Bauvergaberecht 2016 für Architekten, Ingenieure und Behörden

Das reformierte Vergaberecht korrekt umsetzen

€ 73,83

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.


Das reformierte Vergaberecht korrekt umsetzen

Seit 18. April 2016 müssen Ihre Ausschreibungen und Vergaben neue Anforderungen erfüllen. Das birgt für Sie Risiken, eröffnet aber auch neue Gestaltungsmöglichkeiten!

Sie müssen jetzt …
… kürzere Fristen einhalten!
… neue Kriterien für die Eignung von Bietern beachten!
… neue Zuschlagskriterien anwenden!

Aber Sie können jetzt auch…
… leichter im nichtoffenen Verfahren ausschreiben!
einfacher Vertragsveränderungen durchsetzen!

Mit dem neuen Fachbuch setzen Sie alle Regelungen sofort richtig in der Praxis um.

Das sind Ihre Vorteile:

  • Aufschreibung und Vergabe korrekt durchführen: Richtige Wahl des Vergabeverfahrens – Einhaltung aller Fristen - Einsatz der elektronischen Kommunikation – Bietereignung und Kriterien.
  • Anfechtungen sicher vermeiden: Gesetzeskonforme Anwendung der neuen Zuschlagskriterien – sichere Dokumentation und Vorlagen, die jeder Prüfung standhalten!
  • Neue Gestaltungsmöglichkeiten erfolgreich nutzen: Normgerechte Vergabe an Tochtergesellschaften – Vertragsänderungen leichter durchsetzen und vieles mehr!

Umfang: Fachbuch, 280 Seiten mit CD-ROM

 

Auszug aus dem Vergaberecht

- Ausschlussansprüche bei europaweiter Ausschreibung

- Ausschluss vom Wettbewerb


Bauvergaberecht

Schnellüberblick der Neuerungen
Einführung in das GWB
Einführung in die VgV
Einführung in die VOB/A

Ausschreibung und Vergabe bei öffentlichen Bauvorhaben

  • Ausschreibungsverfahren
    Einführung
    Ausschreibung national oder europaweit: Differenzierung nach Schwellenwerten
    Öffentliche Auftraggeber
    Öffentlicher Bauauftrag
    Arten der Ausschreibung
  • Teilnehmer am Wettbewerb
    Teilnahmevoraussetzungen
    Ausschluss vom Wettbewerb
    Selbstreinigung
  • Beschreibung der Leistung
    Grundsätzliche Anforderungen an die Leistungsbeschreibung
    Technische Anforderungen, Gleichwertigkeit, Produktneutralität
    Arten der Leistungsbeschreibung
    Ansprüche des Bieters bei fehlerhafter Leistungsbeschreibung
  • Vergabeunterlagen und Vertragsbedingungen
    Gang des Verfahrens, Informationsübermittlung
    Aufforderung zur Angebotsabgabe
    Vertragsbedingungen
  • Erstellung, Abgabe und Aufklärung von Angeboten
    Pflichten der Bieter bei Angebotserstellung
    Angebots- und Bindefristen
    Öffnung der Angebote (Submission)
    Aufklärung des Angebotes
    Rechtsfolgen von Irrtümern der Bieter
  • Prüfung und Wertung der Angebote
    Die Stufen der Prüfung und Wertung
    Ausschluss von Angeboten (Stufe 1)
    Prüfung der Eignung der Bieter (Stufe 2)
    Rechnerische, technische und wirtschaftliche Prüfung (Stufe 3)
    Prüfung der Angebotspreise (Stufe 4)
    Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots (Stufe 5)
    Wertung von Nebenangeboten
  • Beendigung des Verfahrens durch Zuschlag
    Bindefrist
    Zuschlagserteilung
    Folgen einer verzögerten Zuschlagserteilung
  • Aufhebung der Ausschreibung
    Aufhebung, Aufhebungsgründe
    Benachrichtigung der Bieter
    Schadensersatzansprüche bei rechtswidriger Aufhebung
  • Rechtsschutz der Bieter bei Vergaberechtsverstößen
    Nachprüfungsinstanzen beim Vergabeverfahren
    Rechtsschutz bei Vergaben unterhalb der Schwellenwerte
    Rechtsschutz bei Vergaben oberhalb der Schwellenwerte
    Schadensersatzansprüche des Bieters bei Vergaberechtsverstößen

Musterbriefe
Mitteilung über Nichtberücksichtigung – EU/national
Aufforderung zur Angebotsabgabe – EU/national
Angebotsschreiben – EU/national (AN)
Mitteilung des Ergebnisses der Angebotseröffnung
Verlängerung der Bindefrist – EU/national (AG)
Verlängerung der Bindefrist – EU/national (Bieter)
Information an den erfolgreichen Bieter – EU
Absageschreiben mit Bieterinformation nach § 134 GWB – EU
Absageschreiben und Mitteilung nach § 19 Abs. 2 VOB/A – EU
Auftrag – EU/national
Aufhebung – EU/national

Vorschriftentexte
GWB
VgV
VOB/A
 

Inhaltsverzeichnis downloaden

Dr. Ulrich Dieckert, Corinna Eberl