Praxisleitfaden HOAI

inklusive Protokoll-Vorlagen für Ihre Beratungspflichten

Produktversion wählen:

€ 183,00

zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.


Mit diesem Praxisleitfaden inklusiv direkt einsetzbarer vorformulierter Checklisten und Erörterungsprotokolle sind Sie für alle Honorarfragen bestens gerüstet!

  • Keine Hinweispflichten vergessen:
    Mit den Checklisten pro Leistungsphase haben Sie stets den Überblick und immer die passende Formulierung zur Hand. Praktisch: Damit ist das Gesprächsprotokoll fast erstellt!
  • Vereinbarungen hieb- und stichfest dokumentieren:
    Mit den vorformulierten Protokollen dokumentieren Sie Ihre Bauherrengespräche mit wenigen Stichpunkten. So bleiben Änderungswünsche und Kostenerhöhungen nachvollziehbar. Damit können Sie Ihre Honorare sicher durchsetzen.
  • Alle HOAI-Regelungen und Stellschrauben gewinnbringend einsetzen:
    Honorierungsempfehlungen und Musterberechnungen geben Ihnen rechtliche Sicherheit.

Seit dem 17. Juli 2013 ist die aktuelle HOAI verbindlich in Kraft. Wichtig für Sie: Mit der Reform gehen erhebliche Veränderungen für Ihren Arbeitsalltag einher. Leistungsbilder sind grundlegend geändert, Honorare deutlich erhöht.

Die HOAI 2013-Praxislösung für die gewinnbringende Honorarvereinbarung bietet Ihnen folgende Vorteile:
 

  • Praxisnah
    Mit anschaulichen Fallbeispielen, erweiterten Honorartafeln, Musterberechnungen und dem HOAI-Schnellrechner ermitteln Sie Ihre Honorare einfach, schnell und rechtssicher!
  • Kompakt
    Sie haben im Handumdrehen den Überblick, welche Leistungen neu eingefügt, gestrichen oder verändert wurden. Praxisempfehlungen zeigen Ihnen, wie Sie sich optimal auf diese Änderungen einstellen.
  • Rechtssicher
    Anrechenbare Kosten – Honorarzone – Honorarvereinbarung – vorhandene Bausubstanz – Abnahme: alle Ihre Fragen werden beantwortet!

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie sofort von den Tipps und Tricks der HOAI-Experten!
 

So wissen Sie mit nur wenig Aufwand, welches Honorar Sie erwartet

Mithilfe von HOAI Schnellrechner und erweiterten Honorartafeln auf CD-ROM führen Sie mühelos Ihre eigenen Berechnungen durch.
 


Einfache Sucheingabe statt mühseliges Nachschlagen

Sie arbeiten lieber am Computer? Kein Problem! Dem Leitfaden liegt eine CD-ROM mit den Inhalten kostenlos bei.
 


Für alle Fälle: HOAI 2009 inklusive

Für alle Verträge, die vor Inkrafttreten der HOAI 2013 zustande gekommen sind, gilt nach wie vor die HOAI 2009. In der beiliegenden CD-ROM finden Sie daher auch Verordnungstext sowie Kommentar zur HOAI 2009.
 


Erörterungsprotokolle

Mit den Checklisten pro Leistungsphase haben Sie stets den Überblick und immer die passende Formulierung zur Hand. Praktisch: Damit ist das Gesprächsprotokoll fast erstellt! Sie dokumentieren Ihre Bauherrengespräche mit wenigen Stichpunkten. So bleiben Änderungswünsche und Kostenerhöhungen nachvollziehbar.
 


HOAI - Aus dem Inhalt

Praxiskommentar:

  • Aktuelle Hinweise
  • Grundlagen der sicheren Honorarermittlung
    • Vorschriftsgemäße Ermittlung der anrechenbaren Kosten
    • Richtige Ermittlung der Honorarzone
    • Abschluss einer wirksamen Honorarvereinbarung
    • Instandsetzung, Instandhaltung
    • Umbau- und Modernisierungszuschlag
    • Zahlungen sichern
  • Alle Leistungsbilder und alle Leistungsphasen der neuen HOAI
    • Gebäude und Innenräume
    • Freianlagen
    • Ingenieurbauwerke
    • Verkehrsanlagen
    • Tragwerksplanung
    • Technische Ausrüstung
    • Bauleitplanung
    • Landschaftsplanung
    • Beratungsleistungen
    • Brandschutz
  • Alle Stellschrauben der HOAI gewinnbringend nutzen
    • Detaillierte Beschreibung der Leistungsphasen (Grundleistungen, Besondere Leistungen)
    • Vorschriftsgemäße Ermittlung der anrechenbaren Kosten
    • Richtige Ermittlung der Honorarzone
  • Vertragsgestaltung
    • Architekten- und Ingenieurverträge nach HOAI
    • Pauschalverträge

 

CD-ROM

Praxisvorlagen für die Beratungspflichten

Allgemein

  • Checklisten zu Informations- und Beratungspflichten jeder Leistungsphase
  • Gesprächsprotokolle Planungsinhalte und -ziele/ beauftragte Leistungen (inkl. Besondere Leistungen)
  • Erörterungsprotokolle für die Ergebnisse der einzelnen Leistungsphasen

Akquise

  • So setzen sich Planerhonorare zusammen – Infoschreiben zur Weitergabe an Bauherren
  • Angebot für Planerleistung

LP 1 Grundlagenermittlung:

  • Checklisten Beratung über Leistungsbedarf gesamt
  • Musterbriefe für die Auswahl weiterer Beteiligter
  • Checkliste/Musterbriefe Öffentliche Förderung, Steuervergünstigungen

LP 2 Vorplanung:

  • Checkliste Zusammenhänge, Vorgänge und Bedingungen
  • Checkliste/Musterbriefe Genehmigungsrisiken

LP 3 Entwurfsplanung:

  • Hinweise auf technische Planungsrisiken
  • Bedenkenanmeldung gegen Planungswünsche
  • Haftungsfreistellung
  • Hinweise Abweichungen gegen die a.a.R.d.T.

LP 4 Genehmigungsplanung:

  • Beratung zu den Rahmenbedingungen planungs- und bauordnungsrechtlicher Vorschriften
  • Musterbriefe für die Verhandlung mit Behörden

LP 5 Ausführungsplanung:

  • Unerprobte Baustoffe, unerprobte Techniken
  • Bedenkenanmeldung gegen Ausführungswünsche
  • Hinweise Abweichungen gegen die a.a.R.d.T.

LP 6 Vorbereitung der Vergabe:

  • Checkliste/Musterbrief Klärung Vergabemodalitäten

LP 7 Mitwirkung bei der Vergabe:

  • beratende Mitwirkung bei der Auftragserteilung

LP 8 Objektüberwachung:

  • Aufklärung des Bauherrn Kostenentwicklung
  • Pflegehinweise zu Materialien
  • Bedenkenanmeldung gegen Ausführungswünsche

LP 9 Objektbetreuung:

  • Gewährleistungsübersichten

Außerdem:

  • Kompletter digitaler Kommentar zur aktuellen HOAI 2013
  • Erweiterte Honorartafeln zu allen Leistungsbildern
  • HOAI-Schnellrechner

HOAI 2013 – Änderungen im Überblick

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

LP2_Brief

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

LP2_Checkliste

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

LP2_Protokoll

Download: Vollständige Leseprobe als PDF

Windows-PC ab Pentium III, 1 GB Arbeitsspeicher,
1 GB freier Speicher
Betriebssystem: Windows 8, 8.1 oder 10
CD-ROM/DVD-Laufwerk zur Installation
 

Herausgeber Dr. iur. Richard Althoff

Studium der Rechtswissenschaften in Trier. Leitende Tätigkeit in der Immobilienverwaltung des Bundes in Dresden und Chemnitz. Rechtsanwalt in Dresden mit ausschließlicher Tätigkeit im zivilen und öffentlichen Bau- und Planungsrecht. Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Gründung der Bau- und Immobilienrechtskanzlei Althoff, Kierner & Partner.


Herausgeber Christian Esch, LL.M.

Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg und Münster. Rechtsanwalt in Hamburg im privaten Bau- und Architektenrecht sowie Bauvergaberecht Partner der Kanzlei Graf von Westphalen. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht.


Herausgeberin: Bettina Meyn, LL.M.

Bettina Meyn ist Rechtsanwältin in Düsseldorf. Sie begann ihre Karriere mit einem Referendariat im OLG-Bezirk Düsseldorf. Danach war sie als Assessorin bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und als Referentin der Rechtsabteilung bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen tätig. Mittlerweile führt Frau Meyn eine eigene Kanzlei. Sie ist zudem Mediatorin gemäß § 7a BORA.


Dipl.-Ing. Dieter Enseleit

Herr Enseleit ist Bauingenieur in der Fachsparte Tragwerksplanung. Er ist zudem Partner der GSE Ingenieur-Gesellschaft Saar, Enseleit und Partner. Besonders hervorzuheben ist, dass Herr Enseleit Mitglied im Normenausschuss DIN 276 zu den Neufassungen 1993, 2006, 2008 und 2009 sitzt. Hinzu kommt, dass unser Autor Mitglied der beim BMVBS eingerichteten Facharbeitsgruppe zur fachtechnischen Überarbeitung der Leistungsbereiche Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen, Tragwerksplanung und Geotechnik ist. Für Honorarfragen war er als öffentlich besteller und vereidigter Sachverständiger bis 2010 zuständig.


Dipl.-Ing. (FH) Fritz Erhard

Fritz Erhard ist Landschaftsarchitekt und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger. Er ist zudem Mitgleid in Honorar- und Sachverständigenausschüssen von Kammern und Verbänden, der Fachkommission des AHO "Planen und Bauen im Bestand" und anschließend in der Kommission "Freianlagenplanung".


Peter Hermanns

Seit 1995 ist Herr Hermanns freischaffender Landschaftsarchitekt im Büro TGP (Trüper Gondesen Partner) in Lübeck. Zuvor war er Angestellter im Landschaftsarchitekturbüro TTG. Er zeichnet sich durch sein berufsständisches Engagement, seine Mitgliedschaft im Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, seine Tätigkeit als Fachspecher der Landschaftsplanung Schleswig-Holstein und zuletzt durch die Leitung der Fachkommission des AHO "Landschaftsplanung" besonders aus.


Dipl.-Ing. Ulrich Kunze

Herr Kunze ist leitender Baudirektor. Er begann seine berufliche Karriere mit einem Referendariat für den Höheren bautechnischen Verwaltungsdienst. Anschließend war er im Straßenbauamt Ehingen in den Bereichen Bauleitung und Bauüberwachung und später im Regierungspräsidium Tübingen zunächst als Referatsleiter für den Straßenbetrieb und die Verkehrstechnik, dann als Referatsleiter für die Straßenplanung zuständig. Ulrich Kunze ist zudem Mitglied der Arbeitsgruppe „Freiberufliche Dienstleistungen“ im Rahmen der Bund-Länder-Dienstbesprechung und der beim BMVBS eingerichteten Facharbeitsgruppe zur fachtechnischen Überarbeitung der Leistungsbereiche Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen, Tragwerksplanung und Geotechnik.


Dipl.-Ing. Joachim Lorenz

Joachim Lorenz ist Inhaber eines Sachverständigenbüros für Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen. Er berät sowohl private, gewerbliche und öffentliche Bauherren als auch Planungsbüros. Zu den privaten Auftraggebern gehören unter anderem große und mittelständische Bauunternehmen, Projektentwickler sowie renommierte Architektur- und Ingenieurbüros. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist das Erstellen von Gutachten bei Honorarstreitigkeiten für Gerichte im gesamten Bundesgebiet.


Dipl.-Ing. Alois Strohmayr

Herr Strohmayer ist als Architekt und Stadtplaner tätig. Am Anfang seiner Karriere war er Angestellter in mehreren Architekturbüros. Zudem war er Mitarbeiter beim Honorargutachten der Prof. Mohr TC Cottbus. Mittlerweile ist er Inhaber des Architekturbüros Strohmayer Architekten in Stadtbergen. Bei der Fachkommission „Projektsteuerung/Projektmanagement“ beim AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.), der X. und XI. Vertreterversammlung der Bayerischen Architektenkammer München und der Arbeitsgruppe Vergabe und Wettbewerb der Bayerischen Architektenkammer München ist er Mitglied. Zudem ist er von der IHK Schwaben öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Honorare für Architektenleistungen.


Dipl.-Ing. Walter Ziser

Herr Ziser ist als Architekt tätig. Er wurde von der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe öffentlich bestellt und vereidigt zum Sachverständigen für Honorare für Architektenleistungen. Hinzu kommt, dass Herr Walter Ziser HOAI-Referent der Architektenkammer Baden-Württemberg in Stuttgart und Leiter der Fachkommission „Planen und Bauen im Bestand“ beim AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.) ist.