoren!


Seit 11. April gilt die neue Vergleichswertrichtlinie!

Die neue Vergleichswertrichtlinie gilt seit dem 11. April. Sie ist ab sofort zwingende Bewertungsvorschrift für alle Wertermittlungen.

Das Vergleichswertverfahren wurde komplett neu geregelt - inklusive neuer Modellparameter und Umrechnungskoeffizienten. Ab sofort gibt es klare Vorgaben, wie Sie z.B. den Vorteilsausgleich und objektspezifische Merkmale, wie Schäden oder Über- und Unterausnutzungen bei Grundstücken bewerten müssen.

Mit der neuen Version setzen Sie alle neuen Anforderungen der Vergleichswertrichtlinie zuverlässig in Ihren Wertermittlungen um.

Und davon profitieren Sie:

  • Sichere Gutachtenvorlagen: Kurzgutachten und Mustervorlagen nach ImmoWertV, WertV und neuem kommunalen Finanzmanagement (NKF) ermöglichen eine flexible Gutachtenerstellung für jeden Bewertungsfall, jedes Verfahren und jeden Bewertungsstichtag.
  • Flexible Gutachtenbearbeitung: Mit praxiserprobten Text - und Berechnungsbausteinen passen Sie alle Vorlagen leicht auf Ihre individuelle Aufgabenstellung und sogar Sonderfälle an - jetzt auch nach SW-RL und VW-RL 2014.
  • Verlässliche Aussagen: Aktuelle Marktdaten, Gesetze und Verordnungen garantieren eine stets zuverlässige Bewertungsbasis und ermöglichen Ihnen präzise und begründetet Aussagen.

Mit neuen Bewertungsvorlagen nach der neuen Vergleichswertrichtlinie und Musterbeispielen auf CD-ROM können Sie sofort loslegen. Bestellen Sie jetzt!

 

1. Einfacher Programm-Einstieg

Im ersten Schritt wählen Sie einfach per Mausklick das Gutachten aus, das Sie für Ihre Immobilien-bewertung benötigen. Auf einen Blick sehen Sie alle Bewertungsvorlagen nach ImmoWertV und Doppik, für alle Gebäude zusätzlich nach WertV. Zusätzlich stehen Ihnen Berechnungs- und Textbausteine für z.B. normierte oder nichtnormierte Verfahren zur Verfügung. Diese garantieren Ihnen, dass Sie Ihre Vorlage leicht auf jeden Bewertungsfall anpassen können.
 


2. Einfache Gutachtenerstellung

Im zweiten Schritt passen Sie die Vorlage auf Ihren Bewertungsfall an. Entnehmen Sie aus der Vorlage für Sie unrelevante Passagen und modifizieren es mit zusätzlichen Text- und Berechnungsbausteinen für Ihren Bewertungsfall. Sollten Sie sich hier unsicher sein, stehen Ihnen qualifizierte Beispielgutachten als Leitfaden zur Verfügung. Nachdem Sie die wichtigen Eckdaten eingetragen haben, generiert sich Ihr Gutachten wie von selbst. Alle Vorlagen entsprechen der neuesten Rechtsprechung. So sind Sie automatisch immer auf dem aktuellen Stand.


3. Schon fertig!

Im dritten und letzten Schritt drucken Sie Ihr vollständiges Gutachten aus. Fertig! Die
Berechnungstools haben die lästige Ausfüllarbeit bereits für Sie erledigt. – Schneller und einfacher geht’s nicht!


Immobilienbewertung - Gutachtenerstellung in der Praxis

Mustervorlagen nach ImmoWertV, WertV und NKF

ImmoWertV:

  • Wohnimmobilie
  • Gewerbeimmobilie
  • Mischnutzung
  • Kurzgutachten / Wertschätzung
  • Erbbaurecht (Gewerbe)
  • Erbbaurecht (Wohnen)
  • Bauerwartungsland
  • Prüfung Wertermittlung

NEU

  • Zweifamilienwohnhaus nach der SW-RL
  • Wohnhaus mit Erbbau nach der SW-RL 

WertV:

  •  Kurzgutachten
  • Wohnimmobilie
    Gewerbeimmobilie
  • Mietwertermittlung
  • Wertminderung
  • Unbebaute Grundstücke
  • Gemischt genutzte Objekte
  • Beleihung
  • Erbbaurecht
  • Gutachtenprüfung
  • Zubehör

Doppik:

  •  Bewertung nach § 287 ZPO
  • Ingenieurbauwerke
  • Bauliche Anlagen nach NHK
  • Spielplatz
  • Straße
  • Friedhof
  • Grundstücke

Markt- und Standortanalysen:

  • Vorlage Markt- und Standortanalyse

Flexibel einsetzbare Text- und Berechnungsbausteine, z. B.:

  • Bodenwertermittlung
  • Discounted-Cash-Flow
  • Erbbaurecht
  • Ertragswertverfahren
  • Mietwertermittlung
  • Deduktive und induktive Bewertung
  • Monte Carlo Methodik
  • Discounted Cash Flow Verfahren
  • Residualwertverfahren
  • Simultanberechnungen
  • Vollmachten
  • NEU: Sachwertberechnung nach neuer SW-RL- gemischt genutzte Gebäude & Mehrfamilienwohnhaus
  • Rentenberechnungen
  • Pachtwertverfahren
  • Ableitung des Liegenschaftszinses
  • Berechnung der Kostenmiete
  • Vervielfältigerberechnung (Rentenbarfaktor)
  • Bottom Slicing Verfahren
  • Iteration des Liegenschaftszinssatzes
  • Kurzberechnung und statistische Auswertung
  • Maklerberechnung - Verkehrswert
  • Mittelwertberechnung
  • Trendwertermittlung
  • Flächen- und Kubaturberechnungen
  • u.v.m.

Praxiserprobte Beispielgutachten als wertvolle Ausfüllhilfe, z. B. zu

  • Ein- und Zweifamilienhaus
  • Geschäftsgrundstück
  • Einkaufszentrum
  • Gewerbeobjekt
  • Büro- und Verwaltungsgebäude
  • Gewerbeobjekt mit multifunktionaler Nutzung
  • Zweifamilienwohnhaus mit Nebengebäude
  • Geschäftsgrundstück
  • Landwirtschaftliches Grundstück
  • Prüfung Wertermittlung
  • Bauerwartungsland
  • u.v.m

Ergänzende Fachinformation

Alle notwendigen Marktdaten, z. B.

  • NHK 2010
  • Liegenschaftszinssätze
  • Preiskataloge
  • Sterbetafeln
  • Mietspiegel
  • Verbände und Gutachterausschüsse

Aktuelle Vorschriften und Gesetze, z.B.

  • ImmoWertV
  • WertV
  • NKF 2010
  • Wertermittlungsrichtlinien, wie z.B. Sachwertrichtlinie 2012
  • Erbbaurecht
  • Wohnflächenverordnung

Wertvolle Fachbeiträge, z. B.

  • Deduktive Verfahren
  • Neues kommunales Finanzmanagement
  • Immissionen
  • Monte-Carlo-Verfahren
  • Trendwertermittlung

NEU

  • Kommentar zur richtigen Anwendung der Sachwertrichtlinie
  • Modelle der Gutachterausschüsse und Sachwertfaktoren
     

 

Windows-PC ab Pentium III, 1 GB Arbeitsspeicher,
1 GB freier Speicher
Betriebssystem: Windows Vista, 7, 8, 8.1 oder 10
MS Office 2007 oder höher
CD-ROM/DVD-Laufwerk zur Installation

Klaus B. Gablenz

Fachbuchautor, staatlich geprüfter Bautechniker und technischer Betriebswirt. Er arbeitet als Experte für Grundstückswertermittlung, Bewertung von Unternehmen und Zubehör, Bewertung kommunaler und kirchlicher Vermögen, Bewertung von Schäden und Mängeln an Gebäuden. Gablenz tritt als Referent zahlreicher Institutionen in den vorgenannten Fachgebieten auf. Neben diesen Tätigkeiten arbeitet er als eigenständiger Fachjournalist im Bereich der Wirtschafts- und Bauwissenschaften für eigene und fremde Printmedien. In der Fachliteratur ist Klaus B. Gablenz erstmals durch das Standardwerk „Rechte und Belastungen in der Grundstücksbewertung“ bekannt geworden.