E-Learning-Kurs Risikobeurteilung für Maschinen

In 45 Minuten wissen, was zu tun ist

€ 198,00

zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.

kostenlos testen


Risikobeurteilung für Maschinen - der neue, interaktive E-Learning-Kurs mit Zertifikat

Die Durchführung der konstruktionsbegleitenden Risikobeurteilung ist der zentrale Bestandteil im CE-Prozess nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Doch gerade bei dieser komplexen und nicht immer einfachen Aufgabe sind die größten Defizite in der Praxis festzustellen: Wie oft haben Sie schon erlebt, dass die Risikobeurteilung erst zu spät oder gar nicht in Angriff genommen wurde. Das liegt nicht immer nur an der – scheinbar – fehlenden Zeit. Sondern auch daran, dass es schon am Verständnis für die Bedeutung der Risikobeurteilung mangelt und diese häufig auch nicht effizient durchgeführt wird.

Mit dem E-Learning-Kurs Risikobeurteilung für Maschinen  

  • wissen Sie in 45 Minuten, was zu tun ist;
  • können Sie den Kurs jederzeit unterbrechen und fortsetzen;
  • bekommen Sie am Ende ein Teilnahmezertifikat.  

Die eingängige, interaktive Wissensvermittlung ermöglicht ein besseres Verstehen und effizienteres Durchführen von Risikobeurteilungen nach Maschinenrichtlinie und lässt Sie gängige Irrtümer erkennen und beseitigen.
Sie lernen, worauf es beim Konstruieren sicherer Maschinen wirklich ankommt. Außerdem erfahren Sie, wie Sie z.B. gegenüber Kollegen und Kunden argumentieren können, weshalb bestimmte Prozesse so und nicht anders durchzuführen sind.
 

 

Kursinhalt

Alle wichtigen Inhalte in kompakter Form, leicht verständlich und praxisnah aufbereitet.


Risikobeurteilung nach EN ISO 12100

Sie lernen, wie Sie effizient alle Anforderungen der Maschinenrichtlinie und der EN ISO 12100 erfüllen.


Zertifikat

Das Zertifikat am Ende des Kurses dokumentiert die erfolgreiche Teilnahme.


Welche Inhalte werden im Einzelnen behandelt?

Der Kurs besteht aus drei Einheiten. Zunächst wird auf die „Grundlagen der Risikobeurteilung“ näher eingegangen. Darunter fallen: Risikobeurteilung als zentraler Bestandteil des Konformitätsbewertungsverfahrens, konstruktionsbegleitende Durchführung, Bedeutung bei vollständigen und unvollständigen Maschinen und Konstruktion sicherer Maschinen und Betriebsmittel.
Im Anschluss geht es um die „gesetzlichen Anforderungen und normativen Empfehlungen “. Im Einzelnen wird auf: Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, A-, B- und C-Normen zur Durchführung der Risikobeurteilung, DIN EN ISO 12100 als grundlegende Norm für die Sicherheit von Maschinen sowie Risikoeinschätzung mithilfe von Risikografen nach ISO/TR 14121-2 näher eingegangen.
Nun folgt der Themenblock „Risikobeurteilung effizient durchführen“. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Projektorganisation, grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen ermitteln, Grenzen der Maschine festlegen, Gefährdungen und Gefährdungssituationen ermitteln, Risiken abschätzen, Risiken bewerten sowie Gefährdungen ausschalten oder Risiken mindern .
 


Handelt es sich bei dem Teilnahmezertifikat um eine allgemeine Bestätigung für die Kursteilnahme?

Nein, im Anschluss an die Verständniskontrolle ist der Ausdruck eines personalisierten Teilnahmezertifikats möglich.


Muss der Kurs am Stück absolviert werden?

Nein, Sie können den E-Learning-Kurs jederzeit unterbrechen und an der entsprechenden Stelle, zu einem späteren Zeitpunkt, fortsetzen.


Betriebssysteme:
- Windows Vista bis Windows 10 (Versionen mit Medienfeatures)

Bildschirmauflösung:
- Mindestens 1024 x 768 px

Unterstützte Browser:
- Microsoft Internet Explorer ab Version 8
- Mozilla Firefox ab Version 21

Hard- und Software:
- CD-ROM/DVD-Laufwerk
- Freier Festplattenspeicher: 250 MB 
- Arbeitsspeicher: mindestens 1 GB 
- Office-Software (Microsoft Word und PowerPoint oder vergleichbar mit MS Office-Kompatibilität) 
- PDF-Viewer (Adobe Reader oder vergleichbar)
 

Jörg Ertelt

Gründer und Inhaber von HelpDesign – technische & elektronische Dokumentation und der CEAkademie. Seine Leistungen und Services sind Wegbereiter für erfolgreiche, kostenbewusste und pragmatische Konzepte zur Erstellung von Betriebsanleitungen und Hilfen für Software sowie zur Durchführung der CE-Kennzeichnung. Zu seinen Kunden zählen KMU-Unternehmen und Konzerne, die in der EU und weltweit Produkte auf dem Markt bereitstellen. Geschäftsfelder: Schulung, Software, Beratung, Technische Dokumentation, Übersetzung und Support.


Jörg Ertelt